11.01.18 19:36 Uhr
 2.624
 

Irakischer Soldat ließ sich mit Köpfen getöteter IS-Terroristen fotografieren

 

Ein 22-jähriger irakischer Flüchtling ist vom Oberlandesgericht in Stuttgart am Donnerstag zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Es waren illegale Fotos auf seinem Smartphone gefunden worden. Der Flüchtling ist seit 2015 in Deutschland.

Die beanstandeten Bilder zeigen den Flüchtling neben am Boden liegenden toten Terroristen stehend. Der Angeklagte war zu der Zeit Soldat in der regulären irakischen Armee, soll aber an der Tötung der Terroristen oder anderen Kampfhandlungen nicht beteiligt gewesen sein.

Das Gericht beanstandete die hämische Art, mit der posiert wurde und das eindeutige Verhöhnen der toten IS-Männer.


WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, IS, Terroristen, Köpfen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2018 19:38 Uhr von 24slash7
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine ähnliche Situation
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.01.2018 19:43 Uhr von derlausitzer
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Gehn wir nen Schritt weiter:
Warum zahlt D den Hinterbliebenen der toten IS Kämpfer keine Entschädigung?
Kommentar ansehen
11.01.2018 19:57 Uhr von silent_warior
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Krieg ist grausam und jeder der sich einredet dass es da Regeln oder dass man ein gewisses Maß an Respekt gegenüber dem Feind hat ... der ist so dermaßen weit weg von der Realität.

Da bringen sich Menschen auf ganz bestialische Weise um, die Menschen sind extrem psychisch belastet und werden in aller Regel nie wieder psychisch gesund von dem Erlebten.

Diese Soldaten müssen damit klar kommen selbst jeden Augenblick getötet zu werden, sie sehen Kameraden ganz elend verrecken und nach einer Weile kämpft dort keiner mehr weil er einen Befehl bekommen hat oder wegen einer Politischen Überzeugung, sondern weil der Soldat einen tiefen Hass empfindet und sich für seinen toten Kameraden rächen möchte.

Ich kann echt nur über diese Sesselpupser im Stab der Bundeswehr lachen, die haben noch nie im Gefecht eine Waffe abgefeuert und kennen den Kampf nur von Hörensagen ... also das was ihre Untergebenen ihnen darüber erzählen.

Ich finde diese Art wie diese Soldaten mit den Toten umgehen auch nicht gut, aber es ist dann doch verständlich wenn man die extremen Umstände beachtet.


Der Typ sollte aber psychologisch gut überprüft werden bevor man den wieder auf die Menschheit los lässt.
Kommentar ansehen
11.01.2018 21:02 Uhr von NordHorst
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"und das eindeutige Verhöhnen der toten IS-Männer."

Die Bundesrepublik Deutschland lässt das Verhöhnen ihrer Verbündeten bzw. Söldner nicht zu.
Kommentar ansehen
11.01.2018 21:32 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Der kranke Typ ist keinen Deut besser, als die Schlächter vom IS!
Kommentar ansehen
11.01.2018 21:59 Uhr von Fomas
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Na und? NA UND? Das machen diese IS-Spinner doch genau so. Haben sogar ihre Kinder mit Köpfen spielen lassen und das aufgenommen. Sie waren FEINDE im Krieg, die ohne Gnade und Rücksicht auf andere getötet haben. Kaltblütige Invasoren. Wieso soll man dann nicht froh sein und das feiern dürfen, wenn man diese Pest endlich besiegt hat? Wieso soll man noch Rücksicht auf die Toten nehmen, die einen ohne zu zögern geköpft und darüber gelacht hätten?

[ nachträglich editiert von Fomas ]
Kommentar ansehen
11.01.2018 22:11 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auge um Auge.
Kommentar ansehen
12.01.2018 04:29 Uhr von Mauzen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass das "illegale Fotos" waren. Die Tat selber ist wohl das Verbrechen.

Warum wird man denn dann für eine Tat im Ausland in Deutschland verurteilt?
Kommentar ansehen
12.01.2018 06:09 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Da bringen sich Menschen auf ganz bestialische Weise um, die Menschen sind extrem psychisch belastet und werden in aller Regel nie wieder psychisch gesund von dem Erlebten."

jup und deswegen stecken wir sie dann zusammen mit eben solchen extrem psychisch belasteten Menschen in ein Zimmer und wundern uns anschließend warum die nicht mit Dach überm Kopf und Essen zufrieden sind

denn das ist was in den Asylbewerberheimen Alltag ist

psychisch extrem stark belastete Menschen die ohne wirkliche Aufgabe darauf warten das irgendwer vielleicht mal die Güte hat zu entscheiden was mit ihm passieren soll

da habt ihr dann die Ursache für die hohe Kriminalitätsrate von Asylbewerbern

wenn man dann endlich mal entscheiden hat dass sie nicht bleiben dürfen lässt man sie endgültig alleine und wundert sich dann warum die nicht gehen sondern ins kriminelle Millieu abwandern und Drogen verticken um an was zu Essen zu kommen

damit habt ihr dann die hohe Kriminalitätsrate eine zweites Mal

"Krieg ist grausam und jeder der sich einredet dass es da Regeln oder dass man ein gewisses Maß an Respekt gegenüber dem Feind hat ... der ist so dermaßen weit weg von der Realität."

jup, deswegen hat man dann auch kein Verständniss dafür wenn Menschen von dort abhauen um zu versuchen irgendwo ohne Krieg zu leben, genauso weit weg von der Realität aber leider bitterer Alltag hier

und ganz wichtig wie wir gelernt haben: Zahnärzte müssen im Kriegsgebiet bleiben um den Verwundeten zu helfen, sonst werden sie als Feiglinge beschimpft
Kommentar ansehen
12.01.2018 07:48 Uhr von wotan5456
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
det_var_icke_mig

teilweise mag das stimmen was du sagst zu den asylanten teilweise aber auch wiederum nicht da ja sehr viele aus ländern wie marokko oder anderen kommen wo kein krieg herrscht diese benehmen sich im großen und ganze ja auch nicht anders

dazu kommt dann das man oft von eigentlich bereits abgelehnte asyl bewerber hört die zur gewalt greifen ja klar mag das druck sein abgelehnt zu werden aber man solle mal nicht so tun als sei deutschland deren einzigste möglichkeit denn das ist entweder faulheit, heuschlerei oder schmarotzer tum und noch einiges mehr

dann kommt ja die sache (welche wohl mittlerweile als fakt gilt) das es fast nur männer sind die vorwiegend nicht wirklich nach kriegsflüchtigen aussehen und sich auch nicht so benehmen

jeder der wirklich krieg erlebt hat ist erstmal froh wenner keine scheiss explosionen, bomben oder flieger hört das seh ich bei uns um hochhaus sehr deutlich... die welche wirklich vor krieg flohen sind in der regel sehr zurückhaltend oft auch freundlich und stellen ihre person auch eher lieber erstmal zurück als im mittelpunkt dann gibts da die andere gruppe die nur scheisse macht alte menschen überfällt, einbrüche, angeblich gabs auch schon ne vergewaltigung hier aber das ist nicht wirklich gesichert hab bis jez nur gerüchte gehört
drogen an der kirche vertickt und eben noch sehr vieles mehr

und soweit ich weiß bekommen hier selbst abgelehnte asylanten solange sie im lande sind leistungen (ok xtra mal eben nachgeschaut hab wo ein bericht gefunden der sich darum dreht ob man abgelehnte asylanten die leistungen kürzen darf wenn dieser nicht kooperiert die antwort ja aber das existenz minimum muss gewährleistet sein)

heißt also selbst abgelehnte asylanten müssen nicht ins kriminelle milieu abdriften heißt für mich nichts anderes als viele asylanten wollen freiwillig ob leistungen gezahlt werden oder nicht drogenverticken usw...
Kommentar ansehen
12.01.2018 09:47 Uhr von DerSchwarzseher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und solche leute wandern hier ungehindert ein und laufen neben euren kindern oder liebsten rum! Macht euch darüber gedanken ;-)
Kommentar ansehen
12.01.2018 10:17 Uhr von hesch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat das gemacht, was der IS auch macht. Es sind einfach andere Kulturen. Diese Kulturen müßen das unter sich ausmachen; und zwar in ihren Heimatländern, weit weg von Europa.

[ nachträglich editiert von hesch ]
Kommentar ansehen
12.01.2018 11:21 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum henker geht das deutsche Gerichte an was ein irakischer Soldat im Irak macht?

Die geballte Inkompetenz der Führungsriege soll erst mal sehen dass sie den eigenen Saustall sauber kriegen.
Kommentar ansehen
12.01.2018 18:55 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@wotan: ich hab auch nichts davon geschrieben, dass das für alle stimmen muss

eines der Probleme hier in diesem Forum, dass immer alles für alle gelten muss und alles und jeder über ein und denselben Kamm geschoren wird

wieviele sind eigentlich diese "sehr viele" die du meinst, also im Verhältnis zu den anderen

und ja etliche kommen nicht aus Kriegsgebieten, aber was manche auf ihrer Reise erlebt haben wünsch auch ich nichtmal meinen Feinden

wie benimmt sich denn deiner Meinung nach ein "echter Kriegsflüchtling" und wie hat er auszusehen?

also abgesehen mal davon dass er nicht kriminell sein sollte, das sollte niemand sein egal ob Kriegsflüchtling, politischer Flüchtling oder Wirtschaftsmigrant

"die welche wirklich vor krieg flohen sind in der regel sehr zurückhaltend oft auch freundlich und stellen ihre person auch eher lieber erstmal zurück als im mittelpunkt"

ja die gibts wirklich, die gibts auch unter den Menschen die nicht vor einem Krieg geflüchtet sind, allerdings wird über diese Menschen nie berichtet (weil uninteressant), wer sie also nicht irgendwo in der Nachbarschaft oder auf Arbeit kennen lernt, glaubt halt das Bild was hier verbreitet wird, dass die eh alle kriminell und/oder Terroristen sind

"und soweit ich weiß bekommen hier selbst abgelehnte asylanten solange sie im lande sind leistungen "

da will ich dir nicht unbedingt widersprechen, da ich die Rechtslage nicht kenne, aber die seltenen Berichte die ich verfolgt habe handelten von solchen Leuten die irgendwo eine Perspektive und einen Verdienst bekommen haben unddeswegen aufhören konnten Drogen zu verticken

da weder solche Reportagen noch solche Menschen zahlreich sind kann da natürlich auch anderes reinspielen, warum sie keine Leistungen mehr bekommen haben
Kommentar ansehen
12.01.2018 20:02 Uhr von wotan5456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das die frage aufkommt wie echte kriegflüchtlinge aussehen hätte ich auch ahnen können xD

naja ums mal kurz zu machen viele sehen aus als kämen sie grade aus dem urlaub andere wiederum sehen aus als hätten sie stark gelitten keine ahnung aber ich frag mich da schon wieso das so ist

möglich ist aber das die welche aussehen als kämen sie aus den urlaub wirtschaftsflüchtlinge oder ähnliches sind zumindest denke ich mir das

wieviele die sehr vielen sind keine ahnung ich mein ich zähl die ja nicht ^^

ich sehe nur fast täglich die einen die nur scheisse bauen leute belästigen, kinder dumm anmachen, drogen verticken usw... und dann die anderen die so wie es aussieht einfach nur ihre ruhe wollen vor den ganzen mist

hab ja schon paar mal geschrieben seit wir flüchtlinge hier haben ist bei uns die kriminalität wirklich in die höhe geschossen also ich meine jez meine gemeinde... überfälle, einbrüche, lkw diebstahl an der ampel^^ mehrmals wurden alte menschen zusammen geschlagen und jedes mal war es die gleiche täter beschreibung und jedes mal war es eine gruppe von jungen arabisch/südländischen typn außer bei den einbrüchen da war ne arabische junge frau dabei die sich beim einbruch hat filmen lassen ^^

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?