16.01.18 10:47 Uhr
 1.265
 

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"

 

Das Unwort des Jahres 2017 ist laut deutschen Sprachwissenschaftlern der Begriff "Alternative Fakten".

Geprägt hat ihn Kellyanne Conway, die Beraterin von US-Präsident Donald Trump, als sie die haltlose Behauptung ihres Chefs rechtfertigte, bei dessen Amtseinführung seien mehr Menschen anwesend gewesen als bei Barack Obama.

Die Bezeichnung sei "der verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen", so die Jury.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Alternative, Fakten, Unwort, Unwort des Jahres
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres ist "Volksverräter"
Das Unwort des Jahres 2016 heißt "Volksverräter"
Begriffe "Umvolkung", "Biodeutscher" & Co. für "Unwort des Jahres" nominiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2018 14:43 Uhr von physicist
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
2014: Lügenpresse
2015: Gutmensch
2016: Volksverräter
2017: Alternative Fakten

Das sagt schon mal einiges über die Jury aus...
Kommentar ansehen
16.01.2018 18:28 Uhr von NordHorst
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Das sagt schon mal einiges über die Jury aus..."

Stichworte: "Politisch-Korrekt" und "Linientreu".


Merkwürdig nur, dass sich diverse "Alternative Fakten" im Nachhinein als wahr herausgestellt haben. Bzw. durch unsere Politik und Medien postulierten "sicheren Fakten" sich dann als "sehr sehr alternativ" herausgestellt haben.
Kommentar ansehen
16.01.2018 18:59 Uhr von Eule99
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte da andere Vorschläge

Angela Merkel

Martin Schulz

Horst Seehofer

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres ist "Volksverräter"
Das Unwort des Jahres 2016 heißt "Volksverräter"
Begriffe "Umvolkung", "Biodeutscher" & Co. für "Unwort des Jahres" nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?