19.01.18 11:13 Uhr
 5.171
 

Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

 

Ab dem 01. März werden die Preise für Zigaretten erneut ansteigen: Dann wird eine Schachtel Marlboro statt 6,50 Euro 7 Euro kosten.

Die teilte Marktführer Philip Morris mit, der die neue Preissteigerung einläutet. Es ist davon auszugehen, dass die anderen großen Konzerne für Tabakprodukte in Deutschland, Reemtsma, JTI und British American Tobacco, bei der Preisgestaltung nachziehen werden.

Immerhin wird bei der 7-Euro-Schachtel mit 22 Zigaretten eine Zigarette mehr als bisher in der Packung enthalten sein.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: März, Preise, Zigaretten, steigen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2018 11:18 Uhr von DerSchwarzseher
 
+17 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2018 11:32 Uhr von wotan5456
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
zum glück kauf ich mein tabak im ausland noch ist er da recht billig zumindest der stopf tabak

@schwarzseher
warum soll das denn richtig so sein ? versteh ich nicht^^
Kommentar ansehen
19.01.2018 11:37 Uhr von rubberduck09
 
+17 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2018 11:49 Uhr von damitschi
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Da will der Staat nur wieder mindestens das gleiche Einnehmen und die Menschen nur etwas weniger Rauchen!

Heulen dann wieder rum, wenn die Einnahmen mehr sinken als gewünscht!
Kommentar ansehen
19.01.2018 11:56 Uhr von DerSchwarzseher
 
+14 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:14 Uhr von Al_falfa
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Die Tabakindustrie reizt das natürlich aus soweit es eben geht, denn anscheinend rauchen ja noch genug. Wenn der Gewinn der Firmen und die Tabaksteuereinnahmen des Staates nach einer Preiserhöhung mal massiv einbrechen würden die Zigaretten ruckzuck wieder billiger werden ...
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:17 Uhr von wotan5456
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@DerSchwarzseher
aber aus welchen grund ich geh mal stark davon aus du bist nicht raucher oder ? und du störst dich vermutlich am passiv rauchen oder irre ich ?

ist ja soweit für mich kein problem ich muss nicht überall und immer rauchen doch sollte man als nichtraucher den rauchern nicht ständig aufm sack gehen das es einen stört dann muss der nichtraucher der ja meist zumindest bei mir in der minderheit ist eben mal nicht zu den rauchern gehen ich weiß klingt assi ^^

ich kann es nur nicht nachvollziehen das man sich immer aufregt

@rubberduck09
ja da geb ich dir schon recht die bilder sind widerwärtig du solltest aber nicht vergessen das auch kein raucher diese bilder sehen möchte und kein raucher diese bilder forderte und wir brauchen diese bilder auch garnicht^^ ein raucher weiß im normal fall über die risiken bescheid
kippen werden aber weiterhin an der kasse bleiben aus den einfachen grund weil kippen oft geklaut werden und so kann man auch besser kontrollieren

[ nachträglich editiert von wotan5456 ]
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:22 Uhr von DerSchwarzseher
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Ich habe von 2007-2011 geraucht. Habe aber aufgehört.
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:31 Uhr von wapolexx
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Zigaretten und Alk sollte man downloaden können.
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:38 Uhr von Feinripptraeger
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Autofahrer aus den Innenstädten fernhalten, aber Tabak verkaufen damit sich Leute die Lungen damit voll blasen können.

Schziphrene Politiker, Heuchler, Pharisäer.
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:54 Uhr von Zwergenvogel
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Nun noch Fairerweise den Bier/Alk Preis auf 20 Euro pro Liter und es wäre da angesetzt wo man wirklich was nützliches tun könnte.
Wie viele Leute sterben durch Alkohol im Jahr,man muss nicht mal selber getrunken haben um tot gefahren zu werden.

Wie viele Straftaten werden im Suff verübt.
Wie viele Familien zerbrechen am Alkohol.

Da müsste es doch möglich sein den Alkpreis hoch zu setzen und ihn zum Genussmittel zu reduzieren und nicht zum Suchtmittel wie es momentan der Fall ist.
Kommentar ansehen
19.01.2018 12:57 Uhr von Paul78
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
So generiert der deutsche Tabakdealer mehr Geld für seine unbezahlbare Asylpolitik,aus dem Suchtverhalten seiner Bürger.
Kommentar ansehen
19.01.2018 13:12 Uhr von Walder67
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@DerSchwarzseher

Was sollen diese halben Sachen denn bitte?

Entweder verbieten oder einen realistischen bzw. "echten" Preis veranschlagen und nicht immer diese künstlichen Verteuerungen, die eh nur dazu dienen, die Staatskasse zu füllen und nicht wirklich das Volk vom Rauchen abhalten sollen, denn dann wär´s ja wiederum verboten.
Kommentar ansehen
19.01.2018 13:14 Uhr von DerSchwarzseher
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Naja hier ist ja nicht der staat der die kosten steigen lässt sondern der hersteller. Da das prozentual abgeführt wird verdient auch der staat mehr schon klar.

Alle Drogen sollten legalisiert, reguliert und in entsprechenden geschäften verkauft werden für einen Preis nach gefahrenpotential.

WEnn schon denn schon. Keine halben sachen.
Kommentar ansehen
19.01.2018 13:57 Uhr von dillschwaiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
^^
Es heißt richtig wohl eher:
Nachdem mich mein letzter Job vor 12 Monaten verlassen hat

[ nachträglich editiert von dillschwaiger ]
Kommentar ansehen
19.01.2018 20:59 Uhr von Jammm
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Von mir aus könnte das auch auf 70€ steigen. Die Süchtigen werden es schon zahlen.

@wotan
"...dann muss der nichtraucher der ja meist zumindest bei mir in der minderheit ist eben mal nicht zu den rauchern gehen..."

Abundzu hat man keine Wahl, z.B. wenn bei einem Restaurant das rauchende Gesocks sich direkt vor der Tür sammelt. Dann muss man wohl oder übel durch diese ekelhafte Dunstglocke durch. In dem Fall versuche ich immer einen schönen Furz abzulassen, damit ich die Raucher genau so beglücken kann wie sie mich beglücken.

Und lern endlich mal Satzzeichen. Sowas hat man in den Grundschule gelernt. Du willst doch nicht den Eindruck machen dümmer als ein Grundschüler zu sein, oder?

[ nachträglich editiert von Jammm ]
Kommentar ansehen
19.01.2018 21:52 Uhr von Thoretische-Technik
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
hmm, ich forder 50% alkohol steuer erhöhung, da 90% aller unfälle, geschwindigkeitsübertretungen usw durch alk verursacht werden...dazu kommt noch, das es sich um ein genauso starkes suchtmittel wie heroin handelt.

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
20.01.2018 06:15 Uhr von Uschi85
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finds interessant, dass sich viele Raucher zu fein sind Zigaretten selbst zu drehen. Da spart man bares Geld. für 7 EUR bekommt man einen Satz. Kommt drauf an, was für Tabak man holt. 7 EUR kostet aber auch eine Packung Zigaretten nach der Erhöhung. Mit einem Päckchen Tabak kann man gut und gerne zwei Wochen oder länger hinkommen. Man sieht, beim Drehen spart man.
Kommentar ansehen
20.01.2018 06:17 Uhr von Uschi85
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@rubberduck09

Das ist wieder der Inbegriff von Toleranz. Das ist so, wie wenn der Nachbar am Fenster steht, es aber nicht mitbekommt, dass du ihn nackt sehen kannst :D
Sieh einfach nicht hin, und damit wird mit Sicherheit nicht deine Freiheit eingeschränkt.

@ Thoretische-Technik
Ich find das auch ein bischen einfach gedacht. Wenn der Alk so viel kostet werden sich die Menschen einfach den Alk selbst herstellen. Das begünstigt wieder Verbrechen und du jammerst dann, weil du mehr Steuern zahlen mußt weil die ganzen Leute im Knast sitzen :D
NACHDENKEN. Es wäre wie bei der Prohibition.

[ nachträglich editiert von Uschi85 ]
Kommentar ansehen
20.01.2018 06:57 Uhr von silent_warior
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Uschi85
Billiger kommt man wenn man einfach nicht raucht.

Als bessere Alternative gibt es "dampfen" und das geht auch nach 5 Tagen ohne Nikotin.

Es gibt Leute die meinen dass es nicht ohne Nikotin geht, aber das ist nur Einbildung.

Andere versuchen zu dampfen und erhöhen dann immer mehr ihre Nikotindosis weil sie meinen dass sie nichts spüren und dann meinen dass es nicht das Selbe ist wie das Rauchen. Das ist zwar so gesehen richtig, aber dann ist das Nikotin auch nicht das Zeug von dem sie abhängig sind.

Die meisten Leute begreifen auch nicht wirklich welche Konsequenzen das Rauchen hat und da helfen auch keine Ekelbilder weiter.
Ich erlebe es auch immer wieder dass die Leute sich einfach irgend etwas einreden um nicht aufhören zu müssen.

Letztendlich sind sie aber nur zu faul im die Unannehmlichkeiten der Entwöhnung vom Gift (dauert 5 Tage) und der Umstellung der Gewohnheiten (kann ein Jahr dauern) einfach mal hinzunehmen.
Kommentar ansehen
20.01.2018 11:09 Uhr von Tilt001
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die meisten Rollstuhlfahrer sind übrigens Ex-Raucher oder Passivrauchgeschädigte, nach der vom Rauchen verursachten "Peripheren arteriellen Verschlusskrankheit"

Der Staat verdient an der Zigarettensteuer übrigens keinen Cent, weil das Geld dafür ja auch nur wieder woanders fehlt.

Was netto übrigbleibt sind wirklich Milliardenschäden für die Wirtschaft, durch die Dauerpflegefälle und eingeschränkte Leistungsfähigkeit von Millionen Menschen noch lange vor dem Kollaps.

Deswegen gehört das Rauchen natürlich auch verboten. Der Weg nur die Preise zu erhöhen funktioniert aber nicht weil die vielen illegalen Zigaettenhändler sich daran nicht halten. Die gehören hier also auch mal irgendwie erschossen!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
20.01.2018 13:55 Uhr von NordHorst
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Uschi85

"Sieh einfach nicht hin, und damit wird mit Sicherheit nicht deine Freiheit eingeschränkt."

Wenn in der Bahn einer neben dir steht und die ganze Zeit furzt... halt einfach die Luft an und toleriere das.
Kommentar ansehen
20.01.2018 14:17 Uhr von Jalapeno.
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder mal schönes Thema..

Wenn´s ums rauchen geht, stehen einige auf den Barrikaden .. aber wenn es um Abgase geht.. und Kinder im Kinderwagen in Auspuffhöhe die volle Dröhnung abbekommen, hat der geneigte Autofahrer nicht wirklich ein schlechtes Gewissen.

Beliebte Ausrede: Ich "brauche" das Auto ja ! ..

Ist schon klar.. Millionen von Pendlern, die durchaus die Möglichkeit haben, auch mit anderen Verkehrsmitteln oder Fahrgemeinschaften ihr Ziel zu erreichen, "Brauchen" IHR Auto ja soo dringend.

Und jeder sitzt allein im Auto.. (und regt sich am Besten über Raucher am Straßenrand auf)

Ja! Ich bin kein Raucher.. was nervt, ist lediglich die verlogene Relativierung !
Ganz großes Kino.
Kommentar ansehen
20.01.2018 14:25 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit Kinder-und Hundeverbot im Umkreis von 300 Metern von Strassen jeglicher Art.
Kommentar ansehen
20.01.2018 15:41 Uhr von Fishkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also braucht man bald einen Bodyguard vom Geldautomat zum Zigarettenautomat. Schon irgendwo der absolute Wahnsinn was da abläuft.

Aber ich bin froh vom Rauchen weg zu sein, ich habe mit täglich ca. 18 Zigaretten jetzt auch nicht viel geraucht im gegensatz zu manchen aber mir ist der Entzug wirklich sehr schwer gefallen, das war eine Höllenwoche.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?