20.12.17 09:50 Uhr
 7.730
 

Tschernobyl: Sarkophag kann nicht fertiggestellt werden, Strahlung zu hoch

 

Bis zum Ende des Jahres sollte ein neuer Sarkophag um den verstrahlten Atomreaktor von Tschernobyl gelegt werden, doch die Fertigstellung verzögert sich nun.

Grund dafür ist, dass die Strahlung an der alten Bausubstanz immer noch zu hoch ist. Arbeiter könnten deshalb nur "zeitlich nur eingeschränkt" dort eingesetzt werden.

Zum Reaktorunglück in Tschernobyl war es 1986 gekommen, damals wurde schnell eine Schutzhülle über die Atomruine gelegt, die jedoch nur maximal 30 Jahre hielt. Nun muss dringend ein Ersatz her.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Strahlung, Tschernobyl, hoch, Sarkophag
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2017 18:19 Uhr von Bycoiner
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2017 20:44 Uhr von AdiSimpson
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bycoiner
lassen dich deine eltern so spät noch an den computer ?

dir aber schon klar wer dies alles finanziert hat oder ? soll sich die eu selbst erpressen?
Kommentar ansehen
21.12.2017 11:43 Uhr von Steven_der_Weise
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Wäre eine A-Bombe drauf werfen nicht billiger und Effektiver, wohnen werden da ja hoffentlich eh nicht viele.
Hiroshima und Nagasaki scheinen ja auch wieder bewohnbar zu sein.
Den Mist da ewig liegen zu lassen ist sicher die schlechteste Lösung von allen.
Kommentar ansehen
21.12.2017 14:29 Uhr von Zwergenvogel
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Steven

Du willst eine A-Bombe auf ein Atomkraftwerk werfen und damit das Problem der Strahlung lösen.

Wie alt bist du 5 oder 6 ?

Lies mal nach was ein A-Bombe so ist und macht vor allem wie sie wirkt und in welchem Bereich.
Kommentar ansehen
21.12.2017 15:48 Uhr von TTek
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Bycoiner
@Steven_der_Weise

Ihr labert eine Gülle das ist kaum zu glauben.
Kommentar ansehen
21.12.2017 19:16 Uhr von Mauzen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gut 100.000 Jahre noch, bis sich das Gebiet wieder ganz normalisiert hat (bis man da also wieder ohne erhöhtes Krebsrisiko leben kann)
300 Jahre bis das Caesium in der Umgebung weitestgehend zerfallen ist.
Was genau mit dem Kern ist kann man schwer vorhersagen, der wird noch eine Weile aktiv sein, und da gibts dann eine Menge Wechselwirkungen. Dürfte mindestens noch ein paar Dutzend Generationen Arbeit verschaffen.
Kommentar ansehen
21.12.2017 21:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schlecht geschrieben - wie immer!
Kommentar ansehen
22.12.2017 05:01 Uhr von NordHorst
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zwergenvogel

"@Steven
Du willst eine A-Bombe auf ein Atomkraftwerk werfen und damit das Problem der Strahlung lösen.

Wie alt bist du 5 oder 6 ?"

Nee, US-Amerikaner. Die lösen das nach dem Prinzip: "Gewalt hilft immer, wenn nicht -> viel Gewalt".
Kommentar ansehen
23.12.2017 12:00 Uhr von dch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Strahlung zu hoch oder Kasse zu leer weil der Staat lieber Waffen kauft?
Kommentar ansehen
24.12.2017 11:26 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier zur Finanzierung...
http://www.faz.net/...
Kommentar ansehen
27.12.2017 17:01 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atomanlage Majak: Der bestverschwiegene GAU der Geschichte.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?