15.01.18 11:00 Uhr
 2.785
 

Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch

 

Der Pulitzer-Preisträger Cay Johnston wird demnächst ein Buch über US-Präsident Donald Trump veröffentlichen, in dem er schreibt, dass dieser Reden von Adolf Hitler auf seinem Nachttisch hatte. Diese Info stamme von Trumps Ex-Frau Ivana.

Das Buch trägt den Titel "Es ist sogar noch schlimmer, als Sie denken: Was die Regierung Trump Amerika antut" und dieser lässt schon erahnen, dass Trump darin nicht gut wegkommt.

Angeblich gehe man mit der Nazi-Zeit im Weißen Haus extrem unverantwortlich um, so der Journalist: "Und ein Cousin, den Trump anstellte, hatte die Fersen zusammengeknallt und Heil Hitler gerufen beim Betreten des Büros."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Adolf Hitler, Donald Trump, Preisträger, Reden
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2018 12:27 Uhr von derlausitzer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Nu was´n nu. Vor kurzem wurde erst berichtet, daß Trump gar nix liest, sondern nur TV schaut.
Kommentar ansehen
15.01.2018 12:59 Uhr von EdgecrusherH_K
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
War eine Bilderbuchausgabe. Da hat er es mit Müh und Not hinbekommen.
Kommentar ansehen
15.01.2018 14:39 Uhr von Old_Spice
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja solange es nur seine Reden waren und keine Kriegspläne... Reden konnte er ja gut.
Kommentar ansehen
15.01.2018 21:40 Uhr von fpoller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na aber das glaube ich doch sofort, schließlich ist ja auch allgemein bekannt dass das einzige nicht Fastfood-Gericht welches der Präsident schnabuliert, Klara Hitlers berühmter Sauerkraut Eintopf ist.
Kommentar ansehen
16.01.2018 08:32 Uhr von Jammm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derlausitzer
Manchen stellen sich ja nur Bücher auf um gebildet zu wirken :D
Kommentar ansehen
16.01.2018 10:30 Uhr von steffen1707
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Reden von Hitler waren auch gut, sonst wäre er gar nicht soweit gekommen, wieso also nicht als Vorlage verwenden ? Spricht doch nichts dagegen
Kommentar ansehen
16.01.2018 14:34 Uhr von Mauzen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muss die Huffi-Bild mal wieder Werbung für irgendwelche Bücher machen?
Kommentar ansehen
16.01.2018 17:54 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jamm, denkst du wirklich, jemand der gebildet wirken will, stellt sich ein Bild auf dem NACHTTISCH?
Kommentar ansehen
16.01.2018 18:24 Uhr von NordHorst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Diese Info stamme von Trumps Ex-Frau Ivana."

Und bei einer Ex-Frau kann man sich böse Nachrede natürlich absolut nicht vorstellen.

PS. Ich schätze Trump so ein, dass er nicht einmal die Reden des GröFaZ begreifen würde.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?