27.12.17 20:11 Uhr
 5.734
 

Kandel: 15-Jähriger ersticht gleichaltriges Mädchen

Ein 15-jähriger hat im Rheinland-pfälzischen Kandel ein gleichaltriges Mädchen erstochen. Voraus gegangen war ein Streit zwischen den beiden in einem Drogeriemarkt.

In dessen Verlauf zog der junge Mann ein Messer, und stach auf das Mädchen ein. Sie erlag ihren Verletzungen im Krankenhaus. Der Täter wurde von Passanten überwältigt und der Polizei übergeben.

Das Opfer war in Begleitung in dem Drogeriemarkt, und traf erst dort auf den Täter. Dieser wird vermutlich am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, der dann über die Untersuchungshaft entscheidet.


WebReporter: stahlbesen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen
Quelle: berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2017 20:15 Uhr von hostmaster
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:20 Uhr von sunny.crockett
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Wieder eine Merkel-Tote.

Die brutalen Gewalttaten der vermeindlichen Schutzsuchenden sind nicht mehr zu ertragen.
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:24 Uhr von Dilaudid
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Passte die wiedersprechende Frau nicht in das Weltbild des Afghanen? Zu wenig Respekt?
Ich würde jetzt gerne mal was von der etablierten Politik, zu diesen doch sehr zahlreichen "Einzelfällen" hören.
Was machen wir bloss falsch, dass uns immer wieder solch grausame Gewalt wiederfährt?
Kommentar ansehen
27.12.2017 21:08 Uhr von Atze2
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
ist es vermessen oder gar voller Vorurteile wenn ich lese "junger Mann" plus "Messer" das es (zu oft) auf die selbe Tätergruppe rausläuft?

Ich kann die Leute verstehen die sich mit Pfefferspray "bewaffnen". Blöd nur das der Wind gerne mal nicht mit macht.

Als Münchner bin ich eh nicht mehr ansprechbar auf Flüchtlinge. In 5 Arbeitstagen pro Woche schaffen die es die S-Bahn München lahmzulegen in dem diese von Güterzügen runterklettern und dadurch alles gesperrt werden muss.

Von 5 Tagen legen diese "Flüchtlinge" 3 davon lahm. Das ist mehr als die Hälfte. Dauerndes zu spät kommen ist ein Entlassungsgrund (nur so als Info).

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 21:35 Uhr von Holzmichel
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Warum sind junge Leute ständig nur auf Gewalt gebürstet und ziehen aus geringsten Anlässen sogleich ein Messer, statt Probleme mal verbal zu klären?
Zudem handeln solche Messerstecher vorsätzlich, da ein normaler Mensch derartige Messer, die zum ERSTECHEN geeignen sind, nicht unbedingt beim normalen Einkauf in ein Geschäft am Mann führt.

[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 21:42 Uhr von TCH
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Fachkraft für Abstechwesen?
Kommentar ansehen
27.12.2017 21:51 Uhr von Wildcard61
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die Gesetze sollten so geändert werden, das das mitführen einer tödlichen Waffe als Vorsatz gewertet wird. Auch sollte das Alter ermittelt werden. Danach würde so mancher 17 jähriger für 15 Jahre einfahren.
Bei der psychischen Verfassung einiger wäre auch eine
anschließende Sicherheitsverwahrung im Heimatland angebracht.

[ nachträglich editiert von Wildcard61 ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:18 Uhr von brochterbeck
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das Jahr ist ja fast zu Ende und mir ist bewusst das da noch einige bei kommen. Aber Kassensturz.
Wie viele Merkeltote gehen auf das Kanzlerkonto ?
Die Vergleichszahl dürfte schwindend gering sein , wenn überhaupt vorhanden. Mir ist da zumindest nix bekannt aber ich vertraue drauf das die Linksausleger irgendeinen Sachverhalt zerreissen um Märtyrer zu schaffen. Gilt es doch Strassen und Plätze umzubenennen. So lange es keine Deutschen Namen sind.
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:21 Uhr von brochterbeck
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Wildcard
Wenn überhaupt eine Gesetzesänderung dann nach Vorbild Ungarn. Schusswaffen für die Einheimischen , die Polizei ist nach Willen der Politik nicht bereit den Bürger angemessen zu schützen.
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:30 Uhr von Modellbahnfahrer
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
@Holzmichel

"Warum sind junge Leute ständig nur auf Gewalt gebürstet und ziehen aus geringsten Anlässen sogleich ein Messer, statt Probleme mal verbal zu klären?"

1. Weil sie so erzogen wurden
2. Man das nicht mehr aus denen rausbekommt
3. Weil die wissen, dass denen nichts großes passiert
4. Weil es immer noch deutsche Arschlöcher gibt, die solche Vergewaltiger und Mörder ins Land holen und auch noch bejubeln.
5. Weil es immer noch deutsche Arschlöcher solche Taten relativieren. ("Ja aber die Nazis haben doch....Blablabla...Sind ja nicht alle Asylanten so..blablabla")
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:45 Uhr von Atze2
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@Holzmichel

weil sie verbal nicht in der Lage sind. Das fängt bei "kanack-deutsch" an und hört bei Berufswunsch "ALG 2" auf.

Es ist leider so. Danken wir mal RTL und Pro7 dafür.

Es ist leider so das die "lauten" die cleveren übertönen. Es fängt schon im Kindesalter an, da werden Ellenbogen ausgefahren statt das die einfach nur Kind sind. Der Verdrängungswettbewerb findet schon im Kindergarten statt.

So lange jemand per Youtube "Schmink-Tipps" geben kann ... den Rest schenk ich mir

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:52 Uhr von brochterbeck
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Man darf auch nicht vergessen , so eine Tat hat verglichen mit Afghanistan praktisch keine Konsequenzen. Höchstens paar Jahre Haftstrafe. Ja und ? In Afghanistan wäre dies der Auslöser für mindestens 200 Jahre Blutfehde zwischen 2 Kralen und kein Blutsverwandter ausgenommen , bis hin zum Schwager vom Onkel vom Neffen des Frisör in ständiger Lebensgefahr.

[ nachträglich editiert von brochterbeck ]
Kommentar ansehen
28.12.2017 07:59 Uhr von Eule99
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviele Menschen sind dank Merkel , ab 2015 - denn von den Goldjungs mittlerweile ermordet worden .
Diese Statistiken werden in den hintersten Schubladen unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen bewacht
Denn es könnte ja sein das das viele die Wahrheit schon vorher wußten aber immer schnell in die rechte Ecke gestellt werden , weil das ist das einfachste

Diese Kulturen gehören und passen nicht nach Europa , weil Anpassung ist nicht gewollt , außer Geld interresiert dieses Volk nichts
Kommentar ansehen
28.12.2017 08:18 Uhr von gogodolly
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
oh mann, das macht mich so traurig; egal, wer oder was das für´n typ war (wenn er hier nix zu suchen hatte, dann ist es noch mehr ****), egal; 15 jahre alt ist sie nur geworden!!
bin selber mutter und mag mir gar nicht ausdenken, wie es den eltern geht :(
ich wünsche der familie viel kraft und stärke
Kommentar ansehen
28.12.2017 09:02 Uhr von Bestmensch
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam lichtet sich der Vorhang, und die Bahnhofsklatscher 2015 können live erleben, was sie da herbeigeklatscht haben! Und außer einiger therapeutischer Maßnahmen wird dieser 15-Jährige traumatisierte noch nicht einmal nennenswert für seine Tat betraft werden!
Kommentar ansehen
28.12.2017 09:19 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2017 09:29 Uhr von brochterbeck
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@det_
Also wenn hier einer psychologische Hilfe braucht , dann du.
FAKT ist um so eine Nummer , Flucht ist was anderes und es sollte Verboten werden diese Leute als "Flüchtlinge" zu bezeichnen durch zu ziehen braucht es eine extrem gesteigerte kriminelle Energie. Lügen , betrügen , täuschen und traurige Geschichten erzählen sind deren Handwerkszeug und das konnten sie auf ihrer "Flucht" durch mindestens 8 sichere Länder perfektionieren. Auf das genug dumme Deutsche auf dieses Gewäsch reinfallen.
Kommentar ansehen
28.12.2017 09:36 Uhr von toch58
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ja,leute ihr habt (Fast) alle nur Scheisse gewählt mehr kann ich dazu nicht sagen!
UNd das wird so bleiben,und noch schlimmer werden!
Kommentar ansehen
28.12.2017 09:59 Uhr von sunny.crockett
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@det
"1. weil sie von Schleppern mit falschen Versprechungen gelockt wurden"

...und was haben die Opfer von Gewalttaten in Deutschland damit zu tun?

"2. weil sie auf ihrem Weg deutlich mehr mitgemacht haben, als wir alle die wir hier schreiben bisher zusammen, selbst die die einfach nur gewandert sind, von denen die Gewalt und Verbrechen ausgesetzt waren ganz zu schweigen"

damit können Flüchtlinge andere erstechen, verprügeln, ertränken, usw.

"3. weil sie im Land ihrer Träume wie Dreck behandelt werden"

dein sogenannter Dreck ist eine Unterkunft, Essen, Taschengeld, Berater, Helfer und wie in dem Falle des Minderjährigen eine Investition von ca. 60.000 Euro pro Jahr

"4. weil sie in Unterkünften warten müssen und nichts tun dürfen bis irgendwer über ihr weiteres Schicksal entschieden hat"

Das ist im Gesetz so verankert. Übrigens warten sie nicht in Unterkünften, sondern sie bewegen sich frei. Wenn sie nichts zu tun haben, liegt das oft auch an ihnen selbst. Ein Abteilungsleiterposten ist noch weit weg. Kleinere Arbeiten oder ehrenamtliche Tätigkeit verweigern auch die meisten weil es da kein ausreichendes Geld gibt.

"5. weil sie keinerlei psychologische Hilfe bekommen die sie dringend benötigen würden"

Die Zahl der Psychologen reicht ja schon nicht für die eigene Bevölkerung. Ein Studium dauert ja, wo sollen denn auf die Schnelle all diese Psychologen herkommen?

"6. weil solche Leute wie du auf negative Nachrichten über sie so abfahren, dass sie nichts anderes mehr wahrnehmen und solche Listen wie die deine schreiben, wonach sie Schuld an allem sind "

Bei dir kann man wirklich vom Stockholm-Syndrom sprechen. Wenn ein 15-jähriger Flüchtling einen anderen Teenager umbringt, ist für dich Deutschland schuld. Der Täter selbst ist für dich nicht Schuld.
Kommentar ansehen
28.12.2017 10:50 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2017 11:03 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2017 11:13 Uhr von Imogmi
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Holzmichel
deine Fragen solltest du an deine "Halbgöttin" Merkel stellen und auch auf Antwort pochen, wenn du soviel Zeit hast ; im Grunde genommen bist du verpflichtet dazu, wer hat den die CDU mit Merkel so in den Himmel gelobt und geschrieben das er diese gewählt hat, denn nur die können regieren.
Vlt. können sie das, aber das normale Volk geht denen am A... vorbei, das ist eines der Eergebnisse davon.
Mich wundert nur das so eine Systemschl..... solche Fragen stellt, obwohl du es genau weißt oder muss man davon ausgehen das du ein Naturtalent bist.

@ det_var_icke_mig
wieso verharmlost du alles was die "Zuwanderer" bzw. Invasoren machen, egal ob vergewaltigen, morden und andere Straftaten du findest immer eine sinnlose Ausrede für die oder für dich selbst ?
Du kannst doch Fakten nicht mit Wörtern eliminieren bzw. zur Beruhigung beitragen, du kannst auch eine jahrhunderte alte Mentalität ( bzw. falsche Kultur ) nicht von heute auf morgen aus deren Köpfe kriegen. Fakt ist der angeblich 15jährige Neubürger hat mit dem Messer zugestochen , kein anderer. Es muss endlich mal ein richtungweisendes Urteil gefällt werden, damit diese Leute nicht denken die können hier tun und lassen was sie wollen.

Mach das mal in Afghanistan, so schnell kannst du nicht denken schon wirst du gesteinigt.
Wie bereits geschrieben, verbringe mal ein paar Jahre in solchen Ländern, dann wirst du deine Meinung ändern wenn du es überlebst mit deiner Weichei-Einstellung, da zählen Tatan nicht Worte ; auch wenn es primitiv ist.
Ich weiß zwar nicht wo du jetzt lebst, aber viel kommt da nicht in Frage, Schweden oder Spanien ( wegen dem Klima ), aber du kannst es ja gerne für mich nochmal mitteilen.
Kommentar ansehen
28.12.2017 11:35 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ sunny.crockett
"Wieder eine Merkel-Tote."
"Die brutalen Gewalttaten der vermeindlichen Schutzsuchenden sind nicht mehr zu ertragen."
Deine ständig wiederholten Phrasen ebenso wenig.

@ Atze2
"Als Münchner bin ich eh nicht mehr ansprechbar auf Flüchtlinge. In 5 Arbeitstagen pro Woche schaffen die es die S-Bahn München lahmzulegen in dem diese von Güterzügen runterklettern und dadurch alles gesperrt werden muss.

Von 5 Tagen legen diese "Flüchtlinge" 3 davon lahm. Das ist mehr als die Hälfte. Dauerndes zu spät kommen ist ein Entlassungsgrund (nur so als Info)."
Ich wohne und arbeite auch im Raum München. Etliche Kollegen sind S-Bahn - Pendler, und es ist bei diesen die absolute Ausnahme, dass sie mehr als 10 Minuten später als geplant kommen.
Wenn es sehr wichtig ist, dass man zu einer bestimmten Zeit am Arbeitsplatz ist, dann muss man eben sicherheitshalber eine S-Bahn früher nehmen.
Es mag mal eine Woche gegeben haben, in der es so war wie von dir beschrieben, aber das als Normalität zu beschreiben ist unwahr - nett ausgedrückt.

@ brochterbeck
"Wenn überhaupt eine Gesetzesänderung dann nach Vorbild Ungarn. Schusswaffen für die Einheimischen , die Polizei ist nach Willen der Politik nicht bereit den Bürger angemessen zu schützen."
Das wären amerikanische (bzw. genauer gesagt texanische) Verhältnisse, und die sollte eigentlich niemand wollen.

@ Modellbahnfahrer
"4. Weil es immer noch deutsche Arschlöcher gibt, die solche Vergewaltiger und Mörder ins Land holen "
Wenn du eine zuverlässige Möglichkeit kennst, die wenigen zukünftigen Vergewaltiger und Mörder aus der Masse der Flüchtlinge herauszufiltern, sag Bescheid.

... und wenn du oder jemand anderes hier dich ernsthaft und differenziert mit dem Thema Kriminalität durch Zuwanderer auseinandersetzen möchte, empfehle ich dies hier:
http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
28.12.2017 12:06 Uhr von Biblio
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich Vater einer Tochter wäre, und sie hätte einen Freund, würde ich den ganz schnell zum Abendessen einladen und vor der Tür filzen. Bei Waffenfund die Tochter kurz ins Haus schicken und dem Typen ne ordentliche Schelle geben.
Was anderes verstehen die nicht.
Kommentar ansehen
28.12.2017 13:14 Uhr von sunny.crockett
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@det
"für dich und deinesgleichen ist das das gleiche und sobald man auf die Suche nach den Ursachen und möglichen Erklärungen geht ist man ja sofort Relativerer und Verharmloser".

Die Ursache liegt oft in der islamischen Ideologie, wo sich Frauen nicht ungestraft einfach von Männern trennen dürfen. Aber Kritik am Islam ist für dich ja tabu. Stattdessen bringst du Argumente, dass Flüchtlinge wie Dreck behandelt werden, obwohl hier immens viel an Geld und Personal investiert wird. Und wann dann einer mordet, vergewaltigt oder messert, dann bist du als erster (und mittlerweile fast einziger) an der Seite von Verbrechern und saugst dir irgendwelche seltsame Gründe für deren Tagen aus den Fingern.

"weil das Problem nunmal hier ist und nicht in deren Heimatland wo du es gerne hin haben willst"

Ich habe schon öfters gesagt, dass man Straftäter, Islamisten und Integrationsunwillige abschieben soll, dass ich aber nichts gegen Leute habe, die sich hier einbringen, sich an europäische Werte halten oder die auch erstmal schlechte Arbeit annehmen, um sich dann hochzuarbeiten.


"Wenn ein 15-jähriger Flüchtling einen anderen Teenager umbringt, ist für dich Merkel schuld. Der Täter selbst ist für dich nicht Schuld."

Hä? Hab ich je schon mal gesagt, dass jemand, der einen anderen umbringt, keine Schuld hat? Merkel hat den Kontrollverlust ausgelöst, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Merkel hat ausgelöst, dass es mehr Tote in Deutschland gibt. Deshalb sind das auch Merkels Tote, obwohl sie selbst nicht das Messer geführt hat.


"komischerweise hab ich noch nichts über Anti-Merkel Demonstrationen gehört/gelesen die regelmäßig in Berlin stattfinden"

Also in Leipzig und Dresden gab es wöchentlich Demos. Das einzige was es gebracht hat, dass man ganze Landstriche zu Nazi-Land gemacht hat.

"Pfeifkonzerte oder Gegenstände schmeißen sind kein wirklicher Ausdruck demokratischer Möglichkeiten, falls du diese wieder anbringen willst"

Wo habe ich das angebracht? Ich habe erst gestern erklärt, dass Demos bei Wahlveranstaltungen nichts bringen, weil z.B. Merkel hier stur weitermacht. Ich habe dir erklärt, dass nur an der Wahlurne eine Reaktion erreicht werden kann. Vielleicht kannst du dir das jetzt mal merken

"also geh endlich mit deiner gleichgesinnten Mehrheit auf die Straße, kann ja nicht so schwierig sein, wo irh doch die deutliche Mehrheit in Dtl. sein wollt"

Wo habe ich behauptet, das ich die Mehrheit bin? Ich habe aus Protest die AfD gewählt und diese knapp 13 Prozent erreicht. Aber auch bei den restlichen 87% sind nicht alle für die aktuelle Flüchtlingspolitik, so wie du das sehen willst.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?