12.01.18 17:49 Uhr
 1.694
 

Queen Elizabeth II.: Genick würde brechen, wenn sie mit Krone nach unten sieht

 

In der BBC-Dokumentation "The Coronation" hat Queen Elizabeth II. über die Schwierigkeiten geredet, ihre Krone zu tragen.

Die diamantbesetzte Imperial State Crown wiegt 1,28 Kilogramm und sie trug sie bei ihrer Krönung im Jahr 1953 sowie immer noch bei den meisten ihrer jährlichen Auftritte.

"Man kann nicht nach unten gucken, um eine Rede zu lesen", so die 91-Jährige: "Wenn man das täte, würde das Genick brechen oder die Krone würde herunterfallen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Queen, Krone, Queen Elizabeth II, Genick
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Paradise Papers": Donald Trump und Queen Elizabeth II. werden darin genannt
Royales Jobangebt: Queen Elizabeth II. sucht einen Twitter-Manager
Eine Millionen Unterschriften gegen Trump-Besuch bei Queen Elizabeth II.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2018 20:05 Uhr von tvpit
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Genick könnte sie sich auch brechen,wenn sie einen in der Krone hat.
Kommentar ansehen
12.01.2018 20:21 Uhr von ich-schiasnerv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tvpit
Nein, wie man liest hat Old Lady kein Problem mit Alk, Könnte eventuell im Suff in die Krone fallen.
Kommentar ansehen
12.01.2018 21:47 Uhr von Paul78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Moment wartet Charles schon 50 Jahre.

[ nachträglich editiert von Paul78 ]
Kommentar ansehen
13.01.2018 01:39 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst Päpste begreifen inzwischen wann sie abtreten sollten.
Kommentar ansehen
13.01.2018 23:14 Uhr von Hmpff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein durchschnittlicher Motorradhelm wiegt etwa 1.5 Kilogramm. Da hat sich noch keiner das Genick gebrochen beim runter gucken. Irgendwie kann ich dich Geschichte nicht recht glauben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Paradise Papers": Donald Trump und Queen Elizabeth II. werden darin genannt
Royales Jobangebt: Queen Elizabeth II. sucht einen Twitter-Manager
Eine Millionen Unterschriften gegen Trump-Besuch bei Queen Elizabeth II.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?