02.01.18 09:42 Uhr
 7.037
 

Dresden: Arabisch aussehende Personen stachen auf Jugendliche ein

 

Am vergangenen Samstag ist es in der Dresdner Innenstadt zu einem schweren Zwischenfall gekommen.

Als sechs Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren gegen 17:30 Uhr zu Fuß Richtung der Tram-Haltestelle Hauptbahnhof-Nord unterwegs waren, wurden sie nach Polizeiangaben von rund 15 arabisch aussehenden Personen angesprochen und provoziert.

Dann wurden die Jugendlichen mit Messern angegriffen, dabei erlitt ein 17-Jähriger einen Lungenstich und musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Angreifer konnten anschließend unerkannt entkommen.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Dresden, Arabisch
Quelle: tag24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2018 10:04 Uhr von brochterbeck
 
+70 | -15
 
ANZEIGEN
Wieso "grundlos" ? Umgekehrt wäre hier der ganz grosse Rassismus und Nazialarm. Aber so wird da eher eine Art Missverständniss suggeriert.
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:24 Uhr von dillschwaiger
 
+31 | -17
 
ANZEIGEN
,,Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"

Danke IM Erika !
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:25 Uhr von brochterbeck
 
+53 | -16
 
ANZEIGEN
Hmmm , Minusgeber stechen wohl auch mal gerne "grundlos" auf Deutsche ein bzw. befürworten solchen Taten.
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:26 Uhr von GoGoPF
 
+12 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:31 Uhr von GoGoPF
 
+4 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:35 Uhr von brochterbeck
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
@gogo
Hmmm , interessante Theorie , lässt sich ganz einfach überprüfen. Wir schauen jetzt einfach mal im Presseportal die Polizeimeldungen des Grossraum Dresden durch.
Und dann müsste ja für jeden Tag eine solche Meldung stehen.
Es sei denn wir haben da die ganz grosse Naziverschwörung laufen. Aber da glauben wohl nur Jutehutträger dran.
Wenn nicht , dann verbreitest du hier rassistische Fakenews.
So und nun überleg noch mal in welcher Traumwelt du lebst !
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:41 Uhr von Bestmensch
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
Grundlos? Ein Grund für diese Jungmännerhorden kann beispielsweise schon sein, wenn man angeblich guckt- oder wann man einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Für "Die" gibt es viele Gründe zuzustechen! Früher konnte man noch einfach die Straßenseite wechseln, wenn einen derartige Kreaturen entgegen kamen- heute sieht es auf der anderen Straßenseite auch nicht besser aus...
Kommentar ansehen
02.01.2018 10:42 Uhr von toch58
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
So kennt man die,nur in der Überzahl große Fresse!
Briefmarke und Raus mit dem Pöbel!
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:15 Uhr von DerSchwarzseher
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat der bub ma wieder sein messer gezogen. Stellt euch nicht so an.
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:28 Uhr von 17-Jahr-graues-Haar
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
„Es ist das beste Deutschland, das wir jemals hatten“

Ich bin mal gespannt, wann unsere Bahnhofsklatscher endlich wach werden!?
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:34 Uhr von derlausitzer
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Sylvester in Europa:
Frankreich:ca. 8000 Polizisten sicherten die Straßen von Paris,

Deutschland: Schutzzonen für Frauen, Betonsperren und mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten bei jeder Veranstaltung,

Polen: Polizei warnt vor Trunkenheitsfahrten.
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:34 Uhr von brochterbeck
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@17
Die werden nicht wach , im Gegenteil. Siehst du ja hier das die ausnahmslos ALLES beklatschen was diese Edelmenschen zur Bereicherung beitragen.
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:42 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:51 Uhr von DerSchwarzseher
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Aber hey! Gut das Pistolen verboten sind.
Kommentar ansehen
02.01.2018 11:54 Uhr von Imogmi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ brochterbeck + 17
nur nicht aufregen, die werden dafür bezahlt so sinnloses Zeug zu verbreiten ; aber wenn sie von ihrem Geschreibsel überzeugt sein sollten sind es einfach nur Naturtalente deren geistiger Horizonzt doch sehr zu wünschen übrig lässt.
Bestes Beispiel hierfür ist unser Benelux-Kasperl , der meint er ist so schlau und intelligent aber durch seine Kommentare zeigt das er ein geistiger Tiefflieger ist.

Es ist im Grunde genommen auch egal, hier gibts sogar solche "schizophrene" Typen die schreiben mit 2 oder mehr Accounts für verschiedene Meinungen ; aber Respekt wenn sie nicht durcheinander kommen ; aber Übung ist alles.

zum Thema : als Grund reicht es nach der neuesten Pogrom bzw. Anweisung über Imame schon aus wenn man "Ungläubiger" ist, aber dieses Problem geht nicht nur von unseren Neubürgern aus, auch welche die schon Jahre hier sind und sich unterdrückt fühlen ( warum ??? ) sind/haben ein gewaltiges Konfliktpotential bzw. ein Krisenherd der nicht zu unterschätzen ist und jeden Freitag wird der Hass gegen die Ungläubigen geschürt.

Aber seltsam ist das die da Oben Bescheid wissen , aber nichts dagegen unternehmen.
Kommentar ansehen
02.01.2018 12:03 Uhr von LangUndDick
 
+1 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 12:06 Uhr von brochterbeck
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Betreiber von Ayesha100 und ähnlichen BOT´s
Das Angebot ist Kleingeld im Vergleich da zu das Linke Organisationen garantiert spätestens ab nächster Woche Kopfgelder auf "rechte" Meinung im Internet zum anzeigen ausschreiben. Selbst bei nur 10 Cent pro Anzeige gibt das beim Tempo der Bereicherung die wir Erfahren einen Lawineneffekt.
Kommentar ansehen
02.01.2018 12:08 Uhr von Sandstein
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ GoGoPF

umgekehrt passiert es in Dresden und Umgebung tagtäglich

woher nimmst deine Information ist mir neu ich komme aus der Gegend und beschäftige mich desöfteren mit dem Thema meist mit dem Ergebnis das der Großteil des guten Zusammenlebens in den Medien keine Rolle spielt aber sobald etwas negatives passiert egal aus welcher Richtung es kommt wird es medial ausgeschlachtet.
Kommentar ansehen
02.01.2018 12:54 Uhr von Dilaudid
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Scheinbar weiß dieses Klientel sehr gut mit dem Messer umzugehen, d.h. es wird gezielt auf Körperstellen mit großem Verletzungsrisiko eingestochen, oder sind das alles Zufälle?

Wo berechtigte Forderungen aufkamen, die Grenzen zu schützen, notfalls auch mit Waffengewalt und Zäunen war das in den Reihen der Gutmenschen indiskutabel und menschenverachtend, heute ist es schon eine Selbstverständlichkeit, dass Kirmes und Weihnachtsmärkte mit Angela-Merkel-Gedenksteinen und schwer bewaffneter Polizei gesichert werden müssen und die Führung des Landes sagt, sie wisse nicht, was man hätte anders machen können.

[ nachträglich editiert von Dilaudid ]
Kommentar ansehen
02.01.2018 12:58 Uhr von NinoSiegburg
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich hat die Polizei dort sie auch auf Arabisch begrüßt.....
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:08 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:08 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2018 13:29 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Für mich ein ganz einfaches Ding. Entweder man bekommt das mit dem Messer weg lassen hin oder es gibt einen Bürgerkrieg in dem die guten Flüchtlinge und die Anständigen Bürger die Dummen sind, weil die Verbrecher wissen sich zu wehren und werden dann eben einfach ungerecht aber sinnvoll zur Gegenwehr ansetzen.

Das dies das Ziel ist kann man an der Politik ablesen. Wir sollen halt mal wieder für Krieg in Europa sorgen und so bekommt man das auch hin, weil wenn man dann wie in der Ukraine einem Nazi genug Macht verschafft hat man schon den gewünschten Krieg in der Tasche.

Mir gefällt nur nicht, daß wir in den eigenen Reihen so viele Verräter haben, daß es uns fast unmöglich ist dieses Szenario abzuwenden, weil eben zu viele dem Feind in die Tasche helfen und sich gegen die Menschheit stellen, weil sie entweder das Endszenario nicht begreifen oder weil sie meinen man würde Frieden durch Wehrlosigkeit und Ungerechtigkeiten erhalten.

Der größte Fehler ist jedoch die 2 Klassen Justiz. Wen interessiert es bei einer Messerstecherei ob ein abgestochener Nazi oder nicht Nazi ist oder ob der Täter dies ist. Die Tat ist zu verurteilen egal wen sie trifft und die Tat ist zu verurteilen egal wer sie tätigt. Nur so lange man hier gewissermaßen Rassismus betreibt gegen die Deutschen, so lange wird man hier weiter das ganze anheizen. Für mich stellt sich die Frage ob es mit den gegebenen Mitteln aktuell noch möglich ist den Frieden zu erhalten, wenn man gerecht handelt und durchgreift oder ob es schon zu spät ist, weil Gerechtigkeit nicht mehr gewährt werden kann, mangels gerechter Gerichtsbarkeiten oder mangels der nötigen Exekutivorgane.
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:23 Uhr von Kurkuma
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Auf die Gefahr hin das es off Topic ist (bei uns in Ö nutzen die Medien andere Wortwahl):
Was versteht man unter "arabischem Aussehen"??

Laufen die im Kaftan herum oder...?

https://www.egyptbazar.de/...
Kommentar ansehen
02.01.2018 14:25 Uhr von Tilt001
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist der Abschaum der schon in Syrien oder jetzt auch im Iran, wo das Volk aufsteht, keine Zukunft mehr hat.

Die haben sich schon früher als Meuchelmörder und Spitzel für ihre Regime verdingt, haben sich aber auch nie in die Armee getraut oder gar die Seite gewechselt.

Die gehen selbst in ihren eigenen Heimatländern als Araber im Grunde gar nicht durch. Die können als absolute Deserteure wirklich nur deutsche Zivilisten abschlachten.

So gesehen erfüllt Deutschland zumindest einen guten Zweck, wir sind der Mülleimer für alle anderen Länder!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?