23.01.18 17:22 Uhr
 1.832
 

Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer

 

Im rheinischen Wesel raste ein Mann mit seinem Elektrorollstuhl, den er frisiert hatte, durch die Stadt und erreichte dabei eine Geschwindigkeit von 50 km/h.

Die Polizei lieferte sich mit dem Mann eine Verfolgungsjagd und konnte ihn schließlich stoppen.

Das Gefährt des 65-Jährigen wurde aus dem Verkehr gezogen, bei Geschwindigkeiten über den maximal erlaubten 25 km/h hätte er eine gültige Fahrerlaubnis vorweisen müssen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Verfolgungsjagd, Rollstuhlfahrer, Wesel
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2018 17:34 Uhr von untertage
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Muss er jetzt für einen Monat laufen ;-) ?
Kommentar ansehen
23.01.2018 18:09 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Live Fast, Die Young.
Was verstehen die unter Elektrorollstuhl? Ist damit mit vielleicht ein Miniauto mit 25 km/h Aufkleber gemeint?
Kommentar ansehen
23.01.2018 19:56 Uhr von Eule99
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dafür scheint immer noch genug Personal vorhanden zu sein , na ja wenn die Polizei jetzt glücklich ist einen Rollstuhlfahrer auf frischer Tat ertappt zu haben sind sie wohl doch ´ überbesetzt ´
Kommentar ansehen
23.01.2018 19:56 Uhr von Grognard
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei dank, es gibt auch mal solche positiven
Nachrichten. Es wird schließlich dauernt betont das wir eine soziale Gesellschaft sind, hier wird mal
gehandelt ohne Gesetzgeber bemühen zumüssen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?