30.01.18 18:26 Uhr
 1.154
 

"Goldener Blogger": Christian Lindner bekommt Preis für sein Jamaika-Aus

Beim Verleih des "Goldenen Blogger" in Berlin werden Blogs sowie Social-Media-Auftritte gekürt.

Dieses Jahr bekam auch der FDP-Chef Christian Lindner einen Preis verliehen. Er bekam den Preis namens "Blocker des Jahres" aufgrund der Blockade der Jamaika-Koalition.

"Nehmen die Auszeichnung als Blocker von #Jamaika mit Demut an. Das wäre nix geworden außer FDP-Wortbruch...", so äußerte Lindner sich dazu auf Twitter.


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Aus, Blogger, Jamaika, Christian Lindner
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
Grünen-Chefin ätzt gegen Christian Lindner: Er hätte seine Großmutter verkauft
Umfrage: Beliebtheit von FDP-Chef Christian Lindner drastisch eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2018 18:59 Uhr von Mauzen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der ganze "FDP ist Schuld, dass die Koalition nicht geklappt hat" ist doch ein sehr schönes Beispiel, wie Politik hier heutzutage funktioniert.
Eigentlich sollten Kolationionen ja einen gemeinsamen Plan verfolgen, sie sollten also politisch zusammenarbeiten können.
Wenn das aber nicht klappt, weil sie sich politisch nicht einigen können, dann ist das eben so. Würde man dann trotzdem eine Koaltionion erzwingen, wäre das völlig gegen den eigentlich Sinn des Ganzen. So wie es jetzt halt mit der Groko wieder kommt.

Die Schuldzuweisungen sind einfach überflüssig, typischer CDU-Kram, um sämtliche Probleme und Schuld anderen Leuten zuschieben zu können.
Kommentar ansehen
30.01.2018 19:26 Uhr von klemmbrett
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Er wollte sich nicht am Ring von Merkel und den Grünen durch die Arena ziehen lassen. Kann man ihm das verdenken?
Kommentar ansehen
30.01.2018 20:11 Uhr von hurg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die FDP ist heute nur einem verpflichtet: seinen Wählern.
ich rechne es ihnen hoch an daß sie nicht ihre Wähler veraten haben für einen kleinen Anteil an einer Regierung.
es ist selten geworden daß eine Partei zu ihren Versprechen steht.
hätten die anderen mehr nachgeben, hätte die FDP vielleicht zugestimmt und es hätte eine Regierung gegeben.
hier sucht man eindeutig einen Schuldigen, vor allem die Grünen!
Kommentar ansehen
31.01.2018 01:27 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich würde sagen die Grünen sind die Hauptschuldigen. Sie wollen um jeden Preis den Wirtschaftsschaden für Deutschland und nehmen dafür ja in kauf, daß man die Umwelt durch mehr Treibstoffverbrauch belastet, da diese Belastung wiederum in der gleichen Richtung die Bürger trifft.

Für mich wäre die Ideallösung eine Minderheitsregierung, weil dann würde ich wissen, daß man nicht wieder mal alles durchboxt ohne daß es wirklich Sinn macht. Herr Lindner hat für mich alles richtig gemacht. Es ist eher so, daß er in meinen Augen gewonnen hat, weil er bewiesen hat, daß ihm Verrat weniger wert ist als ein Posten im Kabinett. Das ist bei vielen anderen wohl nicht so.
Kommentar ansehen
31.01.2018 03:08 Uhr von hannes759
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lindner hat von Anfang an gesagt was geht und was nicht. Das wird der Wähler nicht vergessen.

Einheitsbrei mit der FDP geht nicht mehr.

Noch eine Merkel-Partei weniger.

[ nachträglich editiert von hannes759 ]
Kommentar ansehen
31.01.2018 08:26 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der Lindner ist eine One-Man-Show, für den nur seine Selbstdarstellung wichtig ist. Mehr nicht.

Hat irgend jemand geglaubt, die FDP hätte ihr Wahlprogramm in einer anderen Koalition komplett durchziehen können? Teile ihres Programms hätten sie durchsetzen können - jetzt natürlich nicht.

Der wusste von vornherein, dass er alle verarschen und das Ding platzen lassen wird. Mit einer solchen Spitze wird der Verein bei den nächsten Wahlen wahrscheinlich wieder unter 5% landen.
Kommentar ansehen
31.01.2018 12:22 Uhr von Waterboy7000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Lindner nach wie vor dankbar das er die Grünen im Bundestag verhindert hat.

Jamaika wäre eh eine Katastrophe geworden, die Positionen von Grünen vs. FDP und CDU lagen zu sehr auseinander, man hätte sich kaum bei irgendwas geeinigt.

Komisch nur das man nirgendwo Kritik über die SPD gehört hat die nicht mal bereit war Gespräche über eine Koalition zu führen. Bis sie verstanden haben das Neuwahlen ihnen nicht gerade helfen werden, da war plötzlich doch bereit.

Ich denke die SPD hätte so einen Award weit eher verdient.
Kommentar ansehen
31.01.2018 16:32 Uhr von Politisch_korrekt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Huih ... und wie sich die Kids der supi coolen "Internetgemeinde" freuen werden....!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
Grünen-Chefin ätzt gegen Christian Lindner: Er hätte seine Großmutter verkauft
Umfrage: Beliebtheit von FDP-Chef Christian Lindner drastisch eingebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?