29.01.18 10:51 Uhr
 787
 

Geflügel-Industrie kündigt Ende von Küken-Schreddern an

 

In Deutschland werden bis zu 50 Millionen männliche Küken grausam getötet, weil die Industrie sie nicht gebrauchen kann.

Nun wird ein Ende dieses Küken-Schredderns noch für dieses Jahr angekündigt, da man eine Alternative dazu gefunden habe.

"Wir befinden uns mit zwei unterschiedlichen Verfahren zur frühzeitigen Geschlechtsbestimmung im Ei in der Endphase der Erprobung. Bis Ende des Jahres werden die ersten Maschinen im Einsatz sein", so der Zentralverband der Geflügelwirtschaft.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Industrie, Küken, Geflügel, Schreddern
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2018 11:14 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Die spinnen - junges Hähnchen ist auch lecker. Und wenn es länger dauert, die Hähnchen zur Schlachtreife zu bringen, sollen die doch die Verbraucher entscheiden lassen - dann kostets Kilo eben nen € mehr.

[ nachträglich editiert von derlausitzer ]
Kommentar ansehen
29.01.2018 12:20 Uhr von MrMatze
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum spinnen die?
Ist doch gut, wenn es frühzeitig ermittelt werden kann und den Küken dadurch ein grausames Schicksal erspart bleibt.
Da gebe ich lieber mehr Geld für artgerechte Haltung der übrigen als für mühsame Aufzucht der männlichen aus.
Kommentar ansehen
29.01.2018 12:32 Uhr von derlausitzer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Warum spinnen die?" Ich habe es doch schon begründet.
Das ist Ressourcenverschwendung.
Woher weißt du, daß Hähnchenaufzucht mühsam ist?
Kommentar ansehen
29.01.2018 12:59 Uhr von MrMatze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weiß ich nicht. Habe lediglich deine Annahme aufgegriffen.

Die Frage wäre ja auch, wie früh das Geschlecht ermittelt werden kann. Sollte es bereits unmittelbar nach legen der Eier möglich sein, können die männlichen Eier für den Verzehr aussortiert werden.

Dann gäbe es auch keine Ressourcenverschwendung.
Ganz im Gegenteil. Wäre dann wohl eher eine Optimierung.
Kommentar ansehen
29.01.2018 13:41 Uhr von wotan5456
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
MrMatze

ich bin ja kein experte ^^ aber sind die eier die wir essen nicht unbefruchtet ?
Kommentar ansehen
29.01.2018 14:33 Uhr von Tilt001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde die männlichen Küken einfach im Wald aussetzen, jeder Hühnerhalter der schon mal ein Stück Wald für seine Hühner abgesteckt hat, wird bestätigen, dass es wirklich keine bessere Haltung für die Hühner gibt!

Die finden da wirklich alles und gerade die Hähne finden auch wieder zu ihrer Rolle als Herdenbeschützer und gackern auch mal den ein oder anderen Fuchs weg! Das kann man da richtig beobachten wie sich die Alphatiere aufstellen und die strategischen Positionen einnehmen, damit der Rest futtern kann!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
29.01.2018 19:20 Uhr von fraro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tilt001
"Ich würde die männlichen Küken einfach im Wald aussetzen..."

Stell´ Dir nur mal vor, die verjagen dann die armen Wölfe! Was würde das wieder für einen Aufschrei der Tierversteher geben?

;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?