29.01.18 10:20 Uhr
 594
 

"Verrat": FPÖ-Chef verurteilt Antisemitismus in Partei und kassiert Shitstorm

 

Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat den Antisemitismus in der eigenen Partei verurteilt und kassierte dafür in den Sozialen Netzwerken einen Shitstorm seiner Anhänger.

Die User sprachen von einem "Verrat" und einem "Kniefall vor der Lüge". Viele forderten einen "Schlußstrich" und zeigten sich von Strache im Stich gelassen: "Bin etwas enttäuscht von dieser Aussage...sind sie gemerkelt", so ein Nutzer. Die Argumente erinnerten allesamt an rechtsradikale.

Strache hatte gesagt: "Die Verantwortung und das Gedenken an die Opfer des Holocaust sind uns Verpflichtung und Verantwortung in der Gegenwart und für kommende Generationen. Wer das anderes sieht, soll aufstehen und gehen. Er ist nicht bei uns erwünscht".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Partei, Antisemitismus, FPÖ, Shitstorm, Verrat
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2018 14:03 Uhr von wotan5456
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
find ich schon recht hart also die user

mal dahin gestellt was wirklich wahr ist und was nicht
das spielt in der welt keine besonders große rolle selbst wenn der holocaust nur erlogen wäre (was ich natürlich nicht behaupte) aber selbst wenn die welt hat sich vor langer zeit auf diese wahrheit quasi geeinigt und da lässt sich doch nichts dran rütteln

frag mich aber was die user, anhänger oder wie auch immer man sie bezeichnet erwarten ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?