02.01.18 14:49 Uhr
 990
 

Nordrhein-Westfalen: Kinder zu Fenstersprung gezwungen

Ein 39-Jähriger soll in der Silvesternacht in Spenge seine beiden sechs und neun Jahre alten Söhne zum Sprung aus einem Fenster im 2. Stock des Wohnhauses gedrängt haben.

Die Geschwister kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Beide sind außer Lebensgefahr.

Der Vater soll nach ersten Ermittlungen zum Tatzeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. Gegen den Festgenommenen wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2018 19:06 Uhr von funi31
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Bestimmt ist der Michael jetzt traumatisiert und wir zahlen dafür.

In einem Land in dem wir gut und gerne leben wenn Goldlöckchen die weniger Wert als Scheiße sind ihren Nachwuchs zum Fenstersprung nötigen nur weil sie trotz ihrer angeblich so zivilisierten Kultur nicht gelernt haben mit Alkohol umzugehen.

Warum kann man den Alk nicht einfach weg lassen wenn man damit nicht umgehen kann? Auch dazu zu blöd??

Achja...

Danke Merkel.
Kommentar ansehen
02.01.2018 20:51 Uhr von Tilt001
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alkohol gehört einfach nur verboten, der zerstört Millionen Menschen jedes Jahr.

Das sind nicht nur die Rasertoten, das sind genau solche Typen wie dieser Vater, falls sie nicht schon vorher im Suff irgendwo von der Leiter gefallen sind, die Frau halb erschlagen haben oder nur den Job dank Unpünktlichkeit verloren. Nur die Zwangsprostituierten spenden dann noch etwas Trost.

Das kann man in Zahlen gar nicht richtig erfassen, es hält eine ganze Gesellschaft aber unten, Innovationslos und bricht jedes Engagement für etwas gutes!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
03.01.2018 21:11 Uhr von funi31
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist aber irgendwie seltsam hier. Keiner der was gegen den deutschen Kulturbereicherer sagt und meint das liegt an seiner Religion. Und auch kein Kommentar das es "mal wieder" ein Goldlöckchen ist der seinen Nachwuchs töten will. Und auch kein Kommentar dazu wie er seine Frau behandelt (deswegen wollte er nämlich seine Kinder töten damit seine geschiedene Frau die nicht zurück bekommt)

Seltsam seltsam. Als wenn so ein Verhalten von Deutschen geduldet bzw begrüßt wird. Hätte das ein Flüchtling aus dem selben Grund gemacht wäre hier wohl mehr los. Aber christliche Abendländer dürfen ja alles.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?