27.12.17 14:35 Uhr
 2.285
 

Israel will neue Bahnstation nach Donald Trump benennen

 

Israel baut eine neue Bahnstrecke, die Tel Aviv mit Jerusalem verbinden wird und die nach dem US-Präsidenten benannt werden soll.

Transportminister Israel Katz gab dementsprechend bekannt, dass die Station folgenden Namen haben werde: "Donald John Trump Station".

Man wolle damit Trump "für seine mutige und historische Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt des Staates Israel anzuerkennen", danke, erklärte Katz.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Donald Trump
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pornostar behauptet: Donald Trump ließ sich von ihr mit Forbes-Magazin schlagen
Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2017 14:58 Uhr von MartinRosenheim
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Er ist ein wahnsinnig charismatischer Kerl und mit einer der besten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika vor allem ist er ein sehr mutiger Mann.
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:02 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
"für seine mutige und historische Entscheidung"

allenfalls ne dementakute Verirrung, die ihm das Genick brechen wird!
-

was meint Hussein obama dazu - gibt es da schon ein Statement?

[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:07 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:13 Uhr von dillschwaiger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Trolle werden auch nicht weniger.


Man könnte Trump auch erstmal auf die Schienen legen,einen Zug drüber rollen lassen und dann die Station nach ihm benennen.
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:14 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Deal!

Trump erhält die Namensrechte an einem israelischen Bahnhof und gibt im Gegenzug bisherige arabische Bündnispartner an Russland ab?

It´s great Deal!
Kommentar ansehen
27.12.2017 15:29 Uhr von stahlbesen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*edit*....

[ nachträglich editiert von stahlbesen ]
Kommentar ansehen
27.12.2017 16:43 Uhr von bigpapa
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht wieso man sich über Trump aufregt.

Warum soll etwas was bei Berlin geklappt hat, nicht auch in Jerusalem klappen. Immerhin war Berlin die Hauptstadt der DDR und wir Wessis waren auch da drin. ;)

Es kann klappen wenn man es will oder dazu gezwungen wird.

Und Trump hat nur 2 Dinge gemacht.

1.) Im Gegensatz zu den üblichen Politikern MAL WIEDER eins seiner Wahlversprechen eingelöst.

2.) Etwas getan was schon seit Ewigkeit auf der ToDo-Liste der US-Regierungen steht.

Aber Hauptsache seine Nase in Angelegenheiten andere Regierungen stecken. In meinen Augen geht das nur Israel und die USA was an.


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
27.12.2017 16:57 Uhr von brochterbeck
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da so einige Vorschläge was man nach Angela Merkel benennen könnte ... Na , behalte ich lieber für mich .... vorerst !
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:13 Uhr von Memphis87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"In meinen Augen geht das nur Israel und die USA was an."

Hast du da nicht eine Partei vergessen?

Du weißt schon das dort auch Palästinenser leben? Wohl eher nicht sonst würdest du Jerusalem nicht mit Berlin vergleichen.
Kommentar ansehen
27.12.2017 20:37 Uhr von tutnix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa

"In meinen Augen geht das nur Israel und die USA was an"

eben nicht, der status der stadt ist klar im teilungsplan definiert. daran muss man sich auch als usa und israel halten.
Kommentar ansehen
27.12.2017 23:12 Uhr von Tilt001
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann brauch vermutlich nur die reichen amerikanischen Juden für seine Wiederwahl.

Mit diesem Briefträger von Abbas ist aber auch kein Palästina zu machen.
Von dem hat im Gegensatz zu Arafat auch nie ein westlicher Politiker Notiz genommen.
So eine Führungsschwäche zeigt früher oder später einfach auch ihre Wirkungen.
Kommentar ansehen
28.12.2017 18:11 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ tutnix

Ich kenne diesen Plan nicht. Aber eins weiß ich. Ich bin mir zu 1000% Sicher das sich Trump von den ganzen Theater nicht beeinflussen lässt.

Allerdings hat selbst die USA Bürokratie. Und bis das ganze erledigt ist, hat Trump seine 2. Amtsperiode ;)

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pornostar behauptet: Donald Trump ließ sich von ihr mit Forbes-Magazin schlagen
Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?