13.01.18 15:26 Uhr
 2.543
 

Kritische Marke unterschritten: Zahl der Organspender geht 2017 zurück

 

Die Zahl der Organspender in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. Für 2017 listet die Stiftung Eurotransplant 769 Organspender auf, nach 834 im Vorjahr.

Derzeit warten über 10.000 Patienten auf eine lebensrettende Transplantation.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz klagt über das fehlende Interesse der Regierungsparteien an der Transplantationsmedizin.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Marke, zurück, Organspender
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2018 15:33 Uhr von hostmaster
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Deutsche Stiftung Patientenschutz klagt über das fehlende Interesse der Regierungsparteien an der Transplantationmedizin."

Was haben die Regierungsparteien mit der Entscheidung des Einzelnen für oder gegen eine Entnahme seiner Organe zu schaffen? Nichts.

http://www.srf.ch/...
Kommentar ansehen
13.01.2018 15:49 Uhr von shadow#
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Opt-out Modell, Problem gelöst.
Und Spendeverweigerer landen dann natürlich automatisch hinten auf der Warteliste.
Kommentar ansehen
13.01.2018 23:36 Uhr von Joyrider
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow#: mal darüber nachgedacht dass es nicht unbedingt eine freiwillige Entscheidung ist, nicht zu spenden??
Kommentar ansehen
14.01.2018 08:48 Uhr von actionboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Derzeit warten über 10.000 Patienten auf eine lebensrettende Transplantation."

Derzeit warten über 10.000 Patienten darauf, dass andere Menschen endlich den Löffel abgeben, mit ihrer Karre vor die Wand fahren, oder von einer überfahren werden.

Ein neuer Trend wird geboren. Hey, lass uns doch heute mal wieder ein paar Menschen totfahren, oder sie zu Tode erschrecken mal sehn wie viele davon einen Organspender Ausweis haben.

Da die Bevölkerung ja immer älter (und vorsichtiger) wird, müssen wir für Nachschub sorgen.

Hat die Organ-Spende "Industrie" schon mal daran gedacht, dass nun mal immer weniger Menschen eines unnatürlichen Todes sterben und man deshalb nich einfach hingehen und per "Generalverdacht" die ganze (noch lebende) Bevölkerung zur Organspende drängen kann.?

Oh, tut uns ja sehr leid, aber auch "Ihr" Neugeborenes sollte schon einen Organspendeausweis erhalten, man kann ja nie wissen...........

Wohin soll so etwas noch führen, sitzen demnächst "Organspende-SCOUTS" an den unsichersten deutschen Verkehrsandern oder Arbeitsplätzen und warten darauf, dass jemand abkratzt ? - Komm schnell.... da geht ein 30er bei Rot über die Ampel...

Ja, noch hab ich große Klappe, werde aber wohl wenn es mal so weit sein sollte auch nach Mama rufen, mir in die Hose machen und betteln - bitte, bitte helfen Sie mir.

Ich bin auch nur ein Mensch.

[ nachträglich editiert von actionboy ]
Kommentar ansehen
14.01.2018 09:20 Uhr von fleissbildchen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Solange es in Deutschland Skandale gibt bei denen Ärzte Krankenakte fälschen um schneller an Spenderorgane für ihre Patienten zu gelangen oder Organe entnommen werden ohne das der Hirntod einwandfrei geklärt wurde , werde ich sicher nicht zum Organspender !
Kommentar ansehen
14.01.2018 10:11 Uhr von DerSchwarzseher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So isses fleissbändchen
Kommentar ansehen
14.01.2018 15:01 Uhr von damitschi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was wäre, wenn man mit Erwerb des Führerscheins automatisch zum Spender wird, außer, man verneint dies explizit?
Kommentar ansehen
14.01.2018 16:08 Uhr von SystemParadox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leute haben kein "Herz´ mehr für Leute.
Dafür haben sie gleich 6 für Milliardäre.
Kommentar ansehen
14.01.2018 23:49 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Adresse, Falsche Beschwerde, warum sollten die Leute Vertrauen in ein Gesundheitssystem haben, in dem es nur um Kohle geht und verschiedene Klassen existieren.
Das mit jeder neuen "Reform" noch weniger Vertrauenswürdig wird.

[ nachträglich editiert von Steven_der_Weise ]
Kommentar ansehen
15.01.2018 19:33 Uhr von NinoSiegburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir gibts nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln für solche koruppte und geldgeile Heuchler.

Als ob es euch um Menschenleben retten geht...vielleicht einem von zehn aber der geht im System unter...

[ nachträglich editiert von NinoSiegburg ]
Kommentar ansehen
15.01.2018 21:00 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"fehlende Interesse der Regierungsparteien an der Transplantationsmedizin."

Stimmt, da machen so einige Persönlichkeiten ganz große Werbung für Organspenden und fordern drastische Gesetzesänderungen, sind aber selbst keine Spender.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?