24.12.17 14:02 Uhr
 3.670
 

Pilotprojekt: Bundesregierung lässt Jugendheime in Marokko bauen

Die Bundesregierung hat mit dem Aufbau zweier Jugendheime im nordafrikanischen Marokko begonnen.

Dort sollen sowohl einheimische, nicht migrierte Straßenkinder betreut und zurückkehrende Minderjährige aus Deutschland aufgenommen werden, schreibt die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.

Beide Heime sollen je 100 Plätze haben. Neben Unterkunft und Verpflegung gebe es auch sozialpädagogische Betreuung und Zugang zu Bildungsangeboten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Marokko, Pilotprojekt
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2017 14:13 Uhr von dillschwaiger
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Guter Gedanke,dann haben sie wenigstens eine Ausbildung,wenn sie wieder als Ü 17 hierher kommen.
Und wieso jetzt Marokko?
Syrien hätte ich ja noch verstanden
Kommentar ansehen
24.12.2017 14:59 Uhr von fraro
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"zurückkehrende Minderjährige aus Deutschland"

Dann sind die plötzlich 18 oder werden es gerade auf der Heimreise, so es denn jemals eine geben sollte.

Ansonsten ist es ja eine gute Idee, die Menschen dort zu lassen, wo ihre Heimat ist. Das unterstütze ich auch, aber bringt es was?
Kommentar ansehen
24.12.2017 15:09 Uhr von 24slash7
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Beide Heime sollen je 100 Plätze haben
Für zurückkehrende Minderjährige ....

Ich schmeiss mich mal wieder weg vor Lachen
Kommentar ansehen
24.12.2017 15:27 Uhr von dontcallmy
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
"Beide Heime sollen je 100 Plätze haben"

Auf dem Hof passen bestimmt noch Zelte
Kommentar ansehen
24.12.2017 16:01 Uhr von stahlbesen
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
...währenddessen hier für dringende Sanierung der
Schulen kein Geld da ist....läuft!
Kommentar ansehen
24.12.2017 19:55 Uhr von fleissbildchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ja ein ganz klares Zeichen dafür das die Bundesregierung die Jugendlichen daran hindern will zu uns zu kommen !? Warum wohl ?
Kommentar ansehen
24.12.2017 20:27 Uhr von Wildcard61
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
200 Plätze! Typische Augenwischerei, denn die haben wohl mehrere Nullen vergessen. Aber im Nullen vergessen sind unsere Politiker ja groß wenn Ich mir den Bundestag anschaue.
Kommentar ansehen
25.12.2017 01:34 Uhr von physicist
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Und warum genau werden unsere Steuergelder nun in Marokko verbraten?

Sollten wir nicht aufgrund der Gleichgerechtigkeit in allen anderen 192 Ländern auch Jugendheime bauen?
Warum dann nicht auch KITAs, Schulen, Universitäten, Obdachlosenheime, etc... Wie wäre es noch mit Rentenzahlungen ?
In unserem Land könne wir das ja nicht machen, das wäre zu populistisch...
Kommentar ansehen
25.12.2017 03:21 Uhr von AdiSimpson
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Würden da nicht auch Armbänder reichen ?
Kommentar ansehen
25.12.2017 10:18 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
die üblichen unterirdischen Kommentare die nicht ansatzweise durchdacht sind -.-

@dill: Marokko weil doch einige aus der Richtung kommen und zurück sollen (sicherer Drittstaat und so)

@frara: die Altersaufstufung bringt aber nix, weil sie dann trotzdem nicht bleiben dürften

@stahlbesen: für die Schulgebäude sind die Kommunen zuständig, nicht der Bund, also ganz anderer Geldkreislauf, aber schön dass du dein Unwissen über deutsche Kleinstaaterei so offensichtlich zur Schau stellst um wieder "Schuldigenpolitik" zu betreiben

@wildcard: 200 sind doch immerhin ein Anfang, aber typisch deutsche Forderung nach der "Generallösung" die einfach da ist und alle Probleme löst ohne das man etwas tun muss oder einfach mal irgendwo anfängt, typisches Gegenargument: bringt ja sowieso nix
aber wenn man gar nichts tut bringt es erst recht nichts

@physicist: steht doch in der News, damit die abgewiesenen nicht gleich wieder los machen, sondern eine Perspektive vor Ort bekommen, war das nicht immer eine der Forderungen die hier so laut rausgerufen wurde "Hilfe vor Ort ist viel billiger!" ?, jetzt willst du nicht vor Ort helfen weeil es deutsche Steuergelder kostet, am Ende beschwerst dich aber wieder, dass die alle nach Dtl. kommen
Kommentar ansehen
25.12.2017 11:01 Uhr von erdengott
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"jetzt willst du nicht vor Ort helfen weeil es deutsche Steuergelder kostet, am Ende beschwerst dich aber wieder, dass die alle nach Dtl. kommen "

Man kann durchaus beides beklagen. Man hat weder ein allgemeines Anrecht darauf dass einen fremde Staaten aufnehmen oder unterstützen.
Kommentar ansehen
25.12.2017 12:04 Uhr von Modellbahnfahrer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Geld da für:
-Schulen
-Kitas
-Rentner
-Pflegekräfte
-Krankenhäuser
-Polizei
-Feuerwehr
-sozialen Wohnungsbau
-Strassenbau/-instandhaltung
-Brückensanierungen/-neubau
usw

Aber SCHMAROTZER aus allen Herren Länder aufnehmen, die nur das Wort (NICHT dessen Bedeutung) "Asyl" kennen müssen, um in Deutschland ausgesorgt zu haben, das Geld nur so in den Arsch schieben?


Und das dep_var wieder mal mit seiner Scheisselaberei wieder mittendrin...

Nimm DU doch ein paar deiner geliebten Araberhengste bei dir auf und verköstige die von DEINEM Geld. Hast dann bestimmt auch noch interessante Nächte...
Kommentar ansehen
25.12.2017 12:45 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@erdengott: dann schlag doch mal Alternativen vor, Grenze zu Knarre im Anschlag?

@Modellbahnfahrer: Schuldigenpolitik und Beleidigungen wie man es von dir kennt, Argumente gleich null aber wer braucht schon Argumente wenn er gegen Ausländer hetzen kann

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?