02.01.18 13:20 Uhr
 2.766
 

Anti-Sex-Mob-Strategie an Silvester

Um einen weiteren Sexmob wie in Köln 2015/16 zu verhindern, setzte die Polizei auf präventive Maßnahmen.

Aus Sicherheitskreisen setzte die Bundespolizei dabei zusätzlich zu den normalen Einsatzkräften rund 3.200 weitere Polizisten ein. Darunter 1.000 Polizeivollzugsbeamte der Bundesbereitschaftspolizei, die schwerpunktmäßig im Bereich Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen zum Einsatz kamen.

Im Großraum Köln und Düsseldorf erteilte die Bundespolizei rund 1.330 Platzverweise. Dazu kamen bundesweit Hunderte Identitätsfeststellungen bei bahnreisenden Migrantengruppen.


WebReporter: HappyEnd
Rubrik:   Brennpunkte
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin
Neumünster: "Bürgerwehr" will "Zwangsgebühr für neugeborene Ausländer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2018 13:26 Uhr von brochterbeck
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
Eine ganz schlechte Strategie , es wäre deutlich klüger gewesen den Sexmob erst gar nicht ins Land zu lassen !
Aber jetzt sind eben da , frei nach Frau Merkel
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:33 Uhr von 24slash7
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
In Hamburg zum Beispiel kam es zu keinen sexuellen Belästigungen auf der Reeperbahn.

Die Frauen sind nämlich daheim geblieben...

Ist es das was wir wollen?
Daheim bleiben, nur in Begleitung mehrerer Cousines raus, Verhüllung, Kopftuch, Burka? Eine arrangierte Ehe bleibt dann auch nicht aus?
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:36 Uhr von Dilaudid
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Wer bezahlt denn jetzt für die Politik der offenen Grenzen? Die Millionenüberstunden der Polizei, die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen in Form der Angela-Merkel-Gedenksteine die wir jetzt bei sämtlichen Großveranstaltungen vorfinden?
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:52 Uhr von derlausitzer
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Sylvester in Europa:
Frankreich:ca. 8000 Polizisten sicherten die Straßen von Paris,

Deutschland: Schutzzonen für Frauen, Betonsperren und mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten bei jeder Veranstaltung,

Polen: Polizei warnt vor Trunkenheitsfahrten.
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:57 Uhr von DerSchwarzseher
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@derlausitzer

"Alles ist wieder zur normalität zurückgekommen"
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:57 Uhr von abrahamklein2000
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:22 Uhr von Eule99
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Silvester feiern nur noch unter massivem Polizeischutz
Danke Merkel das wird das früher nicht hatten.
Aber es hat ja wieder nix mit nix zu tun
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:32 Uhr von LangUndDick
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:41 Uhr von LangUndDick
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:48 Uhr von derlausitzer
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
...gefackelt haben wohl nur die Linksaktivisten (lool) in Leipzig!
Kommentar ansehen
02.01.2018 15:57 Uhr von LangUndDick
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 16:47 Uhr von stahlbesen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Nekromanzer,

Feinstaub, es heißt Feinstaub!
Kommentar ansehen
02.01.2018 16:55 Uhr von derlausitzer
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Der größte (und dümmste) Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
Kommentar ansehen
02.01.2018 17:47 Uhr von derlausitzer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann das auch begründen:
Wahrscheinlich kommt sich der Denunziant, welchen ich hier meine großartig vor.
Hier hat die Gehirnwäsche funktioniert - eine Schwachstelle wurde angezeigt. Da ja alles ideologisiert wurde gibt es etliche Schwachstellen, ob rechts, ob links, ob regierungskritisch - scheißegal - die Manipulation ist gelungen.
Der zeigt dies an, jener zeigt das an - scheiß auf Bürgerrechte.
Irgendwo stört sich einer an diesem der Andere an Jenem.
Und auf einer Insel der Glückseeligkeit sitzen Einige und reiben sich die Hände.
Kommentar ansehen
02.01.2018 18:21 Uhr von wecareu
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
derlausitzer

Es sind keine Bürgerrechte in Deutschland, wenn man zur Vergasung von Menschen aufruft oder die Vergasung von Menschen in der Vergangenheit verherrlicht.

Wann versteht ihr besorgten Bürger das, dass ihr gegen geltende Gesetze in der BRD verstößt und das es nicht unter der Kategorie "Meinungsfreiheit" fällt.

Wenn man so etwas zur Anzeige bringt ist man kein Denunziant, weil man vermutlich nicht die gleiche Gesinnung hat wie ihr und Menschenverachtende Hassreden im keim ersticken sollte.
Kommentar ansehen
02.01.2018 18:49 Uhr von derlausitzer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist dir aufgefallen, daß du mich bestätigst?
Wie kommst du drauf, daß ich ein "besorgter Bürger" bin?
menschenverachtend groß schreiben und Keim klein schreiben und uns dann weis machen wollen, das Textverständnis vorhanden ist.
du machst mir den Abend schön.
Kommentar ansehen
02.01.2018 19:34 Uhr von MalSehen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ wecareu
"gegen geltende Gesetze in der BRD verstößt "

Der Witz ist gut.
Die Regierung verstößt gegen ihre eigenen Gesetze
und daraus resultieren jetzt Probleme die mit neuen "IM Internet" Agenten Mundtot gemacht werden sollen.
Danke Herr Geschäftsführender Justizminister Maas.
Kommentar ansehen
02.01.2018 23:39 Uhr von wecareu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MalSehen


geh du zu P! und VK du alte ...
Kommentar ansehen
02.01.2018 23:52 Uhr von wecareu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ derlausitzer

Freut mich das ich dir deinen einsamen Abend schön machen konnte und du hast dich auch mir Gegenüber bestätigt, weißt du das ?

Siehe hier --> http://i0.kym-cdn.com/...

Oder google nach "Grammer Nazi" Bilder, interessant wäre es ja wenn du entsprechend deinem Verhalten ein Neubürger bist, also nach 1990 zur BRD dazugehörig, dass würde einiges erklären, bist du denn nicht um Deutschland besorgt ?


Wenn einem keine Argumente mehr einfallen, Schön vom Thema ablenken. Fakt Vergasung von Menschen ist Menschenverachtend und dessen Verherrlichung ebenfalls, wenn du anderer Meinung bist kannst es ja mal mit dem Verfassungsschutz und dem Bundesjustiz Ministerium klären, in eurem Sprachgebrauch "BRD GmbH"

p.s. Du kennst doch bestimmt den Spruch wer im Glashaus sitzt usw. ?
Kommentar ansehen
03.01.2018 10:48 Uhr von MalSehen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wedontcareu

Immer wieder eine freude mit so sachlich kompetenten und eloquenten Weltbürgern zu diskutieren ;-)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shakira soll angeblich "dutzende Millionen Euro" an Steuern hinterzogen haben
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?