24.12.17 00:01 Uhr
 7.101
 

Überwachungs-App "Haven" von Edward Snowden entwickelt und veröffentlicht

Edward Snowden hat jetzt eine eigene Android-Überwachungs-App mit dem Namen "Haven" herausgebracht, die für mehr Sicherheit sorgen soll. Snowden spricht selber davon, "Haven" soll politische Aktivisten oder Journalisten besser schützen, die sich vor Überwachung fürchten.

Sie ist ab sofort im Google Play Store und bei F-Droid verfügbar. Damit soll das Handy zur Wanze werden. Die App nutzt dafür alle vorhandenen Sensoren von Smartphones, wie Mikrofon, Kamera, Beschleunigungs- sowie Lichtsensor.

Sie soll mit mindestens Android 4.1 zusammenarbeiten und kann alles, was die Sensoren aufnehmen über ein Messenger-Dienst Signal verschicken. Mit einer zusätzlichen App, kann man das Handy sogar zum Darknet-Server machen. Wer Angst vor Spionage hat, kann auch die eigene Wohnung damit überwachen.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: App, Edward Snowden, Snowden
Quelle: inside-handy.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2017 00:23 Uhr von Bycoiner
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2017 01:30 Uhr von Peter261286
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Mit dem Handy nach "Haven Keep Watch" suchen, dann taucht es auf, aber was für ein Schwachsinn :) Wer Angst vor Überwachung hat soll sich mit einer App die einen Überwacht schützen? Mir erschließt sich der Sinn dahinter nicht...
Kommentar ansehen
24.12.2017 01:48 Uhr von Bycoiner
 
+4 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2017 10:27 Uhr von Micanol
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Bycoiner

Kümmere dich doch un deine Bitcoins und verschone uns bitte mit solchen "geistreichen" Kommentaren!
Wir wären dir vielleicht auch dankbar!
Kommentar ansehen
24.12.2017 10:40 Uhr von Salomon111
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wie vieles von Snowden sehr schwachsinnig. Aktivisten und Journalisten sollten ihr Handy nie irgendwo rumliegen lassen. Die App erwartet, dass sie´s immer irgendwo vergessen.

Und überall steht imner man sollte Apps nicht zugriff auf alles geben. Seine App will alle Rechte und das Handy lässt sich aus der Ferne bedienen. Also alles was der Bundestrojaner auch kann.

Aber Snowden arbeitet ja nicht mit westlichen Regierungen zusammen, nur mit der russischen. Da können die Aktivisten ja beruhigt sein.
Kommentar ansehen
25.12.2017 01:41 Uhr von physicist
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich vor Überwachung fürchtet soll sein Handy in eine Wanze umfunktionieren?

Klingt ja völlig logisch....
Kommentar ansehen
25.12.2017 02:04 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gute Idee um endlich mal beweise im Kampf gegen die Geheimdienstmafia zu bekommen. Schade, dass die meisten Menschen das nicht verstehen werden und nur den kuratierten Bullshit aus dem täglichen Kasperle Theater nachplappern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?