18.12.17 15:10 Uhr
 1.108
 

Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Gut fünf Monate nach dem G20-Gipfel in Hamburg wollen Polizei und Staatsanwaltschaft mit einer Öffentlichkeitsfahndung beginnen.

Es sollen Fotos und Videosequenzen veröffentlicht werden, auf denen mutmaßliche Gewalttäter zu erkennen sind. Die Polizei schätzt, dass vom 6. bis 8. Juli bis zu 6.000 Täter aktiv waren.

Die Aufnahmen sind nach Tatkomplexen geordnet worden, beispielsweise nach Plünderungen oder dem Tatort Elbchaussee, sagte Polizeisprecher Timo Zill.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Fahndung, G20
Quelle: ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2017 15:29 Uhr von Walder67
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso sind es jetzt Gewalttäter und keine Aktivisten mehr? Wieso sind es nicht immer Gewalttäter?
Kommentar ansehen
18.12.2017 15:35 Uhr von BurnedSkin
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@ Walder67

Wenn´s Dir besser gefällt, kannst Du sie ja weiter "Aktivisten" nennen.
Kommentar ansehen
18.12.2017 16:23 Uhr von Max97
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Also wenn schon, dann antisexistisch AktivistInnen oder GewalttäterInnen.
Kommentar ansehen
18.12.2017 17:00 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur sie bekommen viele von denen zu fassen. Das sind Verbrecher denen Eigentum und Gesundheit anderer völlig egal ist.
Kommentar ansehen
18.12.2017 17:52 Uhr von supermeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum steht bei fast jedem zweiten Verbrecher südländische Erscheinung?
Kommentar ansehen
18.12.2017 18:22 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht, weil viele von denen aus den regionen kamen? die tatsache ist eigentlich schon länger bekannt, sollte man schon mitgekriegt haben, wenn einen das thema interessiert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?