27.01.18 20:34 Uhr
 1.548
 

Holocaust-Gedenktag: Angela Merkel warnt vor Antisemitismus

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat anlässlich des Holocaust-Gedenktages dazu aufgerufen, Antisemitismus mit aller Kraft zu bekämpfen.

Es sei eine "Schande, dass keine jüdische Einrichtung in Deutschland ohne Polizeibewachung existieren kann", beklagte die Kanzlerin.

Am 27. Januar 1945 befreite die damalige sowjetische Armee die Gefangenen in Auschwitz. Seit 1996 ist dieser Tag in Deutschland offizieller Gedenktag.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Holocaust, Antisemitismus, Gedenktag
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2018 20:40 Uhr von sunny.crockett
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
"Es sei eine "Schande, dass keine jüdische Einrichtung in Deutschland ohne Polizeibewachung existieren kann", beklagte die Kanzlerin."

Sie könnte noch fragen, welche Wahnsinnige da 2 Millionen Feinde der Juden ins Land geholt hat.
Kommentar ansehen
27.01.2018 20:46 Uhr von horus1024
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
die Heuchelei ist zum erbrechen erst hunderttausende Antisemiten ins Land lassen und sie als Goldstücken und Geschenke bezeichnen und dann und dann doof tun.
Kommentar ansehen
27.01.2018 20:46 Uhr von Leichenvater
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Person soll lieber aufpassen was sie immer sagt. Wer fördert denn hier den Fremdenhass?
bestimmt nicht wir.
Ich sage nur eines Divide et impera und wir sehen das wirkliche Übel nicht zu mindestens einige wollen das nicht sehen.
Kommentar ansehen
27.01.2018 21:44 Uhr von fraro
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Diese %§*´%/!
Ich könnte sie */%$"+# bis zum $§%&!

Warum muss die uns auch noch verspotten?

Wenn es einen Gott gäbe, wäre JETZT der richtige Zeitpunkt, einzuschreiten.
Kommentar ansehen
27.01.2018 21:47 Uhr von EdenLake
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@ sunny.crockett
"Sie könnte noch fragen, welche Wahnsinnige da 2 Millionen Feinde der Juden ins Land geholt hat."

Dasselbe meinte auch Karl Lagerfeld und musste dafür überall Stellung beziehen.

Es sei eine "Schande, dass keine jüdische Einrichtung in Deutschland ohne Polizeibewachung existieren kann", beklagte die Kanzlerin.

Was? In dem besten Deutschland das wir jemals hatten? .. hust..
Kommentar ansehen
28.01.2018 00:21 Uhr von Dilaudid
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hier lässt man gekonnt weg, dass damit nicht Rechtsextreme sondern zum Grossteil Islamisten gemeint sind, impliziert wird das dann noch, in dem man einen Zusammenhang mit dem Holocaust herstellt.
Kommentar ansehen
28.01.2018 09:23 Uhr von NordHorst
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Es sei eine ´Schande, dass keine jüdische Einrichtung in Deutschland ohne Polizeibewachung existieren kann´, beklagte die Kanzlerin."

Das verlogene Miststück ist doch eine der Hauptschuldigen am zunehmenden Antisemitismus.
Kommentar ansehen
28.01.2018 09:26 Uhr von NordHorst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ MartinRosenheim

"Das ist witzig da nämlich die Bundesregierung aktive am Antisemitismus teilnimmt mit der AfD und der Linke."

Du solltest vor dem Kommentieren eine Weile den Alkohol weglassen, damit du an der Tastatur wieder klare Bilder siehst.
Kommentar ansehen
28.01.2018 10:41 Uhr von Steven_der_Weise
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur noch lächerlich diese Kreuzkriecher Heuchelei, Deutschland hat sicher kein Antisemitismusproblem, sie sind höchstens nicht beliebt, wofür allerdings allein der Judenzentralrat sorgt.
Das Antiislamproblem wird sich aber sicher weiter verstärken, warum braucht man ja nun sicher nicht mehr erläutern.
Kommentar ansehen
28.01.2018 10:57 Uhr von Danymator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann es sein, dass die Quelle schon aus dem Verkehr gezogen wurde!? Denn das hier kann ja wohl nicht Wahr sein.
Kommentar ansehen
28.01.2018 11:14 Uhr von Tilt001
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer Nahost nur in Form von Flüchtlingen importiert, der wird zu Nahost. Dem selben metzelnden Multikulturalismus wie da unten.

So gesehen ist Merkel wirklich nur die Ober-Antisemitin. Für die Eigenstaatlichkeit eines Palästinas oder nur ein Ende der Todeslager in Syrien (Stichwort: Codename Cäsar) hat die auch nie ein Finger krumm gemacht.

Die Kurden lässt man jetzt hingegen von deutschen Panzern überfahren und den IS auch nur die USA bekämpfen.

Merkel schleimt genauso auch vor Diktatoren wie Putin, den Saudis und Mullahs, den Chinesen sowieso. Für sie ja alles nur Garanten für mehr Stabilität in der Region.

Merkel bedeutet einfach nur Spaltung und Ignoranz und den totalen Stillstand für mehr Demokratie.

Die EU-Austritt Englands, genau wie der Totalausstieg von Polen, Ungarn,Tschechien und Dänemark aus der Flüchtlinsgfrage, das geht alles nur auf ihr Konto und die Rechte, nicht nur die AfD blüht EU weit auf.

Nichts kann den Antisemitismus in der EU mehr fördern als wie Merkel und ihre Mitläufer von der SPD.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?