25.12.17 18:26 Uhr
 4.023
 

Schweden: Mit Sperma-Hunden auf der Hatz nach Vergewaltigern

 

Im schwedischen Malmö kam es innerhalb der letzten Wochen bereits zu drei Gruppenvergewaltigungen, ein bestürzender Umstand der hunderte Menschen dazu animierte in den Straßen Malmös gegen den vermeintlichen Müßiggang des schwedischen Justizapparats zu demonstrieren.

Im Lichte der ausbleibenden Ermittlungserfolge greift die schwedische Polizei nun zu unkonventionellen Maßnahmen um den Tätern auf die Spur zu kommen, sie setzt auf speziell ausgebildete Sperma-Hunde mit denen sie die Tatorte nach möglichen Spuren untersucht.

Unabhängig davon weiß die Polizei inzwischen zu berichten, dass die Taten entgegen anfänglicher Verlautbarungen offenbar in keinem direkten Zusammenhang stehen.


WebReporter: fpoller
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweden, Sperma, Hatz
Quelle: tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2017 18:26 Uhr von fpoller
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Schweden, YES!
Kommentar ansehen
25.12.2017 18:56 Uhr von stahlbesen
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Die Schweden sollten mal ein wenig an ihrer Toleranz arbeiten...in Deutschland ist man da entspannter.
Kommentar ansehen
25.12.2017 19:05 Uhr von jupiter12
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2017 19:34 Uhr von fpoller
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber jupiter12, Sie wollen doch wohl nicht insunieren dass der ehrwürdige schweizerische Tages-Anzeiger die ethisch-moralischen Grundsätze der von uns allen so wohlgeschätzten Presse besudeln würde, indem er überspitzte Überschriften fabriziert, und nebensächliche Details zu possenhaften Geschichten hochstilisiert? Eine wahrlich absurde Unterstellung!
Kommentar ansehen
25.12.2017 19:54 Uhr von Imogmi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
mus man davon ausgehen das sich jupiter12 in der BRD nicht mehr wohl fühlt, vlt. geht es ihm besser in Schweden, Nordafrika oder Nahem Osten ?
immer nur negative Einstellungen oder kommentare der Junge, nichts positives , Zeit etwas zu ändern.
Also du musst dich ändern oder du musst deine Umgebung ändern , vlt. hilft auch Entzug von SN, könnte ja helfen, auf jeden Fall den anderen, ich hoffe du bist so hilfsbereit wie du immer schreibst.

"Unabhängig davon weiß die Polizei inzwischen zu berichten dass die Taten entgegen anfänglicher Verlautbarungen offenbar in keinem direkten Zusammenhang stehen. "
glaub ich erst wenn die das nachweisen

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
25.12.2017 19:58 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
lol, die Spermahunde gehören zum Untersuchungsteam bei der Untersuchung des Tatortes

die sind nichts neues und sie "hetzen" auch keine Vergewaltiger

sind halt genauso Spürhunde wie die Drogen oder Geldschnüffler beim Zoll
Kommentar ansehen
25.12.2017 20:44 Uhr von Wackelpudding3000
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Spermaköter ... ich lach´ mich schlapp! Bleibt nur zu hoffen, daß die Viecher die Beweisspuren nicht wegschlecken!
Kommentar ansehen
25.12.2017 21:05 Uhr von jupiter12
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2017 21:08 Uhr von jupiter12
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2017 21:14 Uhr von NordHorst
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"dass die Taten entgegen anfänglicher Verlautbarungen offenbar in keinem direkten Zusammenhang stehen."

Selbe wahrscheinliche Tätergruppe aber kein Zusammenhang. Coole Polizei...
Kommentar ansehen
25.12.2017 22:11 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das bedenkliche am ganzen ist wohl, daß es zu wohl unabhängig von einander gelagerten Taten kam, denn das macht klar, daß sich die Täter sicher sind, hier tun zu dürfen was sie wollen.
Kommentar ansehen
25.12.2017 22:12 Uhr von fpoller
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber jupiter12, Sie liegen mit Ihrer Einschätzung fürwahr genau richtig, die Berichterstattung des Tages-Anzeigers bestätigt das meinige Weltbild, und zeigt mir dass unsere progressiven Freunde des Knäckebröds nicht davor zurückschrecken selbst obskurste Wege zu bestreiten um der Ehrenhaftigkeit zum Siege zu verhelfen, und wieder Recht und Frieden in diese unsere so polarisierte Welt zu bringen!

Mögen die Götter unseren skandinavischen Freunden die Vehemenz verleihen der es bedarf sich nicht vom Wege der Rechtschaffenheit zu entfremden - Schweden, YES!
Kommentar ansehen
25.12.2017 22:47 Uhr von jupiter12
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
fpoller,

welchen teil von:.......zwischen Fakten und alternativen Fakten zu Unterscheiden und eventuellen die Quellen mal gegenzulesen.........
hast Du nicht verstanden?
Kommentar ansehen
26.12.2017 00:56 Uhr von fpoller
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Den dritten Teil, mein guter jupiter12... die Handlungsstränge sind inkohärent, der Narrativ bemerkenswert unglaubwürdig, und die mutmaßlichen Schurken im besten Falle Projektionen - von diesem blamablen Machwerk hätte der Autor doch besser Abstand nehmen sollen - 2/10.
Kommentar ansehen
26.12.2017 02:35 Uhr von jupiter12
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
fpoller,

Gute Besserung!
Kommentar ansehen
26.12.2017 08:46 Uhr von det_var_icke_mig
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
bitte bitte Nordhorst ruf die Polizei an, wenn du sachdienliche Hinweise hast, da du ja scheinbar die Täter kennst nach deiner Aussage musst du ja was beitragen können

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?