27.12.17 15:27 Uhr
 1.818
 

Berlin: Liberale Moschee wurde nicht zu Gedenken für Terror-Opfer eingeladen

 

Die Berliner Imamin Swyran Ates beklagt die klare Positionierung in Berlin gegen eine Liberalisierung des Islams. So wurde ihr Moscheeverein bewusst nicht zu den Gedenkfeiern für die Terroropfer vom Breitscheidplatz eingeladen.

Stattdessen wurde der Radikal-Imam Mohamed Matar eingeladen und durfte sogar eine Rede halten. Ates hat auch Muslime vermisst, die bei vielen anderen Gelegenheiten auf die Straße gehen und Fahnen schwingen.

Ates findet es auch unerträglich, dass der Bezug des Islams zu den Attentaten immer geleugnet wird. Sie sehe hier eine Art des Stockholmsyndroms, das sich breit macht.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Terror, Opfer, Moschee, Gedenken, Liberale
Quelle: bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2017 15:31 Uhr von stahlbesen
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Es darf halt nicht sein, was nicht sein darf...
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:38 Uhr von dillschwaiger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Gesellschaft setzt eben nach den Vorgaben der regierenden Elite ihre Prioritäten ,wen sie unterstützen und fördert will .
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:43 Uhr von MartinRosenheim
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:57 Uhr von dch
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Was mal wieder klarmacht welche Spielart des Islam unsere Regierung hofiert...
Kommentar ansehen
27.12.2017 16:29 Uhr von Tilt001
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
"Diese Frau ist eine Sekten führerin und hat nichts mit den Lehren der Abrahamischen Religionen zu tun."

Die Goethe-Moschee ist doch auch eine bewusste Kreation, die Religion auch mal zeitgemäß zu interpretieren.

Da können Frauen und Männer gemeinsam beten, zusammen mit auch Homosexuellen und allen Konfessionen.

Das ist doch viel besser als wie nur die reine Buchreligion, die nur der IS korrekt und unverfälscht interpretiert.

Was sieht denn der Islam für mich als Ungläubiger / Kuffar denn so alles vor? Viel Spaß beim recherchieren!

Nur auf dem Abrahamischen Müll ist doch gepfiffen!
Menschen die nicht den Mut haben Religionen auch mal der Zeit anzupassen, sind doch die eigentlichen Fanatiker!

Wobei die Frau hat im Bezug auf das Stockholmsyndroms sicher unrecht, das ist noch viel schlimmer, das ist der christliche Märtyrertrip!

Statistisch gesehen stirbt das Christentum in Deutschland allein durch Austritte nämlich sowieso aus, jährlich immerhin ca. 0,5 % aller Christen!
http://www.kirchenaustritt.de/...

Deswegen forcieren die auch die Masseneinwanderung von Islamisten, diese Christen sind selbst dem IS mit Abrahamischen Wurzeln nämlich näher als uns Ungläubigen, die noch nie ein Funken wert in den Religionen gesehen haben!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:04 Uhr von Atze2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MartinRosenheim

Zitat: "Diese Frau ist eine Sekten führerin und hat nichts mit den Lehren der Abrahamischen Religionen zu tun."

Warum gefährliches Halbwissen?

Wenn Du uns schon aufklären willst das dies eine Sekte sei dann benutz die Fachausdrücke bitte richtig. Es heisst abrahamitischen Religionen.
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:10 Uhr von doncazadore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@martin rosenheim
wenn du schon nicht zwischen dem judentum als religion und dem staat israel unterscheiden kannst, wirst du die unterschiedlichen strömungen des islam auch nicht begreifen können.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?