01.01.18 12:41 Uhr
 3.269
 

Bono sagt, dass die Musik heutzutage immer mehr "girly" wird

 

Der U2-Sänger Bono hat in einem Interview mit der "Rolling Stone" gesagt, dass die Musik heutzutage immer mehr "girly" wird: "Nur Hip Hop ist noch der einzige Ort für einen jungen Mann, wo er seine Wut herauslassen kann - und das ist nicht gut", fügt er hinzu.

Für diese sexistischen Worte wird er nun heftig kritisiert, da er den Begriff "girly" als Beleidigung verwendet. Zudem suggeriert er, dass nur Männer guten Rock n´ Roll machen können.

Manche Kritiker denken zudem, dass die Essenz von Musik nicht immer mit Wut zu tun haben muss. Es gibt einige Hip Hop- und Rock-Künstler, deren Musik mit Wut zu tun hat, aber das sei nicht bei allen so.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Bono
Quelle: hellogiggles.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2018 12:56 Uhr von Gierin
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich höre auch eine Art "girly" Musik. Also eine Band, bei der ein Mädel singt. Finde nicht dass die aber sehr weich tönt. Die Band heisst übrigens Arch Enemy.
Kommentar ansehen
01.01.2018 13:38 Uhr von moloche
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Girly Musik ist wohl Dreck wie Lady Gaga oder Katy Perry Musik.
Naja..wer sowas hört dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
01.01.2018 13:42 Uhr von Komikerr
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe er meint eher die Charts Musik und da geb ich ihm völlig recht.

Wenn Rock in den Charts vertreten ist es so ein Weichspülrock, dass man Angst hat, auszurutschen.
Und es ist Pussy Musik, der Mann hat Recht, warum er nun angefeindet wird... ka. Aber heutzutage wird mans eh pauschal, wenn man die Wahrheit sagt
Kommentar ansehen
01.01.2018 14:22 Uhr von fraro
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat der Bono wohl voll Recht.
Nicht nur Frauen machen "girly"-Musik, der überwiegende Anteil der männlichen Chartsvertreter hören sich an wie ein Eunuchenchor.

Früher gab es vereinzelte Sänger, die mit hoher Stimme ihr Lied zum Besten gaben, heute ist das schon fast Pflicht.

(Sprecht mal Mädels darauf an: da gibt es einen Satz heisser Ohren).

Ich stelle mir dann immer vor, so ein cooler Sänger hat ein Date und spricht in der Öffentlichkeit in dieser hohen Tonlage mit dem Mädel. Haha, ob da jemals mehr draus werden wird? Man weiss es nicht ;-)
Kommentar ansehen
01.01.2018 16:38 Uhr von Teufelskeks
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was für eine Lusche, der Kerl.

Bono nölt seit den 1980ern wie ein Eunuch und hat den Eunuchensound in Zusammenspiel mit Klangbrei im Hintergrund quasi erfunden.
Kommentar ansehen
01.01.2018 17:42 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was wohl eher daran liegt das heute die meisten bekannten "Musiker" künstlich aus rein kommerziellen Gründen von der Musikindustrie erschaffen werden.
Immerhin wird heute nach einer sehr langen Durststrecke inzwischen der künstlerische Anspruch wieder mehr geschätzt als das Lärm machen.
Kommentar ansehen
02.01.2018 01:13 Uhr von physicist
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat nicht ganz recht...
Man muss nicht wie der letzte Asoziale ein gebrochenes Deutsch labern und dabei seine Hände spastisch schütteln um seine Wut rauszulassen....

Man kann auch einfach ein paar Metal-Songs mitgrowlen, mitschreien oder, wem’s reicht, mitsingen.
Kommentar ansehen
02.01.2018 01:58 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
U2 machen für mich auch keine Rock Musik, eher weichgespülten Pop-Mainstream.
Kommentar ansehen
03.01.2018 16:27 Uhr von dch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man man was sind die Menschen Pussies geworden. War Girly nicht in den späten 90ern/frühen 2000ern ein Trend ohne dass irgendein FemNazi sich diskriminiert fühlte?

Musikalisch so ne kleine Lücke zwischen 1950 und heute? Hipf Hüpf ist bei weitem nicht die Einzige aggresive Musik. Und ja, ab und an haben auch Frauen mal gute Musik gemacht.
Kommentar ansehen
04.01.2018 09:42 Uhr von ich-schiasnerv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer verdammt ist Bono? Hat der überhaupt ein Recht dazu irgendwas zu sagen?
Kommentar ansehen
04.01.2018 13:01 Uhr von Waterboy7000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich hat Musik nichts mit Wut zu tun. Wer das so sieht der tut mir leid, er hat den Sinn von Musik nicht verstanden.

Es gibt viele für die das wichtigste scheinbar nicht ist das ihnen die Musik gefällt sondern sie wollen unbedingt "cool" wirken.

Anders ist auch nicht zu erklären wieso Null Nummern wie Bushido die völlig talentfrei in jeder Hinsicht sind so erfolgreich sein können.

[ nachträglich editiert von Waterboy7000 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?