06.01.18 19:11 Uhr
 1.675
 

Mexiko: Kampf der Drogenkartelle - Polizei findet fünf abgeschlagene Köpfe

Im mexikanischen Bundesstaat Veracruz sind auf der Motorhaube eines Taxis fünf abgetrennte Köpfe entdeckt worden. Dabei lag eine Drohbotschaft des Drogenkartells Jalisco Nueva Generacion, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht.

Die mächtige Drogenbande ist in der Gegend in einen erbitterten Kampf mit dem Kartell Los Zetas verwickelt.

Die Kartelle kämpfen um die Vorherrschaft und Kontrolle im lukrativen Geschäft des Treibstoffdiebstahls in der Region.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kampf, Mexiko
Quelle: krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2018 22:03 Uhr von Dilaudid
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Fachkräftemangel hört sich anders an.

[ nachträglich editiert von Dilaudid ]
Kommentar ansehen
06.01.2018 23:02 Uhr von Kabawicht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die haben alle Kopf kaputt durch Drogen, selbst Schuld.
Kommentar ansehen
06.01.2018 23:06 Uhr von Tilt001
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mexiko schafft es jedes Jahr auf ca. 23.000 Köpfe, das ist dort auch Kultur.

Das ist vielleicht auch noch der Opferkult der Mayas oder Azteken. Der wurde anscheinend auch nie richtig überwunden!

Das brauchen die Mexikaner einfach auch für ihren Seelenfrieden, Sterben für das Kartell, gleich einem Stamm und seinen Häuptling.
Kommentar ansehen
06.01.2018 23:13 Uhr von Jammm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Solange sich die kriminellen untereinander die Köpfe abschlagen kann ich prima damit leben.
Kommentar ansehen
07.01.2018 16:55 Uhr von Dr_Simi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tilt001
In Mexiko gibt es nicht nur die Drogenbanden und ihre handlanger, sondern vor allem auch ganz normale Menschen, die diese Taten verabscheuen.
Sie brauchen das auch nicht für ihren Seelenfrieden, wer hat dir den Quatsch erzählt?
Für das Kartell wollen auch die Zugehörigen nicht unbedingt sterben müssen. Jeder hofft, dass es ihn nicht irgendwann erwischt. Diese Hoffnung ist aber meist vergebens.
Auch die Maya und Azteken haben keine Köpfe abgeschlagen, sondern den Opfern ihrer religiösen Zeremonien das Herz herausgeschnitten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?