03.01.18 13:30 Uhr
 5.946
 

Rechtsanwalt zeigt Kölner Polizei an

Der Regensburger Rechtsanwalt Christian Stahl hat - als Reaktion auf die Anzeige gegen die AFD-Politikerin Beatrix von Storch wegen angeblicher Volksverhetzung - nun seinerseits Strafanzeige gegen die Kölner Polizei erstattet.

Stahl schrieb in seiner Begründung unter anderem: "Wir sind nicht ihrer Meinung, aber wir sollten alles dafür tun, dass sie (und andere) sie sagen dürfen. Nun ist es allerdings in Deutschland aus gutem Grund auch strafbar, Menschen unbegründet der Strafverfolgung zuzuführen."

Diese Aktion wird im Netz von vielen Menschen sehr begrüßt. Die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach fand diese Anzeige als "sehr logisch begründet".


WebReporter: dillschwaiger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Rechtsanwalt
Quelle: wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2018 13:38 Uhr von sunny.crockett
 
+52 | -12
 
ANZEIGEN
Langsam wird es skuril. Raus kommt aber letztendlich eh nichts.

Warum hat die Polizei eigentlich keine linken Politiker angezeigt, die seit Beginn der Pegida-Märsche ALLE Teilnehmer dieser Demos als Nazis oder Rechtsradikale bezeichnet hatten?
Kommentar ansehen
03.01.2018 13:40 Uhr von shadow_reaper
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwann wird es einfach nur lächerlich. Kein Wunder, dass Gerichte kaum noch echte Fälle verhandeln können, wenn die dermaßen mit Müll zugeschissen werden.
Kommentar ansehen
03.01.2018 13:50 Uhr von stahlbesen
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 13:54 Uhr von TendenzRot
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Mal sehen wann sich der Erste findet, der sich nicht zu blöd ist, den Herrn Stahl wg. Anzeige der Polizei anzuzeigen. Wir dürfen gespannt sein.
Kommentar ansehen
03.01.2018 13:55 Uhr von Nekromanzer
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Es wird höchste Zeit daß mann etwas gegen diejenigen unternimmt die permanent die Meinungsfreitheit untergraben !
Kommentar ansehen
03.01.2018 14:06 Uhr von abrahamklein2000
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 14:19 Uhr von abrahamklein2000
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 14:24 Uhr von DerSchwarzseher
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
um dir keine hingerotzte nachricht zu hinterlassen müsste ich respekt vor dir haben ;-)
Kommentar ansehen
03.01.2018 14:58 Uhr von Luxemburg
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:02 Uhr von Nekromanzer
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest dann wüstest Du das ein sich um ne einfache Tatsachenbehauptung gehandelt hat die sehr wohl durch die Meinungsfreitheit gedeckt war.

Sogar in Deutschland :-)
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:11 Uhr von Luxemburg
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:13 Uhr von Nekromanzer
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
OK - dann hast Du gelesen und NICHT verstanden - das passiert :-)

Meine Empfehlung an Dich:
mal ein paar Jahre Jura an der Uni Deiner Wahl.

Dann klappts hoffentlich auch mit dem verstehen.
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:19 Uhr von NinoSiegburg
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Guter Mann ;)
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:26 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:29 Uhr von Nekromanzer
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und trotzdem hätte ich als Rechtsberater der Polizei Köln *dringend* davon abgeraten so eine Anzeige zu erstatten.

Die betroffenen Beamten müssen sich nämlich Kenntnis der Unwirksamkeit der Anzeige zurechnen lassen.

Und dann droht Gegenklage wie ja jetzt passiert ...
Kommentar ansehen
03.01.2018 15:29 Uhr von Luxemburg
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:13 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:17 Uhr von Luxemburg
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:22 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Luxemburg - stimmt - ich hab das Wort nur einfach benutzt. Es müsste bei @Max97 ja eher heissen: "er denkt was andere gedacht haben könnten während sie gedacht haben was der ander gedacht hat"
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:31 Uhr von Luxemburg
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:56 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2018 17:00 Uhr von MalSehen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
also ich frage mich ob man jetzt jeden Post mit islamischer missionierung löscht oder welche in denen alle deutsche als Köter beleidigt werden?
Kommentar ansehen
03.01.2018 17:15 Uhr von Fishkopp
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"oder welche in denen alle deutsche als Köter beleidigt werden? "

Nunja, jene Postings und Äusserungen werden ja langläufig nicht als Volksverhetzung deklariert, sprich dem Deutschen darf man alles an den Kopf werfen und das legal. Desweiteren ist das "deutsche Volk" kein Volk im eigendlichem Sinne, denn es definiert sich durch nichts, ausser durch seine Sprache. (Zitat : Aydan Özo?uz, Integrationsministerin).
Kommentar ansehen
03.01.2018 21:25 Uhr von sünder
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
48 Jahre war ich kein Nazi, und bums über nacht bin ich auf einmal ein Kinderfresender und Auländermordender Nazi. Komisch, hab das garnicht gemerkt.
Kommentar ansehen
04.01.2018 02:01 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Shadow_reaper

Wenn man jemanden versucht wegen etwas zu verklage, daß Wahrheitsgehalt hat, dann ist das nicht ok. Gibt es niemanden, der sich dafür einsetzt werden Unschuldige wie im Dritten reich möglicherweise erst mal weggesperrt und dann zu Tode gebracht, nur weil sie Regimegegner sind.

Der Mann hat folglich völlig Recht. Es ist jedoch eine Schande, daß man die Pressefreiheit in Deutschland beseitigt hat.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?