12.12.17 11:18 Uhr
 1.451
 

Jerusalem-Streit: Iran bietet Palästinenser bei Widerstand gegen Israel Hilfe an

 

Irans Präsident Rohani hat den Palästinenser beim Widerstand gegen den Erzfeind Israel nun Hilfe angeboten.

Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, wird auch im Iran heftig kritisiert, so dass nun ein hochrangiger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) die palästinensischen Widerstandskämpfer unterstützen will.

Rohani sagte zuvor, Jerusalem sei vor allem wegen der Al-Aksa-Moschee "mehr als nur Politik".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Streit, Iran, Hilfe, Palästinenser, Widerstand, Jerusalem
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2017 12:38 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist falsch! Nicht der Iran an sich ist der Erzfeind Israel, denn beide haben eine gemeinsame Geschichte, sondern die Islamische Ideologie, die vorherrscht im Regime in Teheran, ist der Erzfeind Israels!
Kommentar ansehen
12.12.2017 13:05 Uhr von detluettje
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder macht sich seine Feinde selbst.
Kommentar ansehen
12.12.2017 13:40 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Jeder macht sich seine Feinde selbst."

Ja, so ist es! Sagte nicht Newmann mal :"Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter!"
Kommentar ansehen
12.12.2017 13:46 Uhr von dillschwaiger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hier hat der Trump sein Zippo an eine Lunte gehalten.
Die Region war gerade auf dem Weg etwas ruhiger zu werden.
Kommentar ansehen
12.12.2017 16:33 Uhr von majorpain
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte man sich das unten mal genauer anschauen wie sich Israel benimmt. Drehen dem Gaza einfach das Wasser ab etc.
Kommentar ansehen
12.12.2017 16:35 Uhr von Pavlov
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Solang man nicht Israel in die Verantwortung nimmt, muss man sich über sowas nicht wundern. Die USA sollte sich mit ihrer Lobbyarbeit vielleicht mal raushalten. Trump ist so ein Vollidiot. Mit der Anerkennung hat er die Zwei-Staaten-Lösung völlig gegen die Wand gefahren.
Kommentar ansehen
12.12.2017 17:16 Uhr von Buck-Ofama
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Pavlov

wieso? ich finde trump hat das sehr geschickt gemacht.
er hat jerusalem anerkannt so wie es israel immer wollte und jetzt müssen sie halt selber damit klarkommen das die usa nicht mehr im friedensprozess akzeptiert werden kann.

israel glaubt halt das sie auf eigene faust alles regeln können obwohl der ganze staat praktisch nur durch hilfe der usa und europa überlebt seit gründung.
Kommentar ansehen
12.12.2017 17:54 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz egal, wie offen sich der Iran oder der Irak nach Westen hin geben, beide stellen eine große Gefahr dar. Das sollte man immer wissen.
Kommentar ansehen
12.12.2017 17:56 Uhr von Yesod9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die größte Gefahr, die ist und bleibt der Ami...
Da kann wohl Keiner...bamm

@Pavlov
Unsinnig, darüber zu diskutieren, wie es den Palästinisern geht, oder?
Dafür haben wir das Gefolge in Deutschland, ein Kriegsherd entsteht und juckt keine Sau...
Koran, Bibel..
Menschlichlkeit ist auf beiden Seiten, nicht existent, wer dafür zahlt ist auch klar, oder

[ nachträglich editiert von Yesod9 ]
Kommentar ansehen
12.12.2017 19:27 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschlichkeit - ist nicht nur auf Beiden Seiten existent - sondern auch - auf der dritten Reichsebene..

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?