25.12.17 15:20 Uhr
 2.851
 

Tunesien streicht Emirates-Flüge

 

Tunesien hat alle Flüge der Gesellschaft Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gestrichen.

Die Maßnahme gelte so lange, bis Emirates die Flüge wieder entsprechend den internationalen Vereinbarungen durchführe, teilte das Transportministerium mit.

Zuvor hatte die Airline wiederholt Frauen aus Tunesien von Reisen in die VAE beziehungsweise vom Transit durch das Land ausgeschlossen. In Tunesien war das als Diskriminierung gewertet worden.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tunesien, Flüge, Emirates
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2017 16:55 Uhr von Bigobelix
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Kann mir einer ein Land nennen, wo der Koran Staatsreligion ist und es nicht mittelalterlich zugeht? Aber ich will mich nicht immer so aufregen. Hätte die Kirche bei uns mehr zu sagen, sähe es bei uns nicht besser aus. Was ist das nur für ein peinlicher Gott, der als Vertretung den Vatikan auf Erden braucht?

Nun kommen sie in unser Land und meinen, nicht unserer, sondern ihr imaginärer Freund wäre der einzig wahre Gott und sie haben das Recht, unsere Frauen zu vergewaltigen und zu töten und wir lassen uns das noch immer gefallen? Ich schäme mich dafür!
Kommentar ansehen
26.12.2017 17:52 Uhr von Bigobelix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
An die Minusgeber. Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Entweder seid ihr Moslems oder Bahnhofsklatscher. Als Moslems: Geht zurück zu euren Eseln oder nach Saudi Arabien. Ihr seid doch nur hier, um unser Sozialsystem, was nicht für euch Schmarotzer geschaffen wurde, auszunutzen und auszubluten. Schutz könntet ihr auch in einem anderen Moslemstaat suchen.

Seid ihr jedoch Bahnhofsklatscher und weiblich, dann macht ein Wochenende Sozialdienst in einer Unterkunft von den ach so leidgeprüften Kriegsflüchtlingen. Seid ihr männlich, dann schickt eure Frauen/Freundinnen dahin. Danach reden wir nochmal über minus, ok? Die sind doch alle so lieb und nett. Ihr müsst da keine Angst haben…
Kommentar ansehen
27.12.2017 22:27 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und wieder einmal hat es ein Autor geschafft, Hintergründe unter den Tisch fallen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?