19.12.17 15:33 Uhr
 9.013
 

Lüneburg: Muslimin beschwert sich - Johaneum-Gymnasium sagt Weihnachtsfeier ab

 

Weil eine muslimische Schülerin sich beschwert hatte, dass christliche Weihnachtslieder mit ihrem Glauben nicht vereinbar seien, gibt es in diesem Jahr keine Weihnachtsfeier im Johaneum-Gymnasium in Lüneburg während der regulären Unterrichtszeit.

Schulsprecherin Thurka Parathaman erklärt, es solle keine Feier für Christen geben bei der andere Religionen ausgegrenzt werden. Die Schülervertretung organisiert jetzt eine Feier am Nachmittag. Der Besuch ist freiwillig und unabhängig vom Unterricht.

Das Gros der Schüler reagiert mit Unverständnis. Einige meinten, man könne ja auch muslimische Lieder singen. Andere sind der Ansicht, man produziere mit Absicht Probleme, wo normal keine seien. Der muslimische Landesverband sieht eine Diskussion entstehen, die zu Vorurteilen gegenüber Muslimen allgemein führen kann.


WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lüneburg, Weihnachtsfeier, Muslima
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kollegen verschenken Überstunden, damit Vater sich um kranken Sohn kümmern kann
Schweiz: Touristen in Höhle eingeschlossen - Vorerst keine Rettung möglich
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2017 14:37 Uhr von Thomas66
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
det_var_icke_mig
keine Ahnung warum du so viele Minusse hast, aber offenbar sehen einige schon rot, wenn sie was von Muslime lesen.
Kommentar ansehen
21.12.2017 22:36 Uhr von wecareu
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Btw. die ganzen besorgten social media Trottel sind schon wieder auf eine Ente reingefallen --> http://www.welt.de/...


Wie manipulativ ihr doch seid^^
Kommentar ansehen
22.12.2017 02:39 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das so: hat es bislang eine Pegida gegeben, die für manch einen Fragwürdig war, dann gibt es so langsam genügend Beweise, daß alles andere Fragwürdig ist und die Pegida ihrer Zeit weit vorraus war. Warum man das allerdings so fördert ist mir ein Rätzel.
Kommentar ansehen
22.12.2017 12:05 Uhr von wirklichtraurig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wecareu

Wie Naiv und Beeinflussbar du doch bist!

https://www.welt.de/...

Du glaubst scheinbar jede noch so schwammige aussage.
Kommentar ansehen
22.12.2017 13:12 Uhr von NinoSiegburg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch lachhaft echt...Geh mal als deutscher ins Ausland und fordere da mal was..die treten dich zurück über die Grenze...unglaublich diese Heuchelei
Kommentar ansehen
22.12.2017 22:45 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Der muslimische Landesverband sieht eine Diskussion entstehen, die zu Vorurteilen gegenüber Muslimen allgemein führen kann."

Dann sollte man seine Anhänger aufrufen nicht solche unsinnigen Forderungen zu stellen.

Wenn ich als Atheist verlangen würde, dass von der Moschee aus nicht mehr zum Gebet gerufen werden darf, weil sich das mit meinem Atheismus nicht vereinbaren lässt...was dann wohl los wäre?

Refresh |<-- <-   51-56/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin
Musiker Neil Diamond muss nach Parkinson-Diagnose Tournee beenden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?