30.01.18 10:11 Uhr
 641
 

USA: Weißes Haus blamiert sich mit Einladung zu "State of the Uniom"

 

Das Weiße Haus hat zur ersten Rede von US-Präsident Donald Trump zur Lage der Nation geladen und sich damit ziemlich blamiert.

Auf der Einladungskarte war nämlich von der "State of the Uniom"-Ansprache die Rede statt von der "State of the Union"-Rede.

Im Internet wurde bereits heftig über die Panne gespottet, der demokratische Abgeordnete Raul Grijalva schrieb: "Sieht aus, als wäre Betsy de Vos zuständig für die Rechtschreibkontrolle".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Haus, Einladung, Weißes Haus
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Aktivisten stellen gigantisches Trump-Plastikhuhn vor Weißes Haus
Sprecher dementiert: Donald Trump bezeichnet Weißes Haus als Müllhalde
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2018 11:28 Uhr von svizzy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Der Congess gibt aber die einladungen aus, Fake News.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Aktivisten stellen gigantisches Trump-Plastikhuhn vor Weißes Haus
Sprecher dementiert: Donald Trump bezeichnet Weißes Haus als Müllhalde
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?