15.12.17 09:35 Uhr
 1.120
 

Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen

 

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda hatte 2003 die Fluglinie Niki gegründet und stieg 2011 aus dem Unternehmen aus.

Nun, nach der gescheiterten Übernahme von Niki durch die Lufthansa, will der 68-Jährige die insolvente Fluglinie wieder übernehmen.

"Die Chance ist sehr groß geworden. Die Chancen sind jetzt sehr gewachsen", so Lauda: Man müsse nun jedoch klären, wie viele Flugzeuge tatsächlich vorhanden seien. Dann könne man "den Preis bestimmen und wieder verhandeln".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fluglinie, Niki Lauda
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Legende Niki Lauda ist wieder Besitzer der Air-Berlin-Tochter Niki
Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Nach 21 Jahren: RTL-Formel-1-Experte Niki Lauda kündigt Rücktritt live im TV an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2017 10:49 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wollte der nicht aus dem Geschäft aussteigen, als eines seiner Flugzeuge weggeraucht ist? Und jetzt will er eine Fluglinie ünernehmen, die wahrscherinlich seit Jahren aufgrund Geldmangels nur die absolut notwendigen Reparaturen und Wartungen durchgeführt hat.

Bei der AirBerlin-Übernahme durch Lufthansa macht das ja Sinn, die haben einiges an Kohle im Rücken, aber das.... .

Wird nicht mehr Lieblingsflieger.
Kommentar ansehen
15.12.2017 16:16 Uhr von zeronight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Völliger Unsinn, Reparaturen sind immer Notwendig und werden auch bei Airlines mit Geldproblemen immer durchgeführt. Aber man kann ja Einsparungen machen im Bereich der Optik, dann wird bei den Checks halt im innenraum nicht alles "wie neu" gemacht sondern nur noch funktional gehalten...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Legende Niki Lauda ist wieder Besitzer der Air-Berlin-Tochter Niki
Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Nach 21 Jahren: RTL-Formel-1-Experte Niki Lauda kündigt Rücktritt live im TV an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?