19.12.17 10:32 Uhr
 998
 

Twitter: "Tagesthemen" bezeichnet neuen österreichischen Kanzler als "Pimpf"

 

Über den offiziellen Twitter-Account der "Tagesthemen" hat WDR-Chefredakteurin Sonia Mikich den neuen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz als "Pimpf" bezeichnet.

Mit dem Begriff löste sie eine Empörungswelle aus: Er ist einerseits eine abwertende Bezeichnung für einen Jüngling, wurde aber auch unter den Nationalsozialisten verwendet: So war der "Pimpf" ein Dienstgrad für 10-14-jährige Mitglieder des Deutschen Jungvolks.

Mikich entschuldigte sich inzwischen und schrieb: "Oh je, ich merke: Ironie funktioniert gar nicht". Es tue ihr leid, falls sich jemand beleidigt gefühlt habe: "Gleichzeitig verzeihe ich auch alle Beleidigungen gegen eigene Person, Journalismus, Merkel, Tagesthemen, die ich gelesen habe".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Twitter, Kanzler, Tagesthemen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar
13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros "Shape of Winter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2017 10:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sau gut pariert! Erst sich entschuldigen, und mit dem Nachsatz dann die ewig empörten gleich mit verarscht!

Soo muss das!
Kommentar ansehen
19.12.2017 10:55 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Pimpf
Bedeutung: kleiner Junge, Kleinkind, Knabe, Bengel.
Im Kontext: scherzhaft bis abwertend

Man merkt dass die Leute die deutsche Sprache überhaupt nicht mehr beherrschen.
Desweiteren war Pimpf bei den Nazionalsozialisten kein Dienstgrad sondern eine Altersgruppe in den Organisationen, ähnlich wie es früher die Jung,-Thälmannpioniere samt FDJ, das waren schließlich auch keine Dienstgrade.
Kommentar ansehen
19.12.2017 11:04 Uhr von dillschwaiger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Ist halt nur eine weitere von leider viel zu vielen System-Dummbratzen beim ÖR.
Kommentar ansehen
19.12.2017 11:08 Uhr von Zwergenvogel
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein WDR Chefredakteur sollte ein bisschen Professioneller und überlegter agieren.

Selbst wenn das sein Privatmeinung ist sollte man sowas in der Position nicht nach außen kommunizieren.
Kommentar ansehen
19.12.2017 11:15 Uhr von Walder67
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Kompetenzgranate beim WDR. Wer hätte etwas anderes erwartet?
Kommentar ansehen
19.12.2017 14:41 Uhr von NinoSiegburg
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
WDR ? Staatsfernsehen...für so einen Mist muss man auch noch GEZ bezahlen unglaublich diese Verarsche hier in Deutschland
Kommentar ansehen
26.12.2017 09:19 Uhr von Pilskopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je....das wird der"Pimpf" den "Piefkes "wohl übel nehmen.

[ nachträglich editiert von Pilskopp ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?