19.12.17 21:19 Uhr
 1.660
 

Touristen sterben bei einem Busunglück in Mexiko - Mindestens elf Tote

Bei einem Busunglück an der mexikanischen Karibikküste sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen, darunter mehrere Ausländer. Weitere 20 wurden verletzt.

Der Bus war auf dem Weg zu einer archäologischen Stätte auf der Halbinsel Yucatan als er von der Straße abkam. Die Touristen in dem Bus waren zuvor mit einem Kreuzfahrtschiff in Mexiko angekommen.

Der Busfahrer entfernte sich vom Unfallort. Ermittlungen zur Unfallursache wurden eingeleitet.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mexiko, Tote, Busunglück
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aachen: Streit bei Kinderturnier endet in Massenschlägerei der Eltern
Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Saudi Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?