17.12.17 14:12 Uhr
 1.806
 

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

 

Das Schicksal des 500-Euro-Scheins scheint noch nicht endgültig besiegelt.

"Die Entscheidung des EZB-Rates, den 500er nicht mehr auszugeben, bezieht sich nur auf die zweite Banknotenserie mit neuen Sicherheitsmerkmalen", sagte Bundesbankvorstand Thiele. Es wird wahrscheinlich eine neue Banknotenserie im Laufe des nächsten Jahrzehnts kommen, ergänzte er.

Der Europäische Zentralbankrat hatte im vergangenen Jahr beschlossen, die Ausgabe der 500er Banknote Ende 2018 einzustellen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Deutsche, Bundesbank, Schein, Deutsche Bundesbank, Euro-Schein
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2017 14:56 Uhr von Front777
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2017 15:39 Uhr von bigX67
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich hoffe das war ironie.
Kommentar ansehen
17.12.2017 15:41 Uhr von User-ohne-Name
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Front777,
wir sind schon gläsern genug, ich will die Option anonym mit Bargeld zu bezahlen, auf keinen Fall verlieren.
Kommentar ansehen
17.12.2017 15:54 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Typischer fall von alles neue ist Cool und ich-hab-ja-nix-zu-verbergen Volltrottel... Lass dir doch gleich noch einen Chip in Arsch stecken von der Krankenkasse und einen Strichcode von deinem Arbeitgeber in Nacken tätowieren...
Kommentar ansehen
17.12.2017 17:26 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wer hat denn noch 500 €-Scheine? Die hat doch heut kaum noch jemand, weil sie sowieso nicht angenommen werden.
Kommentar ansehen
17.12.2017 18:36 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hatte mir gerade 25 davon von der Bank geholt - mit Banderole

..der Autohändler und der Makler hatten sich gefreut gehabt

Bargeld lacht...lach!
Kommentar ansehen
17.12.2017 23:44 Uhr von auru
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der 500er war 2002 schon weniger als 1000 Mark wert. Inwischen hat sich der Realwert schon fast halbiert. Wenn nicht vorher wegen Draghi die Inflation zündet, dann hat er in 25 Jahren den Wert vom 200er.
Momentan merkt man schon, dass die 50er beim Einkaufen gerade so dahinschmelzen.
Da muss man auch beim Abschluss einer Versicherung richtig denken. Nach 40 Jahren ist der heutige Nennwert nur noch etwa 1/3 bis 1/4.
Wenn etwas teurer wird, dann steigt meist nicht dessen Wert, sondern es sinkt der Geldwert.
Wer an Weihnachten Geld schenkt, der mag doch keinen Überweisungsbeleg unter den Christbaum legen.
Es ist übrigens ein alter Trick von Käufern, die verhandeln und bar zahlen, viele kleine Scheine mitzunehmen und vorzuzeigen. Das sieht nach viel Geld aus und Verkäufer sind eher bereit billiger zu verkaufen.
Beim Gebrauchtwagenkauf ist auf jeden Fall schneller gezählt.
Das ist auch einfach Datenschutz.
Die großen Betrügereien laufen heute ohnehin alle digital.

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
18.12.2017 05:10 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na? Kalte Füsschen bekommen? Wie, digitale Währungen sind voll im Trend? Blase? Währungsblase? Während die heissgeliebte economy, höchst vorhersagbar, die Grätsche macht?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?