27.01.18 20:04 Uhr
 1.218
 

Polizei löst Kurden-Demo in Köln auf

Mehr als 14.000 Kurden haben am Samstag laut Polizei in Köln gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien protestiert.

Am Nachmittag wurde die Demo aufgelöst. Der Protestzug war zuvor verspätet aufgebrochen, weil Fahnen mit dem Konterfei von PKK-Chef Öcalan zu sehen war, das ist strafbar.

2.000 Polizisten waren im Einsatz. Zwischen ihnen und Kurden kam es nach dem Abbruch der Demo zu Rangeleien. Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Köln, Demo, Kurden
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2018 20:37 Uhr von Leichenvater
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
warum die überhaupt hier demonstrieren? das ist sowie so ein Ding.
Warum werden wir immer in etwas gezogen was nicht unser Sache ist.
Wir hatten das schon einmal und mussten auch die Zeche bezahlen und am Ende zahlen wir auch hier.
Egal was es ist wir sind dann am bezahlen.

Wenn diese Kurden was erreichen wollen dann bitte in der Türkei da ist das Problem und nicht hier.
Kommentar ansehen
27.01.2018 20:49 Uhr von Dilaudid
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Vierzehntausend Krakeeler, die hier im befriedeten Gebiet die grosse Klappe haben aber anderswo dringender benötigt würden.
An schönen Sommertagen könnte man meinen, die Gefechtsstände sind in den Eisdielen und Cafes.
Kommentar ansehen
27.01.2018 21:40 Uhr von fraro
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
"Mehr als 14.000 Kurden..."

Wenn die sich in ihrer Heimat den Erdogan-Truppen entgegengestellt hätten, wäre der Krieg dort vielleicht schon beendet!
Kommentar ansehen
27.01.2018 22:18 Uhr von stahlbesen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
„Wenn diese Kurden was erreichen wollen dann bitte in der Türkei da ist das Problem und nicht hier„

Dafür sind die dann doch zu feige....denn da bekommen sie schön was auf den Kopf vom Türken Adolf, und es gibt kein Geld für umme, so wie in Germoney.

[ nachträglich editiert von stahlbesen ]
Kommentar ansehen
27.01.2018 23:50 Uhr von Sonny61
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt Euch mal vor was passiert, wenn ich nach Istambul fahre und dort eine Demo gegen "Mutti" anmelde. Gar nicht auszudenken, denn dazu wird es dort nie kommen!
Kommentar ansehen
28.01.2018 10:48 Uhr von Tilt001
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 14.000 Freiwilligen in der YPG könnte man Afrin bestimmt von den Türken befreien, aber so wie die hier angewurzelt sind, geht die Sache wohl eher düster aus.
Kommentar ansehen
28.01.2018 11:24 Uhr von Gimpel1952
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alles feige Säcke ,diese Kurden. Geht dahin wo ihr herkommt und führt da eure scheiß Krieg aus. Lasst Deutschland da raus. Wer hat überhaupt diese Demos genehmigt ? Weg mit dem aus der Behörde. Anschließend diesen Sack alle Einsatzkosten bezahlen lassen .
Kommentar ansehen
28.01.2018 15:50 Uhr von Azrael_666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer genehmigt so eine Demo überhaupt? Zuhause kämpfen Mädchen gegen eine aus allen möglichen Ländern zusammen gekarrte Verbrechertruppe und hierzulande demonstrieren die Schlappschwänze, die zu feige sind nach Hause zu fahren und eine Waffe in die Hand zu nehmen. Schämt Euch!
Kommentar ansehen
29.01.2018 09:25 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seit ja helden. *seuftzt* wie ich euch bewundere.
ihr würdet sofort und ohne zu zögern eine waffe ergreifen, um euer geliebtes heimatland zu verteidigen.
natürlich.
warum glaube ich euch nicht?
wer von euch ist in der bundeswehr aktiv?
wer von euch ist überhaupt noch in der lage sich 2km mit 20kg gepäck zu bewegen?
wer von euch möchte nur noch ein bein haben und wer ist lieber tot?
wo bekommt ihr eure waffen her?

aber ihr wisst natürlich alles besser.
traumtänzer.
Kommentar ansehen
29.01.2018 10:02 Uhr von MalSehen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigloser
Warum glaube ich du bist nur ein versager und versuchst deine schwäche auf andere zu projizieren damit du dich besser fühlst und denkst das auch andere feiglinge sind und nicht nur du?
Wahrscheinlich weil es stimmt
Kommentar ansehen
30.01.2018 09:46 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade das es keine "ignore" möglickeit gibt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?