19.12.17 11:59 Uhr
 963
 

"Glee"-Star Mark Salling gibt Besitz von Kinderpornografie zu

 

In der Serie "Glee" spielte Mark Salling den Unsympathen und hat nun auch in der Realität kein schönes Gesicht gezeigt.

Vor einem Gericht in Los Angeles gestand der Schauspieler den Besitz von Kinderpornografie ein. Nun droht ihm eine Gefängnisstrafe zwischen vier und sieben Jahren, zudem soll er als Sexualstraftäter registriert werden.

Ermittler hatten zuvor mehr als 50.000 illegale Aufnahmen von Minderjährigen auf seinem Computer und einem weiteren Speichermedium gefunden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Besitz, Kinderpornografie, Glee
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?