31.01.18 10:32 Uhr
 2.134
 

Wien: Gayclub verwehrt homosexuellen Asylbewerbern den Einlass

 

Das Wiener Szenelokal "Why Not" - den eigenen Angaben zufolge der älteste Gayclub der Stadt - hat homosexuellen Asylbewerbern den Eintritt verwerht.

"Wir alle sind schockiert, dass uns auch das Why Not diskriminiert", so einer der Betroffenen, der anonym bleiben will. Er fürchtet um die Sicherheit seiner Familie in Bangladesch, wo männliche Homosexualität unter Strafe steht.

Der Betreiber wehrt sich gegen Diskriminierungsvorwürfe, man habe schlechte Erfahrungen mit Ausländern gemacht, die Drogen verkauften, Gäste beschimpften oder gewalttätig wurden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wien, Einlass
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2018 10:40 Uhr von Eule99
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Jetzt aber sofort eine Lichterkette bilden von Bangladesch nach Wien
Kommentar ansehen
31.01.2018 10:40 Uhr von Eule99
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt aber sofort eine Lichterkette bilden von Bangladesch nach Wien
Kommentar ansehen
31.01.2018 11:07 Uhr von 24slash7
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
**Er fürchtet um die Sicherheit seiner Familie in Bangladesch, wo männliche Homosexualität unter Strafe steht. **

Oh die ganze Familie besteht aus homosexuellen Männern?
Kommentar ansehen
31.01.2018 11:19 Uhr von stahlbesen
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Vom Hausrecht gebracht gemacht, und Ende der Durchsage!
Kommentar ansehen
31.01.2018 11:42 Uhr von Imogmi
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
aus dem O-Text :
"Er will anonym bleiben, weil er andernfalls Repressalien gegen seine Familie in Bangladesch befürchte. "

darum geht er ja auch in ein bekanntes Szenelokal, was ist wenn zufällig ein Foto in den sozialen Medien auftaucht, er in diesem für Schwule bekannten Club vlt. noch in einer eindeutigen Pose, was dann ?

denken ist nicht gerade die Stärke dieses Mannes ! :-))
oder will er damit etwas anderes erreichen ?

es kann sich auch die Frage stellen , ist er wirklich Homosexuell oder hat er das nur angegeben um Asyl zu erhalten ?
Kommentar ansehen
31.01.2018 11:44 Uhr von doncazadore
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2018 13:34 Uhr von Aurora111
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.01.2018 14:47 Uhr von fpoller
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oh my poor gay refugees...

https://www.bitchute.com/...

[ nachträglich editiert von fpoller ]
Kommentar ansehen
31.01.2018 15:10 Uhr von MalSehen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Popopiraten?

Haha
Kommentar ansehen
31.01.2018 15:44 Uhr von Steven_der_Weise
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum fragt eigentlich keiner danach, wo die als Asylbewerber die Kohle für teure Clubs hernehmen?
Kommentar ansehen
31.01.2018 16:03 Uhr von Aurora111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Steven_der_Weise

Ist doch ganz klar wo das Geld herkommt, das braucht man gar nicht zu fragen. Die frage ist eher, ob man das verwerflich finden muss und das kann sich jeder selbst beantworten.
Kommentar ansehen
31.01.2018 16:09 Uhr von Politisch_korrekt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@24slash7

Zitat.
"
**Er fürchtet um die Sicherheit seiner Familie in Bangladesch, wo männliche Homosexualität unter Strafe steht. **

Oh die ganze Familie besteht aus homosexuellen Männern?"


LOL

Geil, du bist so dumm... sorry, dass ich es Dir so ins Gesicht sagen muss. Aber ein Schenkelklopfer von Dir jagt den nächsten...

Wie kommst Du eigentlich so durch den Alltag? Oder "betreutes Wohnen"? :D.

[ nachträglich editiert von Politisch_korrekt ]
Kommentar ansehen
31.01.2018 16:13 Uhr von Politisch_korrekt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Thema:


Die Schwulen wollen nicht, dass man sie wegen der die Klischees, die einige Nerv-Tunten in der Öffentlichkeit erzeugen, alle über einen Kamm schert, und nun tun sie dasselbe mit Ausländern....


Ich könnte jetzt auch pauschalisieren und sagen: typisch Österreicher.... *lach*

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?