16.12.17 22:18 Uhr
 2.410
 

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet

 

Nach 20 Jahren ist nun endgültig Schluss, der Chat-Dinosaurier AOL Messenger ist Geschichte. Alle Daten und Gesprächsverläufe sind gelöscht worden.

"Für Kinder der 90er sei AIM ein bedeutender Teil des Lebens gewesen, so der Oath-Sprecher Michael Albers. Oath gehörte der Dienst, der inzwischen überflüssig geworden war und überwiegend in Amerika genutzt wurde.

In Europa wurde ICQ benützt, welcher auch von AOL übernommen wurde, aber bereits 2010 nach Russland verkauft wurde. AIM-Nutzer nutzten den Twitter-Hashtag #aimemories, um sich vom Messenger ihrer Jugend zu verabschieden.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dinosaurier, Chat, Schacht, Messenger, AOL, Schicht
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro
Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2017 23:39 Uhr von Lommels
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Schade, nun auch AIM. Vor einiger Zeit wurde ja schon der MSN/Windows Live Messenger eingestampft, dann noch Xfire wobei dieser Dienst eher unter Gamern bekannt war. Da wird man schon etwas wehmütig.
Kommentar ansehen
16.12.2017 23:51 Uhr von det_var_icke_mig
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ein deutliches Zeichen dafür wie alt wir schon geworden sind ...
Kommentar ansehen
17.12.2017 00:22 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Ja - leider, hab auch noch AOL CD´s - die Damals in fast jeder Zeitschrift beigelegt waren.

..wenn so alte liebgewordene Dinge verschwinden - wird man schon ein wenig Sentimental - und wischt sich eine Träne aus dem Augenwinkel.

Bei SN - ach was soll´s - so ist der Lauf der Welt - den halten weder Tod noch Teufel auf
Kommentar ansehen
17.12.2017 01:02 Uhr von User-ohne-Name
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
AOL CD´s,
ich denke, hunderte davon habe ich schon weggeschmissen und trotzdem, mein Keller ist noch voll davon.

Werden die irgendwann für nur 1€ zurückgekauft, kann ich in Rente gehen ;)
Kommentar ansehen
17.12.2017 01:10 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
LOL - die hatten ja immer für 14 Tage freien Internetzugang per Modem - deswegen waren die so begehrt.

Gab auch mal ne Zeit wo man die für ein paar Mark verkaufen konnte. Ob die heute noch jemand sammelt - wegen der wechselnden Motive auf der Vorderseite?
--

Boris Becker war begehrt damals - da lief die AOL Werbung gerade im Fernseher ;-))

[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
17.12.2017 10:53 Uhr von RayDonovan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
verwechselt bitte nicht AIM mit AOL.
AOL kann weiterhin genutzt werden; nur der messenger ( also AIM ) hat den betrieb eingestellt

traurig ist es allemal.....fuer den ein oder anderen. hab selber mal ne zeitlang in duisburg bei AOL gearbeitet.aber das ist schon ewig her.
Kommentar ansehen
17.12.2017 11:07 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Xfire hat mir mehr weh getan, der hatte als einziger Client die Onlinestunden in den Spielen mitgezählt. Steam zeigt zwar bedingt an, wo jemand online ist, aber zählt die Zeit nicht mit.

AIM hatte ich nur sporadisch verwendet. Und Face$ook ist mir unsymphatisch. WKW war eher mein Fall, aber wie immer hat RTL das aufgekauft und eingestampft.

Die Leute, die mit mir reden/schreiben wollen haben meine Handynummer.

AIM, Yahoo Messi, ICQ und Konsorten sind der Zeit zum Opfer gefallen.

RIP.

Edit: Achja, Bycoiner, erstes Plus von mir. Normalerweise hast du so Hirnfurz-Meldungen und Kommentare. Es besteht Hoffnung. Ich hoffe, du ärgerst dich über das Plus vom Pack ;)

[ nachträglich editiert von Brunnenbeschuetzer ]
Kommentar ansehen
17.12.2017 11:28 Uhr von Babble22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ruhe in Frieden

War eine schöne Zeit
Kommentar ansehen
17.12.2017 12:00 Uhr von Airstream
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Stück Jugenderinnerung... Damals gehörte ICQ ja zum guten Ton (kenne sogar noch meine ICQ Nummer die ich damals 2000 erstellt habe) und meistens hatte man WIM und AIM zusätzlich mit dabei. In Hochzeiten klingelten alle drei gleichzeitig im Sekundentakt :D

Ist heute halt alles nicht mehr so... Chatten höchstens noch via Whatsapp oder Facebook, ansonsten ist die direkte Kommunikation via Internet ziemlich eingeschlafen. Auch IRC hab ich schon ewig nicht mehr wirklich gesehen und solche Chatriesen von damals wie Chat4Free gibt es ja ebenso nicht mehr...
Kommentar ansehen
17.12.2017 12:04 Uhr von CroNeo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ICQ wird immer noch genutzt und von den jetzigen Besitzern auch weitergepflegt. Die (heutige) mobile Variante unterscheidet sich auch kaum von anderen gängigen mobilen Messengern.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?