31.01.18 12:01 Uhr
 2.734
 

Studie: Überlebenschancen bei Krebs weltweit angestiegen

 

Laut einer aktuellen Studie der London School of Hygiene & Tropical Medicine überleben immer mehr Menschen weltweit eine Krebserkrankung.

Für die Analyse wurden 322 Krebsregistern aus 71 Ländern und Regionen zusammengetragen und ausgewertet.

"Die kontinuierliche Beobachtung der globalen Trends beim Überleben von Krebserkrankungen ist von entscheidender Bedeutung, um die allgemeine Wirksamkeit von Gesundheitssystemen weltweit zu bewerten und politischen Entscheidungsträgern" zu helfen, so die Forscher.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Krebs, weltweit
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2018 19:19 Uhr von Pavlov
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es steigt aber auch die Krebsrate und denke die Früherkennung spielt da auch eine entscheidende Rolle
Kommentar ansehen
05.02.2018 22:04 Uhr von Heimflugklatscher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Langzeit-Behandeln ist profitabler als heilen. Die werden nie ein Heilmittel erfinden..Auch nicht gegen Grippe oder schlichte Erkältungen. Das ist einfach unprofitabel.

[ nachträglich editiert von Heimflugklatscher ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?