17.01.18 11:44 Uhr
 1.026
 

Ermittlungen gegen Seal: Sänger soll Schauspielerin sexuell belästigt haben

 

Die Londoner Polizei hat mit Ermittlungen gegen den Sänger Seal begonnen, der von der Schauspielerin Tracey Birdsall der sexuellen Belästigung beschuldigt wird.

Die 54-Jährige war die Nachbarin des Musikers und wollte sich eines Tages eine Salatschleuder ausleihen: Seal habe dann versucht sie zu küssen. Als diese sich wehrte, habe er sie verspottet und ihre Brüste angefasst.

Ein Sprecher Seals sagte zu den Anschuldigungen: "Seal bestreitet die Vorwürfe einer ehemaligen Nachbarin und die jüngsten Anschuldigungen angeblichen Missverhaltens, das mehr als ein Jahr zurückliegt, vehement. Er beabsichtigt sich energisch gegen diese falschen Anschuldigungen zu verteidigen."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Seal, sexuell, Ermittlungen
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2018 13:02 Uhr von 17-Jahr-graues-Haar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Laaaaangweilig!
Kommentar ansehen
17.01.2018 13:56 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kaum ist das Klümpchen weg.... .
Kommentar ansehen
17.01.2018 22:17 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann wird ihm von ihrem Anwalt, natürlich nur um seinetwillen, angeboten den Prozess gegen Zahlung einer größeren Summe einzustellen...

Ihre "Karriere" ist ja eh ein Witz, Z-Filmchen niederster Qualität und Mini-Nebenrollen in unbekannten Serien.
Kommentar ansehen
18.01.2018 09:18 Uhr von wotan5456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Salatschleuder ausleihen aha xD wers glaubt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?