13.01.18 14:09 Uhr
 4.861
 

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

 

Eine Meeresbiologin ist bei einer Tauchexpedition vor den Cookinslen im Südpazifik eigenen Worten zufolge von einem Buckelwal vor einem Hai geschützt worden.

Der mehr als 20 Tonnen schwere Wal sei auf sie zugeschwommen und habe sie für etwa mehrere Minuten auf seinen Kopf gesetzt. In dem Moment habe sie nicht wahrgenommen, dass ein Tigerhai ganz in der Nähe gewesen sei.

Das berichtet die Biologin Nan Hauser in einem Video, das auf BBC-Webseiten zu sehen ist.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hai, Südpazifik, Buckelwal
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2018 18:03 Uhr von SNnewsreader
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Und es gibt noch Nationen die Wale fangen und wahrscheinlich nicht wissen dass das sehr einfühlsame Wesen sind
Kommentar ansehen
13.01.2018 22:02 Uhr von ich-schiasnerv
 
+0 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2018 23:31 Uhr von Er.Wischt
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
..wobei Wale keine Fische sind.

Das der Wal ihr bewusst geholfen hat ist übrigens einzig und allein ihre Interpretation / Wunschdenken.
Kommentar ansehen
14.01.2018 06:48 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Er.Wischt

Nun, die Interpretation von des öffter vorkommenden Rettungsaktionen durch solche Meeressäuger kann jeder für sich selbst anstellen. Auffällig ist auf alle Fälle, daß es Menschen gibt die sogar ans von Delphinen ans Ufer transportiert wurden. Vermutlich würden sie dann von Ballspielen sprechen oder?
Kommentar ansehen
18.01.2018 22:43 Uhr von wwerww
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer lässt sich schon gerne seinen "Happen" klauen? Oder wer möchte wirklich Teilen? ... Wir Menschen machen das im übrigen ähnlich. Unsere Einkäufe verpacken wir um diese sicher nach Hause zu bringen. Wir schützen diese vor Dreck, Beschädigungen usw ... wehe dem Obdachlosen Penner, welcher was von ab haben will! Ist schließlich unser gekaufter "Happen".

Der Wal wird aus Instinkt gehandelt haben. Nach dem Motto; Verpiss dich dreckiger Tigerhai! Meins

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?