15.01.18 11:34 Uhr
 2.294
 

Amt holte ihn heraus: Gericht schickte für Sex verkauften Jungen zurück in Familie

 

Im schockierenden Fall um einen Jungen, der von seiner Mutter und deren Partner für Vergewaltigungen verkauft wurde, werden immer mehr Details bekannt.

Offenbar holte das Jugendamt das Kind bereits wegen Hinweisen auf eine eine sexuelle Gefährdung im März aus der Familie, doch ein Familiengericht schickte ihn wieder zurück.

Zudem hätte der Lebensgefährte der Mutter nie Kontakt zu Kindern haben dürfen, denn er war wegen Missbrauchs von Minderjährigen vorbestraft. Dennoch zog er bei der Frau und bei dem Jungen ein.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gericht, Familie, Amt, zurück, Jungen
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2018 11:53 Uhr von Eule99
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder wird keiner verantwortlich sein
Ausreden über ausreden werden dann wieder bekannt und das ein Gericht das Kind wieder zurück schickt ist mehr wie ein Skandal
Kommentar ansehen
15.01.2018 13:09 Uhr von Rumpelstielzchen007
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Amtsenthebung, solche Richter/in braucht keiner
Kommentar ansehen
15.01.2018 15:07 Uhr von Walder67
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die typische Glanzleistung der deutschen Behörden und Gerichte.

Und wie Eule schon sagt, es wird eh keiner Schuld sein; wie immer halt.
Kommentar ansehen
15.01.2018 15:28 Uhr von bigX67
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
lieber rumpelstielz,

genau, das richter sofort schariarisieren. schliesslich hat er das aus reiner boshaftigkeit gemacht. so lasche urteile werden von den linksversiften richtern immer wieder gefällt, weil sie die goldstücke beschützen wollen.
...blablabla...rhabarber...

evtl war derdiedas richter an gesetze gebunden?
dem richter hier rechtsbeugung vorzuwerfen ist schon starker tobak.
Kommentar ansehen
15.01.2018 18:40 Uhr von NinoSiegburg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mittlerweile das Wort "Gericht" nur höre könnte ich nen Anfall kriegen....Ein Karnevalsverein ist das mittlerweile

@bigx67

"Offenbar holte das Jugendamt das Kind bereits wegen Hinweisen auf eine eine sexuelle Gefährdung im März aus der Familie, doch ein Familiengericht schickte ihn wieder zurück."

Kannst du lesen ? Hinweise auf sexuelle Gefährdung bekannt...Welches Gesetz bitte soll das gewesen sein ? Das Gesetz zum Schutz von Sexualtätern ?


[ nachträglich editiert von NinoSiegburg ]
Kommentar ansehen
15.01.2018 23:06 Uhr von bigX67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*seuftzt*

lieber nino,

bürokratie geht manchmal sonderbare wege.
ich kann mir vorstellen, dass zwar vom jugendamt der vorwurf gemacht wurde, aber aus zb formalen gründen der richter quasi gezwungen war so zu entscheiden.
kann auch sein, dass andere experten gehört wurden und diese eine andere einschätzunge hatten.
kann sein, dass die gesetze in diesem fall einfach eine lücke haben oder sich selber im weg stehen.
...

natürlich ist hier was falsch gelaufen.
aber einfach den richter anzuprangern könnte zu einfach sein.
vielleicht, aber nur vielleicht, habt ihr ja sogar recht mit dem richter.
ist allerdings nur eine möglichkeit. die anderen möglichkeiten wären ebenfalls möglich. das kann aus der news nicht ersehen werden. deswegen sind beschimpfungen auch nur hassäusserungen, quasi ein ausdruck der machtlosigkeit vor dem geschehen.
nur leider nicht zielführend - wenn es das ziel wäre, das problem in diesem fall zu analysieren und auszumerzen.
Kommentar ansehen
16.01.2018 09:59 Uhr von Walder67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigX67

Man muss sicherlich nicht dem oder der Richterin direkt die Nippel als Bestrafung abschneiden, aber wenn der Entscheidungsträger keine Konsequenzen zu fürchten hat, werden die Entscheidungen eben ...

Bitte setzen Sie ein Wort Ihrer Wahl ein.
Kommentar ansehen
16.01.2018 19:36 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gehe ich sogar mit dir konform, dass es auch eine kontrollinstanz für richter, polizei, geheimdienste geben müsste.

aber solange wir keine harten fakten zu dem fall kennen, sondern nur einen bericht aus 4. hand haben, wie wollen wir fair urteilen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?