15.12.17 14:12 Uhr
 6.998
 

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle

 

Das Vahrenwalder Bad in Hannover hat schon seit 2005 Probleme mit Frauen, die mit Straßenkleidung ins Wasser gehen, am Beckenrand picknicken, ihre Haare im Bad färben und massenhaft Müll hinterlassen. Stadtsprecherin Ulrike Serbent bestätigt, dass es sich hier um muslimische Frauen handelt.

Wenn Mitarbeiter des Bades auf die Baderegeln hinweisen, drohen die Frauen mit ihren Ehemännern und Brüdern. Man hat das Thema lange Jahre verheimlichen können, bedauert es jetzt, dass es an die Öffentlichkeit kam.

Die Frauen kommen aus einer anderen Kultur, das ist dann eben so, sagte die Sprecherin. Man arbeite jetzt an wirksamen Maßnahmen. Als erstes will man die Integrationsbeiräte einbinden, damit diese den Frauen sagen, dass man sich bei uns anders benimmt.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Probleme
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
USA: Ex-Manson-Jüngerin Leslie van Houten wird keine Bewährung gewährt
China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2017 14:19 Uhr von dillschwaiger
 
+67 | -6
 
ANZEIGEN
Alles nur kulturelle Mißverständnisse,wir haben nur die verkehrten gesellschaftlichen Werte und eine den Neuankömmlingen unangepaßte Gesetzgebung.
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:22 Uhr von Eule99
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
Geht alle zurück in euer Land dort werdet ihr gebraucht für den Aufbau , tut endlich was
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:25 Uhr von Wackelpudding3000
 
+69 | -5
 
ANZEIGEN
Unfaßbar, was wir uns alles bieten lassen ...

Wenn jemand die Hausordnung nicht einhält: vom Hausrecht Gebrauch machen und die asozialen Gäste des Bades verweisen!

Wenn sich diese Vorfälle wiederholen: Hausverbote aussprechen!

Wenn die Ehemänner und Brüder das Personal bedrohen: Polizeischutz anfordern, Security-Personal einstellen!

Wenn wir aber weiterhin die Klappe halten, immer nur einen Bückling vor den neuen Herren machen und unsere künftigen Unterdrücker auch noch hofieren, dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir von denen eins richtig in die Fresse kriegen!

Leider wird sich an den Zuständen in den Bädern mit muslimischer "Bereicherung" wohl auch auf lange Sicht nichts ändern! Solange bleibt für jeden vernünftig denkenen Menschen nur eine einzige Präventivmaßnahme: derartige Bäder sind zu meiden! Vielleicht besteht dann eine kleine Chance, daß aufgrund ausbleibender Einnahmen die Betreiber zum Umdenken gezwungen werden!
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:36 Uhr von 24slash7
 
+57 | -4
 
ANZEIGEN
Die "Integrationsbeiräte" einbinden

Whoooooooahahahahahahahahahahaha
Ich schmeiss mich weg vor Lachen
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:43 Uhr von viper26
 
+58 | -4
 
ANZEIGEN
Schon amüsant, man bedauert nicht etwa das man sich das jahrelang hat gefallen lassen, oder das man es jahrelang verschwiegen hat oder das man nicht schon längst dem ganzen einen Riegel vorgeschoben hat , nein man bedauert das es jetzt bekannt geworden ist das es diese Probleme gibt.


Da muss man sich durchaus mal fragen wie saublöde sind die da eigentlich?

Da gäbe es für diese Probleme ja nun ganz ganz einfache Lösungen da braucht es keine Integrationsräte, Sozialarbeiter oder sonstwas für. Da brauchts nur einen guten Security Dienst oder halt die Polizei.

Und wenn sich da dann welche eben nicht ändern, dann sollte man da durchaus dann auch mal härter durchgreifen indem man diese Leute entsprechend bestraft notfalls wenn diese überhaupt keine Lust auf integration haben abschieben.

für was braucht man da irgendwelche Integrationsräte? Den Leuten die Baderegeln klarmachen und das diese einzuhalten sind, das sollte auch ohne irgendwelche Räte funktionieren. Setzt aber natürlich vorraus das diese Leute auch Lust haben die Regeln zu befolgen und danach sieht es ja nicht aus.
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:51 Uhr von erdengott
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem scheint unfähiges Personal zu sein. Schwimmbäder die ich bislang besuchen konnte hatten allesamt Regeln die es einzuhalten galt - egal von wo die Leute kamen. Wenn die Leute nicht kooperativ sind Hausverbot mit Polizei durchsetzen und bei Bedrohung Anzeige. Dieses ganze Rumgedruckse schadet mehr als es nutzt.
Und man muss diese Frauenbadetage weglassen, damit die Leute die die Regeln nicht lesen können ihr Verhalten an normalen Badegästen ausrichten können und nicht in einer Parallelgesellschaft baden.

[ nachträglich editiert von erdengott ]
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:58 Uhr von wotan5456
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
niemand in diesem land ist in der lage einfach mal die gesetze oder regeln anzuwenden die eigentlich doch für alle gelten sollten statt solche leute raus zu werfen wie es sich gehört bedauert man nun das dieses thema es in die presse schafft...

die probleme die viele muslime mit sich bringen lassen sich nichtmehr verstecken und eigentlich sind es nicht einmal die fremden ansich schuld sondern unsere regierenden, richter polizisten, jeder der mit solchen leute noch mitleid hat oder aus falscher toleranz heraus sagt das ist eben so die kommen von woanders...

da fragt man sich ja wieso andere volksgruppen sich zum großteil an unsere gesetze etc. halten können nur die moslems mal wieder nicht immer das selber mit denen...
Kommentar ansehen
15.12.2017 14:59 Uhr von MrMatze
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
"Das ist dann eben so..."
Ich schmeiß mich weg!

Hausrecht kennt das Vahrenwalder Bad nicht?
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:00 Uhr von Rumpelstielzchen007
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
selbst gewolltes Elend....
Das gehört ab jetzt zu Deutschland.
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:05 Uhr von CommanderRitchie
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Tja Leute...
So ist das heut zu tage in Deutschland...

Ihr geht (die meisten jedenfalls) täglich brav zur Arbeit... buckelt euch krumm... und unsere Flüchtlinge lassen es sich auf eure Kosten gut gehen... Ich kach mich schlapp, was hier in Deutschland abgeht !!
Der Zerfall unserer Werte ist im vollem Gange und wird durch unsere unfähige Regierung - allen voran Merkel - auch noch gefördert !! Es wird verharmlost, weggeschaut, tatsachen verdreht und / oder vertuscht - und Kritiker als Nazis und Pack tituliert.
Ja... und die meisten haben das auch noch gewollt !! Ihr hattet im September die Wahl !! Jetzt jammert nicht herum und kommt damit klar.

Also... immer schön Fleißig sein... eure - und ich betone EURE - Flüchtlinge brauchen noch viel mehr von eurerer Fürsorge (ach Sorry... natürlich eure Steuerzahlungen - die ihr ja selbst erarbeitet.... Muahahahaha)

Solche Flachschüppen äääähhhh Bürger wie in Deutschland gibts sonst nirgendwo auf der Welt !!! Schnauze halten, Buckel krumm Rackern... und dann haltet ihr nach einer Ohrfeige auf die linke Backe auch noch die rechte Backe hin !! So blöde muß man erst mal sein !!
Aber genau deshalb sind die hier bzw. kommen die auch alle hierher...

Aber macht mal weiter so... die Merkel wird es danken Hahahahaaa

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:16 Uhr von brochterbeck
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Moslems schwimmen doch im Geld , wenn es drum geht eine neue Gebetskaserne zu bauen sprudeln nur so die Millionen. Warum also bauen die nicht ihre eigenen Schwimmbäder ?
Könnte vielleicht da dran liegen das dann keiner hinterher räumt oder aber das Schwimmbäder gar nicht Teil ihrer Kultur sind die diesen Dreh aber nur benutzen um den Deutschen auf die Nerven zu fallen ?
Wie hoch ist eigentlich die Hallenbaddichte in der Türkei ?
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:39 Uhr von stahlbesen
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
„Als erstes will man die Integrationsbeiräte einbinden, damit diese den Frauen sagen, dass man sich bei uns anders benimmt„

...dann träumt mal schön weiter!
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:46 Uhr von Maika191
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Nur werden die Integrationsbeiräte einen scheiß bringen. Einfach den Frauenbadetag abschaffen und das Problem löst sich von alleine. Junge Junge, was man sich als Deutscher in Deutschland so alles bieten zu lassen hat. Ich verstehe jeden AfD Wähler, jeden.
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:12 Uhr von erdengott
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe noch nicht ganz verstanden in welcher Kultur die Anweisungen von Aufsichtspersonal ignoriert werden. Vielleicht sollte man mal kultursensibel die Methoden der Herkunftsländer um Regeln durchzusetzen anwenden?
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:14 Uhr von Tilt001
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
"Babywindeln werden zum Teil im Planschbecken entsorgt, manche Papierkörbe als Toiletten missbraucht. Am Beckenrand veranstalten Frauen bisweilen ein Picknick."
kein-freiwild.info/2017/12/
15/frauenbadetag-gaeste-
verstossen-gegen-hygieneregeln/

Was hat das noch mit Baden zu tun? Das ist wohl eher der Jihad der Frauen, um Typhus und Cholera unter die Ungläubigen zu bringen.

Der Frauenbadentag ist aber wichtig, nicht jede 90-Jährige möchte mit den 20-jährigen auf der selben Bahn um die Wette schwimmen!

Die sollen einfach das Personal auswechseln, wenn das nicht in der Lage ist, die Hausregeln durchzusetzen, dann taugt es auch nichts.

Jeder Androhung von Gewalt muss automatisch ein Hausverbot folgen. Problem gelöst, für alles weitere gibt es die Polizei.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:24 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:26 Uhr von BewusstMann
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
" Man hat das Thema lange Jahre verheimlichen können, bedauert es jetzt, dass es an die Öffentlichkeit kam. "

Oh, ich glaube nicht, was ich da lese... Wie bedauerlich, daß das jetzt an die Öffentlichkeit kam. Sollte wohl weiterhin vertuscht werden, bis zum geht nicht mehr.. was wohl nun soweit ist.

Warum vertuschen, warum verschweigen...? Nützt das irgendjemanden?

Die Fakten müssen immer klar auf den Tisch. Nur so kann man für Ordnung sorgen. Auch in den Schulen etc. alles wird
vertuscht, solang es geht.. nur nicht die Wahrheit sagen.
So macht man alles langsam aber stetig kaputt.

Mal ganz abgesehen von der Problematik an sich, man könnte wahrscheinlich Bücher darüber schreiben.
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:29 Uhr von henry2110
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Weist diesen Schlampen einen Bereich zu, wenn sie denn schon Bäder benutzen dürfen die von deutschen Steuerzahlern bezahlt werden.
Den können sie vermüllen und morgen wieder in dieselbe dreckige Brühe steigen, die sie heute hinterlassen, oder weist ihnen einen Badeweiher, einen Bach oder einen Fluss zu.
Dies hat nichts mit anderer Kultur zu tun, sondern ist eine bewusste Provokation und Ausnutzung derer, die dafür bezahlen müssen.
Ein deutscher der sich nicht an die Regeln hält in einem öffentlichen Bad, bekommt spätestens nach dem zweiten Verstoß, Hausverbot und diesen Schlampen schaut man über Jahre hinweg seelenruhig zu, wie sie öffentliches Eigentum vermüllen, deutsche Gäste vergraulen und Bedienstete des Bades von den Angehörigen dieser unkultivierten Weiber, bedroht werden, nur weil sie Ihren Job machen.
Begreifen unsere Politiker nicht was sie hier heraufbeschwören oder glauben diese Idioten tatsächlich, dass das "Pack" sich das auf Dauer wirklich gefallen lässt?
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:41 Uhr von TONY-MARRONY
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja nichts wirklich neues.

https://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
15.12.2017 17:58 Uhr von Gimpel1952
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Verheimlichen, weggucken und Schnauze halten ??? Mehr fällt diesen Deppen von der Stadt nicht ein ?? Knüppel raus und dieses Gesocks aus dem Haus jagen und Benimmregeln mitgeben. Ach ja, und Adressen von Den Grünen und Klatschern mitgeben, zwecks Integrationsgesprächen und nicht vergessen den Müll in deren Wohnung schmeißen und , Allah ist groß! rufen..
Kommentar ansehen
15.12.2017 18:05 Uhr von CrixD
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@henry2110

"Begreifen unsere Politiker nicht was sie hier heraufbeschwören..."

Du Ich denke inzwischen, daß die genau wissen was sie da machen.

Wie sagte einst Franklin D. Roosevelt so schön:
"In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war."
Kommentar ansehen
15.12.2017 18:15 Uhr von Dilaudid
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man schon bedauert, dass das Problem in die Öffentlichkeit kommt zeigt das doch, welchen Geistes Kind sie sind. Mir kommt das manchmal so vor, als möchte man sich schon jetzt den künftigen Herrschern andienen, einfach wiederlich das Verhalten.
Kommentar ansehen
15.12.2017 18:18 Uhr von bigX67
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2017 18:20 Uhr von erdengott
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Wenn man schon bedauert, dass das Problem in die Öffentlichkeit kommt zeigt das doch, welchen Geistes Kind sie sind."
Vor allem lädt so ein Verhalten zu Mutmaßungen ein. Wieviel verheimlichte Vorgänge gab es denn vorher schon? Selbst wenn es keinen gab, einfach glauben kann man das nicht mehr.
Kommentar ansehen
15.12.2017 18:39 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?