29.12.17 14:38 Uhr
 3.012
 

Halle an der Saale: Frau im Einkaufszentrum ermordet

In einem Einkaufszentrum in Halle an der Saale ist eine Frau ermordet worden.

In dem dortigen Reisebüro wurde die 40-Jährige am Donnerstagabend schwerverletzt gefunden. Ein sofortiger Rettungseinsatz konnte nicht mehr helfen, die Frau ist gestorben, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei nahm einen 49-jährigen Tatverdächtigen fest, der das Opfer gekannt haben soll. In welcher Beziehung Täter und Opfer standen, wurde vom Polizeisprecher zunächst nicht genannt.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Halle, Einkaufszentrum, Saale
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2017 14:50 Uhr von DerSchwarzseher
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2017 15:18 Uhr von stahlbesen
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Russe...sicherlich auch traumatisiert.
Kommentar ansehen
29.12.2017 15:34 Uhr von sunny.crockett
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, Messer kann man nicht verbieten, die braucht man auch in der Küche. Man kann aber die Strafen und damit die Abschreckung erhöhen, wenn Messer im öffentlichen Raum mit sich geführt werden. Ein geplanter Mordanschlag wird aber da auch nur durch Zufall vorzeitig verhindert werden können, dagegen könnten ungeplante Messerstechereien eingedämmt werden.

Die Gewalt greift generell um sich, seltsamerweise ist das in den letzten 2-3 Jahren noch viel schlimmer geworden. Woran das wohl liegt?
Kommentar ansehen
29.12.2017 15:47 Uhr von brochterbeck
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke hier haben viele eine falsche Vorstellung da von was für eine Energie nötig ist auf jemanden einzustechen.
Das ist ein der Art gewaltsamer Akt das , das Werkzeug ob Messer , Schraubenzieher , abgebrochene Flasche, Hammer , Knüppel was auch immer schon egal ist was man benutzt.
Es ist die innerliche Einstellung bzw. im Falle Notwehr gewaltiger Adrenalinschub zu so etwas fähig zu werden, nicht das Werkzeug ! Und ja , ich kann bei dem Thema mitreden.
Kommentar ansehen
29.12.2017 16:41 Uhr von 24slash7
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
brochterbeck
Eben deswegen wird in manchen Kulturen "früh geübt".

Deutschland hat allerdings ja neben der Sprache keine auffindbare Kultur ...

Deswegen ist Messerstechen unter Jugendlichen hier nicht so verbreitet
Kommentar ansehen
29.12.2017 16:46 Uhr von wecareu
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
russische fachkraft, aber laut afd und pegida sind doch die russen die guten ?
Kommentar ansehen
29.12.2017 16:49 Uhr von detluettje
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Auch Putins Diktatur hat seine Spuren bei russischen Flüchtlingen hinterlassen.
Von dem Trauma der Flucht und einer drohenden Abschiebung ganz zu schweigen.

(Ironie)
Kommentar ansehen
29.12.2017 17:14 Uhr von Imogmi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hier kann man nachlesen das Focus ein sehr "seriöses" Blatt ist :-))))) :
https://www.focus.de/...
nach Focus wurde die Frau erschossen, mit einem Messer ????
und verweist auch noch auf Links der Mitteldeutschen- und Bildzeitung, da steht zwar erstochen ; aber so was sind wir ja vom Focus gewöhnt :-)


@ wecareu
sicher gibt es auch bei den Russen große Ar....l.... ,
aber die sind bestimmt besser als du...
wie kommt ihr auf einen Russen ? habe bis jetzt nichts gefunden, immer nur der 49jähr. Lebensgefährte, der angeblich die Tat schon gestanden haben soll.

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
29.12.2017 17:22 Uhr von DieterKuhn
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Tja, laut den Teilnehmern hier sind es IMMER die anderen "Kulturen."

Die sind Schuld an der Staatsverschuldung, an Gewalttaten, an der eigenen Arbeitslosigkeit usw.
Ist doch schön, wenn man IMMER andere "Kulturen" als Sündenböck hat.
Somit ist immer eine Ausrede parat, weil es mit dem eigenen Leben halt nicht klappt.

Frei nach dem Motto:
"Ich kann nix dafür, die Ausländer sind schuld."

Ich sage dazu nur: Pfeifen.
Kommentar ansehen
29.12.2017 19:18 Uhr von sunny.crockett
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Den Russen habe ich bisher auch noch nicht gelesen, wobei das aber nicht unbedingt was sagt.

Der "Frankfurter", der am Frankfurter Hauptbahnhof auf zwei Männer in einem Fast-Food-Restaurant mit einem Messer eingestochen hat, hat sich auch als Bulgare herausgestellt. Der will "Stimmen" gehört haben, so dass er zugestochen hat. Vorsichtshalber hatte er wohl schon das Messer mit dabei.
Kommentar ansehen
29.12.2017 19:34 Uhr von detluettje
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Dieter Kuhn:

Natürlich sind es die Ausländer.
Jedenfalls wird es uns über die Medien suggestiert.

Erklärung:
Alles was mit dem Wohl der Einwohner der BRD zu tun hat wird von den Politikern und Medien runtergespielt. Der Wirtschaft geht es gut, die PISA-Studien könnten nicht besser sein, den Krankenkassen geht es super, kaum Arbeitslose, immer mehr "sozialversicherungspflichtige" Beschäftigungen, die Obdachlosen sind meisstens Russen, Polen und Rumänen, .....

Wenn dann der Bürger der BRD aber sich umsieht und erkennt, dass dieses Bild nichts mit der Realität der Bürger zu tun hat, und ihm jeden Monat weniger zum Leben bleiben durch höhere Abgaben, Preise und Miete, dann muss ein Schuldiger gefunden werden.
Und da unsere Politiker immer um unser Wohl besorgt sind,
können sie nicht Schuld sein.

So bleiben nur noch die Ausländer übrig.

Wenn dann noch die verzerrten Berichte, Linkenkeule oder Nazikeule dazu kommen, dann schürt man Hass, der irgendwann in Gewalt umschwenken wird.

Unsere Politiker und MSM sind unschuldig.
So ist das in Deutschland.

Wer die Schuld nicht auf sich nehmen will, gibt sie einfach weiter und sorgt dafür dass die Anderen sich an die Gurgel gehen.

Das funktioniert schon seit Jahrhunderten.
So werden Farbenrevolutionen und auch Terroristen unterstützt.
Und der Schuldige ist immer ein Anderer.
Kommentar ansehen
29.12.2017 20:11 Uhr von LaMonalisa
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das hat nichts mit Kulturen zu tun. Frank Gust,Volker Eckert,Lydia L. und Siggi S. Werner Boost und Franz Lorbach,Elisabeth Wiese,Maria Velten,Sabine Hilschenz.Alles Mörder vergangen Jahren.Keiner unter 4 Leute.Gründe.... Mordlust. Ist nur ein kleiner Auszug aus der Mörderliste der Deutschen .Wurde damals nur nicht so bekannt wie heute.

Trauer um jedes Opfer.
Kommentar ansehen
29.12.2017 22:16 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ sunny.crockett
"Die Gewalt greift generell um sich, seltsamerweise ist das in den letzten 2-3 Jahren noch viel schlimmer geworden."
Die Anzahl der Gewalttaten ist 2016 zwar gegenüber den Vorjahren gestiegen, aber unter den Zahlen von 2005 bis 2012, und das teilweise deutlich - nachzulesen bei Statista.
Kommentar ansehen
29.12.2017 23:54 Uhr von Politisch_korrekt
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"Halle an der Saale" - Ist das nicht schon wieder in der DDR???

Man, man, man...
Kommentar ansehen
30.12.2017 10:06 Uhr von sunny.crockett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner
"Die Anzahl der Gewalttaten ist 2016 zwar gegenüber den Vorjahren gestiegen, aber unter den Zahlen von 2005 bis 2012, und das teilweise deutlich - nachzulesen bei Statista. "

Dann bestätigst du ja meine Ansicht. Man hatte die Gewalttaten immer besser im Griff, bis dann ab 2016 eine gravierende Änderung im Lande eingetreten ist.
Kommentar ansehen
30.12.2017 10:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ sunny.crockett
"Dann bestätigst du ja meine Ansicht."
Mitnichten. Du willst mir nämlich nicht erzählen, dass du bis 2014 einen spürbaren Rückgang bemerkt hattest. Dann kannst du jetzt aber ebenso wenig einen spürbaren Anstieg wahrnehmen. Das einzige, was sich signifikant geändert hat, ist die Berichterstattung.

"Man hatte die Gewalttaten immer besser im Griff"
Ahja... und was genau hatte man dafür getan?

"bis dann ab 2016 eine gravierende Änderung im Lande eingetreten ist."
In Bezug auf Gewaltkriminalität eben nicht gravierend. Während die Wahrscheinlichkeit, im Laufe eines Jahres Opfer einer solchen Straftat zu werden, im Jahr 2014 bei 0,226% lag, lag sie 2016 bei 0,242%. Dabei habe ich jeweils mit einer Bevölkerung von 80 Mio. Menschen gerechnet, also noch nicht mal berücksichtigt, dass sich durch den Zuzug von Flüchtlingen die Bevölkerung vergrößert hat.
Kommentar ansehen
30.12.2017 14:00 Uhr von NinoSiegburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann gibt es endlich drakonische Strafen für solche Taten die jeden abschrecken sowas zu tun..
Kommentar ansehen
30.12.2017 16:22 Uhr von LaMonalisa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo ihr minusgeber. Wenn minus, sollte man das auch begründen.

Ausländern die Schuld für Gewalt zu geben ist sehr einfach.
Beispiel.
1: Spielhallenüberfall in unseren "Kaff" : deutscher
2: Einbruch 8 von 10 : deutscher
3: Überfall : deutscher
4: Fahren ohne Führerschein : deutscher
5: Brandstiftung : deutscher
6: Fahren unter Alkohol : deutscher

Das könnte ich noch weiter fortführen. Das hat nichts mit "Rechts "zu tun , auch nicht mit "meiner meinung" . Es ist einfach nur tatsache.

Wenn es irgendwo Knallt...... oh das war ein Ausländer.
Hab ich am Klang gehört.
Kommentar ansehen
31.12.2017 13:01 Uhr von Imogmi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ LaMonalisa
zu deinem Punkt 2 kann man nur sagen die Dunkelziffer ist enorm hoch und warum warnt dann die Polizei vor organisierten Einbruchsbanden aus Rumänien, Bulgarien etc. ?

auch zu deinen anderen Angaben kann man genügend gegenbeispiele bringen die zeigen das deine Auflistung nicht haltbar ist.

Im Allgemeinen ist es in der BRD unsicherer geworden und das liegt fast ausschließlich in der Legislative und in der Verfolgung bzw. die entsprechenden Maßnahmen und vor allem daran was die Exekutive unterlässt auf Druck von oben.
Hier liegt das eigentliche Übel in der BRD...
Kommentar ansehen
31.12.2017 18:34 Uhr von LaMonalisa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Imogmi . Wer lesen kann ist ganz klar im vorteil.

Biiiiiitttttttteeeeee leeeesssseeeee meinennnnnn Poooooossssstttttttt gaaaanzzzzzz lannngsssssaaaaaammmm noooochhhh einnnmaaalllll .

Na etwas aufgefallen, wohnst nicht bei uns im Kaff . ich aber. Daher ist das auch die Auflistung aus unseren Kaff .

Oh die Polizei warnt. Sonst geht euch doch alles einen "Dreck" an was die Polizei sagt. Aber eure Lehrer haben gesagt , langsam lesen, dann begreigt man was der andere so schreibt. Fehler kannste verkaufen.

[ nachträglich editiert von LaMonalisa ]
Kommentar ansehen
18.01.2018 05:23 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War leider doppelt ...

[ nachträglich editiert von silent_warior ]
Kommentar ansehen
18.01.2018 05:23 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Imogmi
Diese Linken Antifas haben keinen Respekt vor der Polizei und die Ausländer auch nicht, aber denen passiert auch nichts wenn sie wieder mal irgend einen Mist bauen.

Bei Statistiken ist auch interessant ob überhaupt aufgenommen wird welche Nationalität der Täter hat, das wird bei uns uns Brandenburg nicht gemacht und alles wird erst mal als rechte Straftat eingeordnet ... und wenn man dann vielleicht einen anderen Täter finden sollte kann man es dann eben neu einordnen.
Wenn nicht, dann bleibt es eine rechte Straftat.

Es werden ja auch massiv Ausländer eingebürgert um die Anzahl der Ausländer in den Statistiken zu verringern.
Wenn es dann wieder mal irgend welche Gewalttaten oder Judenfeindliche Übergriffe gab muss man bei den ganzen Deutschen erst mal wieder mit einem Knüppel drauf hauen. Die Zeitungen melden dass dieser heimliche Antizionismus die ganze Zeit in den Deutschen geschlummert hat und jetzt bricht es wieder aus.

Was die anderen Pro-Messermörder-Gutmenschen hier angeht, so sehen sie auch nur das was sie sehen wollen da es in ihr Weltbild passt.

Das ist so ähnlich sie bei der linken Aktivistin die von Moslems angegriffen und geschlagen wurde. Gesagt hat sie der Polizei aber dass es Nazis gewesen sind ... jedenfalls erst mal kurz nach dem Schock.

Einige Tage später wollte glaube ich ihr Freund dass sie die Aussage revidiert damit nach den echten Tätern gesucht werden kann.

[ nachträglich editiert von silent_warior ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?