24.01.18 14:54 Uhr
 1.881
 

Studie: Krebspatienten können Heilungschancen durch Optimismus nicht verbessern

 

Oft wird berichtet, dass Optimismus die Chancen auf Heilung von Krebs verbessert und sogar davor schützt, überhaupt nicht zu erkranken: Doch das stimmt nicht, wie nun eine Studie des Krebsinformationsdienstes des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) zeigt.

"Die Vorstellung, dass man aufgrund seiner Persönlichkeitsmerkmale, durch Stress am Arbeitsplatz oder weil man eine wichtige Person verloren hat, an Krebs erkrankt, ist wissenschaftlich nicht haltbar", so Imad Maatouk, Psychoonkologe am Universitätsklinikum Heidelberg.

Die Psyche kann nur unser Wohlbefinden beeinflussen, aber keine Krankheiten. Zudem kann es Patienten auch extrem unter Druck setzen, positiv denken zu müssen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Optimismus
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2018 07:30 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte sie auch, das Märchen war doch immer schon nur dafür gedacht, das die Ärzte von den Patienten weniger genervt werden.
Kommentar ansehen
28.01.2018 01:24 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso,

Die Studie so sagt gar nichts aus, weil um das zu ermitteln müßte man einfach nur feststellen ob von heute absolut glücklichen Menschen, die man 5 Jahre Später und weitere 5 Jahre Später und so fort immer wieder zu ihrer persönlichen Lage befragt, die glücklichen die jenigen sind, welche weniger oft Krebs bekommen. Und ich glaube das stimmt.

Wenn sie den schon haben muß man ja davon aus gehen, daß sie sich entweder Vergiftet haben oder sie vergiftet wurden oder verstrahlt oder aber eben durch irgend etwas in ihrer Umgebung so deprimiert, daß sie dann dafür anfällig wurden. Daß die Heilung viel schwieriger ist als naja- die Heilung eines gesunden, denn es ist anzunehmen, daß jeder Mensch Krebs entwickelt nur bei jenen, die ok sind wird dieser rechtzeitig vom Immunsystem bekämpft.

Um das mit der Heilung zu ermitteln kann man auf andere Studien zurück greifen, die da sagen, daß die Psyche bei der Heilung eine enorme Rolle spielt und das ganz egal bei welcher Krankheit.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?