22.12.17 09:25 Uhr
 1.162
 

Positive Konjunktur: Deutschland baut Schulden ab

Seit 22 Jahren gibt es die öffentliche Schuldenuhr des Bundes für Steuerzahler in Berlin. Im kommenden Jahr 2018 wird sie nun erstmals rückwärts laufen.

Im Jahr 2017 war die Gesamtverschuldung um 2,9 Prozent zurückgegangen. Nun hat Deutschland noch 1,93 Billionen Euro Schulden.

Reiner Holznagel, der Präsident des Verbandes, sagte jedoch: "Der Rückgang der Verschuldung ist nicht auf eine aktive Politik zurückzuführen, sondern auf das Wirtschaftswachstum, die Steuermehreinnahmen und niedrige Zinsen".


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Schulden, Konjunktur
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2017 10:35 Uhr von abrahamklein2000
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
In Zeiten der Hochkonjunktur Schulden abzubauen ist kompletter Irrsinn. Aber mit den Rollstuhlheiner und seiner schwarzen Null...es müsste investiert werden - Bereiche gäbe es genug. Straßen, Brücken, etc pp.
Kommentar ansehen
22.12.2017 10:53 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"In Zeiten der Hochkonjunktur Schulden abzubauen ist kompletter Irrsinn."

Wann dann?
Kommentar ansehen
22.12.2017 11:17 Uhr von abrahamklein2000
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es reicht keine neuen Schulden zu machen . schau Dir mal die Zinssätze an...
Kommentar ansehen
22.12.2017 11:31 Uhr von derlausitzer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt bin ich aber starrköpfig: Wann dann?
Kommentar ansehen
22.12.2017 11:54 Uhr von Stingen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Würde mich auch interessieren, wann dann? Wenn wir Minus machen?
Kommentar ansehen
22.12.2017 12:18 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2017 13:06 Uhr von DEvB
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@abrahamklein2000

Sorry, aber du bringst da ein paar Sachen durcheinander:

1. Hochkonjunktur hat erstmal nichts mit niedrigen Zinsen zu tun. Für die niedrigen Zinsen gibt es andere Gründe. Zu Zeiten des Wirtschaftswunders hatten wir auch Hochkonjunktur bei hohen Zinsen. Deswegen macht dein Satz "In Zeiten der Hochkonjunktur Schulden abzubauen ist kompletter Irrsinn." keinen Sinn. Prinzipiell sollte man in Zeiten der Hochkonjunktur Schulden zurückzahlen... wann den auch sonst?

2. Vielleicht meintest du ja "In Zeiten niedriger Zinsen Schulden abzubauen ist kompletter Irrsinn." An dem Satz wäre schon etwas mehr dran. Dein Satz "Es reicht keine neuen Schulden zu machen . schau Dir mal die Zinssätze an... " ist dagegen wieder falsch. Wenn du keine neuen Schulden aufnimmst, zahlst du zwangsläufig Schulden zurück. Wenn Schulden zurückgezahlt werden, werden einfach nur auslaufende Kredite bedient, ohne diese durch neue Schulden gegen zu finanzieren.

3. Man könnte jetzt vielleicht bei den niedrigen Zinsen Kredite aufnehmen um zu investieren (ich denke mal, dass ist das was du eigentlich meintest). Das könnte man tatsächlich machen, man muss sich aber bewusst sein, dass die Zinsen mit den niedrigen Krediten irgendwann mal auslaufen. Wenn man sie dann nicht abbezahlen kann und die Zinsen dann wieder oben sind, wirds teuer...
Kommentar ansehen
22.12.2017 13:32 Uhr von abrahamklein2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DEvB: Da hast Du recht und es wesentlich klarer ausgedrückt! Dank Dir!
Kommentar ansehen
22.12.2017 19:10 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Zufall das es genau dann passiert wenn wir keine Regierung haben lol.
Kommentar ansehen
26.12.2017 20:23 Uhr von Politisch_korrekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das ist auch gut so!

DANKE MERKEL!!! :)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?