25.01.18 11:23 Uhr
 2.523
 

Dresden: Klinikneubau erhält so genannten Panikroom

Beim Neubau des Chirurgischen Zentrums am Dresdner Uniklinikum folgt man den Empfehlungen der Polizei. Die Einrichtung bestehend aus 17 OP-Sälen und einer Ambulanz, erhält auch einen Sicherheitsraum. Laut Bauleiter Thomas Runge soll der Raum 28m² groß sein und sich bei der Notaufnahme befinden.

Der Raum dient dem Klinikpersonal der Notaufnahme dazu, sich vor ausrastenden Patienten oder Besuchern in Sicherheit zu bringen bis der Sicherheitsdienst eingreifen kann. Der Raum bietet Platz für etwa 10 Mitarbeiter.

In Sachsen kam es in letzter Zeit gehäuft zu Angriffen auf Klinikmitarbeiter. Dresden war bisher davon verschont, man will aber vorbereitet sein.


WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Dresden
Quelle: sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2018 15:35 Uhr von DerSchwarzseher
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas braucht man heute schon? WOW
Kommentar ansehen
25.01.2018 19:37 Uhr von ElseKling
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bei einem Arzt in unserer Gegend gab es vor kurzem Stress. Ein Vater und sein Sohn bestanden darauf sofort und vor den deutschen ins Arztzimmer zu können. Als der Artzt meinte, es gänge nur der Reihe nach sind die beiden komplett ausgetickt. Da musste sogar die Polizei kommen. Von daher kann an einer großen Klinik so ein Raum schon Sinn machen.
Kommentar ansehen
25.01.2018 21:00 Uhr von physicist
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also „panic room“ oder „Panikraum“ seh ich ja noch ein...
Aber „Panikroom“ ?
Kommentar ansehen
25.01.2018 23:34 Uhr von Zwergenvogel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre nicht besser die Oberschwester mit ner P99 auszustatten.

Ok,für ne Grossfamilie noch ein G3 im Arztzimmer........
Kommentar ansehen
26.01.2018 09:26 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@physicist
Genau so ist es.
Kommentar ansehen
26.01.2018 09:29 Uhr von 24slash7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, er hat recht
und dieses Mal hat es nicht der Spellchecker versiebt....

Mea culpa, mea maxima culpa ...

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?