12.01.18 14:46 Uhr
 4.016
 

Hannover: Ex-Bundesliga-Profi bewusstlos geschlagen, als er Frau helfen wollte

 

In Hannover wollte der Ex-Bundesliga-Profi Leon Andreasen einer Frau zur Hilfe kommen, die in einen Streit mit einer Männergruppe verwickelt war.

Daraufhin attackierten die Männer den Ex-Fußballer und schlugen ihn bewusstlos.

Ein Freund brachte den stark blutenden Dänen in ein Krankenhaus, die Diagnose lautet Schädelbruch.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Bundesliga, Ex, Hannover, Profi
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2018 14:54 Uhr von Dilaudid
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
Besteht die Männergruppe auch hier aus Kulturboten?
Gewisse andere Minderheiten hätte man sicherlich nicht als Männergruppe umschrieben, oder?

[ nachträglich editiert von Dilaudid ]
Kommentar ansehen
12.01.2018 14:58 Uhr von Jogy
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann wieder vo ausgehen, das es
Facharbeiter und Goldstücke sind.

[ nachträglich editiert von Jogy ]
Kommentar ansehen
12.01.2018 15:15 Uhr von DerSchwarzseher
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Braver cuck. Keine Anzeige erstattet.
Kommentar ansehen
12.01.2018 16:38 Uhr von Walder67
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
@Schwarzseher

Auf der einen Seite: stimmt (wer wird krankenhausreif geprügelt und erstattet dann keine Anzeige?). Auf der anderen Seite wissen wir aber auch, dass den Wonneproppen - selbst WENN sie denn gefunden/gefasst werden - eh nichts passiert.

@alle Linksfaschisten

Jaja, Täterbeschreibung, jaja Hetze, jajajajajaja. Wir haben´s verstanden; auch Deutsche prügeln sich - die kann Deutschland aber nicht abschieben und die hat Deutschland selbst produziert.
Kommentar ansehen
12.01.2018 16:47 Uhr von sunny.crockett
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem was auf den Straßen so alles an Gewalttaten geboten ist, trifft es rein nach Wahrscheinlichkeit auch mal bekannte Personen. Vielleicht ändert das mal etwas.

In Österreich traf es von ein paar Tagen ja den Sohn von Moderator-Ikone Edi Finger jr., den einige Schwarzafrikaner einfach so aus Spass ins Krankenhaus geprügelt hatten

http://www.krone.at/...
Kommentar ansehen
12.01.2018 17:10 Uhr von traumatisiert
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht noch schlimmer.

https://www.bz-berlin.de/...

"Als die alarmierten Beamten eintreffen, finden sie die Seniorin noch bei Bewusstsein vor. Ihr Gesicht ist großflächig entstellt. "

[ nachträglich editiert von traumatisiert ]
Kommentar ansehen
12.01.2018 17:41 Uhr von ich-schiasnerv
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hat ja noch mal Glück gehabt, hätte er gewonnen wäre es zur Anzeige gekommen.
Kommentar ansehen
12.01.2018 19:26 Uhr von meckermotz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ traumatisiert

Ich wünsche mir von der Berliner Polizei,das sie nach Ergreifung dieses Abschaums ihre Dienstmarken in den Spind schmeißen und ihm die Pein der alten Dame widerfahren lassen.
Kommentar ansehen
12.01.2018 19:57 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@traumatisiert - die Täterbeschreibung in Deinem Link

"..beschreibt den Täter als „kräftig und untersetzt. Er sei mit Schal und Mütze vermummt, circa 1,70 Meter groß "

Vermummt? Oha - wer das wohl war.
Kommentar ansehen
12.01.2018 20:05 Uhr von ich-schiasnerv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Der Weihnachtsmann wer sonst.
Kommentar ansehen
12.01.2018 21:56 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In so einem Fall muß man da wirklich ziviil Klagen, wofür bekommen denn Staatsanwälte ihr Geld?
Kommentar ansehen
13.01.2018 09:47 Uhr von dagi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie sagte die kanzlerin " ein land in dem sie gut und gerne leben "
Kommentar ansehen
13.01.2018 10:43 Uhr von teufel788
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kerle such, finden und dann für immer einsperren ohne gerichtsurteil
Kommentar ansehen
13.01.2018 15:37 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@teufel:

allahu akbar.

hoffe ein scharia-fan wie du freut sich über diese begrüssung :).

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?