27.01.18 09:09 Uhr
 2.518
 

Diesel-Abgastests an Affen

Eine Lobby-Gruppe deutscher Autobauer hat mit Experimenten zehn Affen gezielt Schadstoffen ausgesetzt. Damit sollte gezeigt werden, wie unschädlich "saubere" Diesel angeblich sind.

Wie die "New York Times" berichtet, mussten die Tiere vier Stunden lang in Räumen die manipulierten Auspuffgase eines VW Beetle einatmen.

Die Studie sollte beweisen, dass die Schadstoffbelastung dank moderner Abgasreinigung stark abgenommen hat. VW, Daimler und BMW finanzieren die Lobby-Gruppe mit Aufträgen und Geldern.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Diesel
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2018 09:23 Uhr von Zwergenvogel
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
VW hat die Auswertesoftware für den versuch geschrieben........
Kommentar ansehen
27.01.2018 09:38 Uhr von 17-Jahr-graues-Haar
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
Ich könnte kotzen, hätte man nicht dümmere Lebewesen, z.B. Linke oder CDU/SPD Wähler dafür nehmen können?
Kommentar ansehen
27.01.2018 09:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
@17 Oder Dich? Wäre sicher kein Verlust..
Kommentar ansehen
27.01.2018 10:06 Uhr von Suffocatio
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Was sagen die Affen dazu, würde mich mal interessieren!
Wahrscheinlich husten dir mir was und verweisen mich an den Pressesprecher.

Abartige Kotzbrocken!
Macht gefälligst einen Selbsttest, ihr Feiglinge!
Kommentar ansehen
27.01.2018 10:19 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe den Sinn der Aktion nicht. Wollen die damit Gesetze, Normen und Durchführungsbestimmungen aushebeln oder sich dann darüber hinwegsetzen?
Kommentar ansehen
27.01.2018 10:36 Uhr von Berlin0r
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich solche Tiertests nicht gutheisse, zeigt so ein Versuch einfach die Unsinnigkeit der derzeitigen Abgasvorschriften.
Es ist heutzutage nicht mehr möglich mit Abgasen von modernen Fahrzeugen Suizid zu begehen. Allerdings wird uns ständig erzählt wie schlimm doch die ganzen Verbrenner sind.
Im Vergleich ist das aber völliger Bullshit, denn was machen Autoabgase weltweit an Schadstoffbelastung aus? 4%? Und dann tut man hierzulande so als würde es nichts wichtigeres geben. Deutschland wird die Welt auch mit Euro10 nicht retten, wir Schaden nur unserer eigenen Wirtschaft.
Kommentar ansehen
27.01.2018 12:28 Uhr von walker007
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@derlausitzer:
Ich denke mal, der Verbrennunsmotor ist nun ziemlich an seinen Grenzen der Optimierung bezgl. Abgasreinigung. Damit aber das muntere Geldscheffeln mit veralterer Technik weitergeht, wollen die Konzerne vermutlich mit dem Test damit ausdrücken:

Seht her, wir brauchen gar keine E-Mobilität oder andere saubere Alternativen, die Abgase dsr Verbrennungsmotors ist doch quasi schon reinste Alpenluft! ;-)

[ nachträglich editiert von walker007 ]
Kommentar ansehen
27.01.2018 13:52 Uhr von Aurora111
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Berlin0r
Was einen nicht umbringt, macht einen längst nicht stärker. Gern macht sowas auch krank und kaputt bis zum Ende.
Ich denke moderne Abgase enthalten immer noch reichlich Kohlenstoffmonoxid um damit Suizid zu bgehen. Wo hastn dit jehört?
Kommentar ansehen
27.01.2018 14:19 Uhr von funi31
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wenn jemand gesagt hätte "Diesel jetzt Vegan" (also ohne Tierversuche) hätten wieder alle gelacht und sich lustig drüber gemacht. Wird bei Kosmetik doch auch so gemacht das vegane Kosmetik keine Tierversuche hatte. Schon komisch...
Kommentar ansehen
27.01.2018 15:43 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@derlausitzer

ich verstehe ihn schon.
In Amerika hat sich die Automobilindustrie etwas ausgedacht, wie man optimierte Motoren aus Europa bekämpfen kann und dabei das NOx gefunden. In unserem Land war das überhaupt keine Nummer.
Allerdings kann man natürlich kein Fahrzeug für hier bauen, daß dann dort andere Werte hat und hat so einfach die Tatsache, daß man beim Testen eben nur bestimmte Bedingungen hat dafür genutzt den Wert zu umgehen. Möglicherweise mit eine einhergehenden Leistungseinbuße oder sonst etwas. Vielleicht auch einer Haltbarmachung der Motoren, weil das könnte das andere Gewicht sein.

Hier war es nicht maßgebend und nur über die EU und hier vermutlich Soros und Konsorten hat man Gesetze eingebracht die völlig am Menschen vor bei gehen. So zum Bsp. nicht auf Bevölkerungsdichten eingehen, wenn man z. Bsp. Feinstaub betrachtet etc. Denn damit sollen einfach nur Bevölkerungsdichte Regionen für Europa abgemolken werden können. Der liebe Schulzilein hat das dann in Europa sicher gern durch geboxt. Hat seinem Konto sicher nicht geschadet und andere Politiker die nicht mal erkennen, daß ein zweifach Toaster sinnvoller ist als ein Einfachtoaster, sofern es eben Nutzer dafür hat oder sogar ein Gesetz erlassen, daß die Absolute Leistung eines Staubsaugers definiert und nicht seine Effektivität, denn das wäre Leistung/Saugleistung oder -fläche. Solche Schwachmaten beschädigen eben mal kurz Europa, weil weil sie es nicht besser verstehen.
Kommentar ansehen
27.01.2018 21:09 Uhr von Leichenvater
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wäre es besser für die Tierschützer das man die Tests an Menschen verübt.
oder wie soll man das verstehen.
Kommentar ansehen
27.01.2018 21:43 Uhr von oldtime
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich den Test nicht schön finde, würde ich gerne wissen was jetzt mit den Affen ist. Sind die gestorben? Haben die jetzt Einschränkungen oder sind die noch Kerngesund?
Kommentar ansehen
28.01.2018 10:47 Uhr von sharkdiver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum haben sich die Obersten von VW nicht selbst in die Kabine mit den Abgasen gesetzt???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?