22.01.18 10:03 Uhr
 3.327
 

Studie: Fernsehköche machen alle 50 Sekunden hygienische Fehler

Laut einer Analyse des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sind Fernsehköche kein Vorbild in Sachen Hygiene.

So machten diese TV-Köche alle 50 Sekunden hygiensische Fehler, dreckige Hände würden am Geschirrtuch abgewischt und mit den Fingern werde gesalzt. Schneidebretter würden kaum saubergemacht und nach Husten oder Kratzen waschen sich die TV-Köche nicht die Hände.

Laut BfR führe dies zu Nachhahmung: "Personen, die Kochvideos mit einwandfreier Küchenhygiene sehen, machen beim Nachkochen weniger Hygienefehler als diejenigen, die fehlerhafte Kochvideos sehen." Pro Jahr kommt es zu über 100.000 Erkrankungen, die auf lebensmittelbedingte Infektionen zurückgehen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Fehler
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2018 11:34 Uhr von alter.mann
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
merke: kochen nur noch in steriler kleidung im OP-saal....

manmanman.
Kommentar ansehen
22.01.2018 12:09 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Was ich viel mehr zum Kotzen finde ist:

Z.B. Die Küchenschlacht:Da kochen mehrere Kandidaten um den Tagessieg... und der Test-Esser moniert die kleine Menge auf dem Teller... nimmt aber von jedem Teller nur 3-4 Gabeln zur Bewertung... der Rest wird entsorgt !!

Ja... und dann haben wir die Tafeln in Deutschland wo die Menschen hoffen ein paar Kartoffeln zu bekommen um mal vernünftig was zu Essen Kochen zu können !!

Danke auch... aber solche Sendungen tue ich mir nicht an !!!!!
Kommentar ansehen
22.01.2018 13:18 Uhr von wotan5456
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
frag mich sowieso seit jahren wer sich so einen scheiss ernsthaft einzieht und noch aufm sofa sitzt sich denkt
"boah ist das krass geil muss ich direkt mal nachkochen"

aber was vernüftiges ist man hier nicht imstande zu senden oder zu produzieren...
Kommentar ansehen
22.01.2018 14:35 Uhr von Feinripptraeger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Der Begriff Hygiene ist in Deutschlands Lebensmittelbranche und Gastronomie sowieso weitgehend unbekannt.

Da wird in Metzgereien mit blossen Händen auf der Wurst rumgetatscht, in Bäckereien das Brot und Brötchen mit blossen Händen bewegt, in Gaststätten und Bierzelten die Gläser nicht richtig gespült u.s.w.

Im Fernsehen habe ich schon seit langer Zeit bemängelt, dass Köche ungeniert mit den Fingern die Speisen auf den Tellern herumschieben und vieles mehr.

Das kommt halt, wenn in der Schule schon Themen wie Religion und Sport wichtiger sind als solche Basics.
Kommentar ansehen
22.01.2018 17:20 Uhr von AndreasAckerman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
this food is a really healthy
Kommentar ansehen
22.01.2018 18:15 Uhr von bigpapa
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sehe das so. Ein bisschen Hygiene muss sein, ganz klar. Aber wenn ich mein Körper nicht an die Bakterien gewöhne, weiß er auch nicht wie er sie bekämpfen kann.

Der Anteil an Antibiotika steigt jedes Jahr. Aber naja, die Pharmaindustrie und die Kunststoffindustrie muss auch leben. ;)

Davon abgesehen. Ich verarbeite saubere Lebensmittel die ich auch abwasche. Ergo sollte dann im Handtuch nur die Bakterien landen, die ich sowieso später in mein Mund schiebe. Und wenn das Essen kocht, spüle ich alles gut ab.

Aber Hauptsache jede Menge Plastikmüll produzieren, und die Menschen mit den Weichmacher darin vergiften. Von der Umwelt rede ich mal gar nicht.

Aber irgendwann muss man wegen den Hygienefimmel noch in Frischhaltefolie eingewickelt pennen, damit man im Bett vor Bakterien geschützt wird und morgens schön frisch ist.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.01.2018 09:48 Uhr von Feinripptraeger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bigpapa,
du hast eine saubere Demonstration darüber abgegeben, dass du keinen blassen Schimmer von Hygiene hast.

Du hast auch nicht verstanden, dass es in diesem Fall nicht um die Bakterien geht, die an den Lebensmitteln anhaften.

Es geht ganz einfach um deine dreckigen Finger die vorher in der Nase pobelten, sich beim Schei.... verschmierten und deine Körpersäfte die durch die Poren deiner Haut nach aussen abgegeben werden.

Erst danach kommen die verseuchten Lebensmittel auf welchen sich zusätzlich zu den Salmonellen und ähnlichem Ungemach noch die oben genannten Besiedler der verarbeitenden Personen befinden.

Deutschland hat enormen Nachholbedarf.
Kommentar ansehen
23.01.2018 12:38 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie - man kann es auch übertreiben.

Monier auch gleich "Wer wird Millionär" o.ä. Gewinnshows an, denn das Geld könnte man auch woanders verwenden.

Und dies könnte man endlos ausweiten. Wo immer einer was hat oder bekommt gibt es andere die nichts haben oder nichts bekommen.
Kommentar ansehen
23.01.2018 20:58 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@feinripp

Ich respektiere keinen Koch, der seine Sachen mit Plastikhandschuhen anfasst.

Das macht auch kein anstständiger Koch.

Ich find das eher abstossend, wenn Leute, die mit Essen zu tun haben mit diesen ekligen Plastikhandschuhen rumhantieren. Sieht immer so aus wie: "Iiieeeehhh ich fass doch kein Essen an".

Die Hände eines Kochs wandern ständig zwischen feuchten Lebensmitteln und Handtuch hin und her. Sauberer geht es kaum.

Wenn einer niesst (was ich hasse), tut er das auch in den Plastikhandschuh. Und arbeitet damit weiter. Da bringen Handschuhe auch nix.

In D ist es zum Glück noch nicht sehr verbreitet und ich hoffe das bleibt auch so.
Kommentar ansehen
24.01.2018 15:15 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
früher musste man um in der gastronomie zu arbeiten einen "gesundheitspass" haben.zum erhalt waren die laboruntersuchungen blut,urin,stuhl und auch röntgenbild der bronchien und lunge voraussetzung, um gefährliche übertragbare krankheiten im vorfeld zu erkennen.
dann kamen die tausend vorschriften, eigene waschbecken, toiletten usw. für die köche.edelstahl, fliesenhöhe, in der küche durfte nicht mal mehr gemüse geschält werden.
heute reichts dafür aber ein video anzusehen und je nach bundesland evtl. noch einen kreuzelbogen auszufüllen.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
24.01.2018 16:16 Uhr von Hallominator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich klingen die Dinge sehr ekelhaft, wenn man die so liest.
Mit vom Schneiden von Obst feuchten Fingern fasst man auch nicht in den irgendwelche pulverigen Zutaten oder whatever, weil der Siff nämlich drinbleibt und definitiv nicht besser wird.
Allerdings ist ebenfalls belegt, dass zu viel Hygiene und zu viel Sterilität dafür Sorgen, dass gerade Kinder ein sehr schlechtes Immunsystem entwickeln. Und darunter sogar noch mehr leiden können. Können wohlgemerkt, nicht müssen.
Damit möchte ich KEINESFALLS sagen, dass jeder in der Küche schludern soll wie verrückt!

Wenn man allerdings bedenkt, wie Oma und Uroma früher gekocht haben, und wie alt sie dennoch geworden sind, dann relativiert das schon einmal sehr viel.

Man muss einfach bedenken, dass die Köche im Fernsehen eine arg begrenzte Zeitspanne haben und nicht jedes Mal zum Spülmittel greifen können, weil sie gerade eine Zwiebel, Kartoffel, rote Beete oder sonstwas angefasst haben.

Ja, man muss stärker betonen, dass das Verhalten in Kochshows nichts besonders hygienisch ist.
Man sollte allerdings auch nicht überreagieren und alles sterilisieren, sondern eher die "wirklich" üblen Dinge in der Küche benennen, wie beispielsweise die Salmonellengefahr.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?