31.01.18 12:52 Uhr
 2.376
 

Fußball: Aubameyang wechselt offiziell für 60 Millionen Euro zu FC Arsenal

 

Nun ist es offiziell: Pierre-Emerick Aubameyang wechselt von Borussia Dortmund zum FC Arsenal.

Beide Vereine bestätigten den Transfer über Twitter, die Ablöse für den Top-Stürmer des Bundesligisten liegt bei 63,75 Millionen Euro. Eigentlich hatte der 28-Jährige in Dortmund noch einen Vertrag bis 2021

"Von den unschönen Ereignissen der vergangenen Wochen abgesehen, erinnern wir uns gern daran zurück, dass die Geschichte von Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB über mehr als vier Jahre eine einzige Erfolgsstory war", so BVB-Sportdirektor Michael Zorc.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, FC Arsenal
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern verliert Testspiel gegen den FC Arsenal
FC Arsenal London: Muss Trainer Arsene Wenger nun gehen?
Fußball: FC Bayern München fegt FC Arsenal mit 10:2 aus Champions League

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2018 16:29 Uhr von uwele2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen froh sein dass die den los sind.
In England wird der eh die meiste Zeit auf der Bank sitzen
Kommentar ansehen
31.01.2018 17:12 Uhr von Eule99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die FIFA müßte ihn sperren , Vertrag nicht eingehalten , Verkauf erzwungen genau wie bei Dembele .
Das würde bayern nicht passieren , da würde er ein Jahr auf der Bank schworen und zu recht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern verliert Testspiel gegen den FC Arsenal
FC Arsenal London: Muss Trainer Arsene Wenger nun gehen?
Fußball: FC Bayern München fegt FC Arsenal mit 10:2 aus Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?